Das Elektronik-Portal
 

Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

orkus
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rheinhessen
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

 · 
Gepostet: 11.03.2005 - 15:26 Uhr  ·  #1
Moin!

Habe das Problem schonmal woanders geschildert, versuche jetzt mein Glück nochmal hier:

Nach dem Umzug ist beim Einschalten des Siemens-Kühlschranks das Steuermodul hinter der Frontblende explodiert. Habe das Gerät dann 1 Monat stehen lassen, dann ein bisschen getestet und gemessen und dann neues Steuermodul (80 EUR) eingebaut. Doch das ist leider auch in die Luft geflogen, und zwar sofort beim Einschalten.

Der Kühlschrank ist ein KS26V90, oben Gefrierfach mit eigener Tür, unten Kühlraum. Achja und er ist schwarz ;)

Im Bedienteil findet sich der Regler für die Temperatur (Poti), eine Taste "Super-Frost" samt LED und der Netzschalter, der aber (zum Glück) nicht auf der Platine sitzt.

Mit einem lauten Knall lösen sich sichtbar auf: ein paar 0-Ohm-Widerstände und Leiterbahnen. Ob noch mehr beschädigt ist, was man nicht sieht (ICs, Kondi, Dioden), habe ich nicht gemassen. Aber alles Zeug, was eigentlich nicht zum Leistungsteil gehört. Der Kompressor wird über ein Triac geschaltet.

OK, habe neue Tests gemacht, und sogar FOTOS! :)
Links funktionieren leider nicht... schade

Also auf http://www.fotos.web.de/orkus klicken und dann auf "fridge".

Habe nochmal alles gründlich durchgemessen. Hier die beiden Stecker, die an die ständig explodierende Platine kommen:

Der linke führt meiner Meinung nach zu 2 Temperatursensoren. Der eine hat 5,6kOhm, der andere 2,8. Kein Kurzschluss gegen das Gehäuse oder untereinander.
Der rechte führt nach unten zum Motorschalter. Vorher geht er am Netzschalter und der Innenraumbeleuchtung vorbei. Auch hier keinerlei Kurzschluss messbar.
Habe dieses kabel aber mal abgeklemmt und das Netzkabel (das keinerlei sicht- oder messbare Beschädigungen aufweist) direkt an den Kompressor geklemmt:

Der Kühlschrank lief daraufhin sofort an und lief die ganze Nacht durch. Heute morgen war alles eiskalt dadrin. Na gut.
Das einzige, was mir jetzt noch einfällt, wäre, dass er beim Einschalten mehr Strom zieht, als die alberne Platine verträgt. Wäre sowas denkbar?
Habe mit dem Gedanken gespielt, eine einfache Thermostat-Steuerung aus Standardbauteilen einzubauen. Die Originalplatine ist mir mit 80 Euro zu teuer zum regelmäßig durchjagen.
Wäre da für dementsprechende Tips dankbar...


Hat vielleicht jemand einen Schaltplan oder ähnliches?
Gerald
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Münster in Westfalen
Alter: 39
Beiträge: 3787
Dabei seit: 04 / 2003
Karma: 56
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

 · 
Gepostet: 11.03.2005 - 19:42 Uhr  ·  #2
Vorerst, was meinst du mit "in die Luft geflogen" abgebrannt? Elko defekt ??
Wie hoch ist die Stromaufnahme? Achtung nie einen Kompr. ohne Sicherung direkt ans Netz klemmen...
orkus
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rheinhessen
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

 · 
Gepostet: 14.03.2005 - 10:10 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von sts
Vorerst, was meinst du mit "in die Luft geflogen" abgebrannt? Elko defekt ??


Hab ich doch geschrieben:
Zitat geschrieben von orkus
Mit einem lauten Knall lösen sich sichtbar auf: ein paar 0-Ohm-Widerstände und Leiterbahnen. Ob noch mehr beschädigt ist, was man nicht sieht (ICs, Kondi, Dioden), habe ich nicht gemessen. Aber alles Zeug, was eigentlich nicht zum Leistungsteil gehört. Der Kompressor wird über ein Triac geschaltet.

Die Widerstände und Leiterbahnen sind verkohlt. Auf der Platine sind Schmauchspuren. Da war beim ersten Mal so viel kaputt, dass ich lieber ein neues Original-Ersatzteil bestellt habe, als anzufangen, Bauteile und Leiterbahnen zu ersetzen.

Zitat geschrieben von sts

Wie hoch ist die Stromaufnahme? Achtung nie einen Kompr. ohne Sicherung direkt ans Netz klemmen...

Ich kann in dem Kühlschrank keine Sicherung entdecken, bis auf die Steuerplatine, die insgesamt als "Sicherung" wirkt. Die Kühlschranksteckdose hat allerdings ihre eigene Sicherung im Keller. Die flog auch beide Male. Werde heute abend mal messen, wieviel Strom da fließt. Mein Multimeter macht bis 10 A ungesichert, hoffentlich ist der Einschaltstrom nicht höher, dann geht es den selben Weg wie die beiden Platinen, R.I.P.
Toby305
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stuttgart
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

 · 
Gepostet: 15.03.2005 - 21:07 Uhr  ·  #4
Hi,

hast Du nochmal etwas unternommen ????

Ist Dein Kühlschrank in etwa Baugleich mit diesem....

http://www.siemens-hausgeraete.de/BSH/( ... 553jvtnh45)/www/frontdoor.aspx?CURI=productarea-DE_40772_O_REVfNDAwNTFfTwEQ6EQ6_0_0_0_0_0_a3MEQ6_0_0_0_cHJvZHVjdGFyZWEtREVfNDA3NzFfT18wXzBfMF8wXzBfMF9hM01FUTZfMF8wXzBfMF8wXzBfMF8w_0_0_0_7

Bei diesem Modell würde ich am ehesten auf den Ventilator tippen...

Hast Du ein Bild des kompletten Kühlschrankes und der defekten Platine ???

Gruss Toby
orkus
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rheinhessen
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

 · 
Gepostet: 17.03.2005 - 09:47 Uhr  ·  #5
Nein, dieser da hat ein paar mehr Faxen als meiner, zB eine Temperaturanzeige oder diesen Ventilator. Werde die gewünschten Bilder heute abend machen und morgen früh online stellen.

Habe mittlerweile 3x alles durchgemessen: was da nicht stimmt, ist mir ein Rätsel. Vielleicht schlägt ja auch erst in dem Moment, in dem man die Platine anklemmt, irgendwas durch.

Momentan schalten wir den Kühlschrank alle paar Stunden an oder aus. Habe die Schaltung quasi überbrückt, so dass er durchläuft, wenn er an ist. Der Kompressor wird dabei recht heiß, ist das normal?

Habe versucht, die Seitenwand abzunehmen, um an die Fühler zu kommen - vergeblich, scheint irgendwie geklebt, oder was ist der Trick? Seit er kalt ist, sind die Widerstandswerte 10 kOhm und 20 kOhm.

Seltsam, seltsam...
orkus
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rheinhessen
Beiträge: 10
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Siemens Kühlschrank: Bedienteil explodiert

 · 
Gepostet: 18.03.2005 - 13:19 Uhr  ·  #6
So, habe die beiden Fotos gemacht: 4447 und 4448. Zu bewundern wie gehabt auf
http://www.fotos.web.de/orkus klicken und dann auf "fridge".
Zu sehen sind beide Platinen, die eine von vorn, die andere von hinten.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Siemens, Kühlschrank, Bedienteil, explodiert