Das Elektronik-Portal
 

Siemens E14-14 während Schleudervorgang stehengeblieben

WooShell
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 42
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2014
Karma: 0
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Siemens E14-14 während Schleudervorgang stehengeblieben

 · 
Gepostet: 01.05.2014 - 15:00 Uhr  ·  #1
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: E14-14

E-Nummer: WM14E143/15 FD 9002 601980

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): während Schleudervorgang stehengeblieben

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Die elterliche E14-14 (BJ 2010) ist während dem Schleudervorgang einfach stehengeblieben.
Herbeigerufener Techniker hat sie manuell entwassert und ausgeleert, meint neuer Motor ist fällig.
Da ich nicht einfach so einer Reparatur im Kostenbereich des halben Neupreises zustimmen möchte, habe ich die Maschine mal zerlegt und durchgemessen.

Fehlerbild: ~1 Sekunde nach Einschalten (egal welches Programm) blinken Drehzahl-LEDs 1, 3, 5 ("Fehler im Antriebsstrang" laut hier im Forum kursierenden PDFs)

Messergebnisse soweit:
- Kabelstrang (orange) intakt, keine mechanischen oder korrodierten Schäden erkennbar, Durchgangsprüfung ok.
- Motorkohlen beidseitig ~30mm, gleichmässig abgeschliffen, keine Bruchstellen o.ä. erkennbar
- Durchgang Kohlen/Anker: ~4 Ohm
- Durchgang Ständerwicklung: ~25 Ohm
- restliche drei Pins (Tachogeber?) alle Kombinationen 0 Ohm -- das schaut mich noch am ehesten komisch an.

Habe jetzt gut ein Dutzend Mal versucht, den Prüfmodus / Reset durchzuführen, aber das haut nicht hin. Schon ~1 Sekunde nachdem ich den Wahlschalter von der 0 wegdrehe, blinkt der Fehlercode. Der Teil "Start/Pause blinkt" kommt schon gar nicht mehr.

Kann es sein, dass sich der Reset/Prüfmodus nicht aktivieren lässt, solange die Steuerung erkennt, dass der Fehler noch vorhanden ist?

Was für Werte sollte ich bei einem funktionierenden Motor an den Tacho-Pins messen?
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9781
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2901
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Siemens E14-14 während Schleudervorgang stehengeblieben

 · 
Gepostet: 04.05.2014 - 21:43 Uhr  ·  #2
Hallo WooShell ,
sei willkommen im Forum (handshake) ,

du musst zuerst in den Prüfmodus gelangen. Das klappt meist nie beim ersten Mal.
Das Gerät 10-20min vom Strom nehmen, dann wieder probieren. Bevor da ein neuer Motor reinkommt, die Motorkohlen auf Verschleiß prüfen. Die Kohlen sollten min. 15-20mm lang sein.
Der Motor lässt sich nur von unten ausbauen, dazu die Maschine auf die linke Seite legen, sonst kann Wasser in die Elektronik laufen.
http://www.siemens-home.de/sto…M14E143/15
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Prüfprogramm.PNG ( 1 Byte )
Titel:
Information:
WooShell
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 42
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2014
Karma: 0
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Siemens E14-14 während Schleudervorgang stehengeblieben

 · 
Gepostet: 04.05.2014 - 21:56 Uhr  ·  #3
Kohlen sind >30mm lang und optisch in Ordnung.

Ich bekomm das mit dem Pruefprogramm einfach nicht hin. Da steht "2 Sekunden warten bis Start/Pause blinkt".. aber an der Stelle leuchtet bereits 1 Sekunde nachdem ich auf die 8 gedreht habe, der Fehlercode auf.
Ist das "Fenster schliessen" Teil der Eingabeprozedur? d.h. muss ich zwischen jeden Versuch die Maschine wieder aufmachen? Oder reicht es, wenn ich sie geschlossen lasse?

Mich wurmt die Auskunft von unserem Haendler am Ort auch irgendwie.. "Ich tausche Ihnen den Motor aus, aber wenns das nicht war, muessen Sie den trotzdem zahlen." - dazu die Ursachen-Info im Servicehandbuch "Triac oder Umkehrrelais".. klingt für mich ja eher nach einem Schaden in der Steuerung. Dazu würde es auch passen, dass die eBucht voll mit "neuwertigen" Ersatzmotoren ist. Scheint als haetten da etliche Leute einen Motor ausgetauscht der eigentlich noch gut war..
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9781
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2901
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Siemens E14-14 während Schleudervorgang stehengeblieben

 · 
Gepostet: 04.05.2014 - 22:26 Uhr  ·  #4
Das Fenster auf jeden Fall geschlossen lassen. Ein Fehler in der Steuerung ist nicht ausgeschlossen aber sehr selten. Auch einen Defekt am Motor kann ich nicht ausschließen, da ich nicht vor Ort bin. Der Motor muss auch angeschlossen sein wenn du in den Prüfmodus gelangen willst.
Dein Gerät wurde im Februar 2010 hergestellt, sollten alle Stricke reißen, dann lass den Werkskundendienst kommen, da ist auch noch eine Kulanz drin und du bekommst eine vernünftige Diagnose.
WooShell
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 42
Beiträge: 3
Dabei seit: 05 / 2014
Karma: 0
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Siemens E14-14 während Schleudervorgang stehengeblieben

 · 
Gepostet: 04.05.2014 - 22:57 Uhr  ·  #5
So.. ich habs quasi geschafft... :-)
Vorgehensweise: abstecken, Schalter auf 15, Tuer auf. Dann anstecken, Tuer schliessen, Schalter auf 0, 2sek warten, Schalter auf 8.. und dann hat wie beschrieben die Starttaste geblinkt und ich konnte die Testprogramme starten.

Motortestprogramm liefert sofort wieder Fehler 21. Man hoert aber das Wenderelais schalten, d.h. das ist wohl in Ordnung.
Da die Motorspulen mit dem Ohmmeter sinnvolle Werte ergeben haben, geht meine Vermutung in Richtung Tachosensor - aber wenn der kaputt ist, sollte der Motor im Testprogramm doch zumindest ein Stueck weit anlaufen (nur halt ggf. zu langsam oder zu schnell)? Tut er aber nicht. Kein Ruckler.

Irgendwie reizt es mich grade dazu, das Steuerboard rauszumachen und den im Servicebuch genannten Triac zu suchen und durchzumessen.. von denen hab ich schachtelweise auf Reserve..
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Siemens, E1414, Schleudervorgang, stehengeblieben