Das Elektronik-Portal
 

Siemens Siwamat XLi 1240 Schleudert laut, Abrieb in der Trommel, minimales Schleifgeräusch hörbar

ringent
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1
Dabei seit: 11 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Siemens Siwamat XLi 1240 Schleudert laut, Abrieb in der Trommel, minimales Schleifgeräusch hörbar

 · 
Gepostet: 10.11.2020 - 22:52 Uhr  ·  #1
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Siwamat XLi 1240

E-Nummer: WXLI1240EU/18 FD 8701 701336

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Schleudert laut, Abrieb in der Trommel, minimales Schleifgeräusch hörbar

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo zusammen, nach stundenlanger Fehlersuche bin ich ratlos und hoffe auf Ideen.

Zunächst einmal habe ich mit der Maschine keine Erfahrung, da sie zur Wohnung gehört und ich erst vor einem Monat hier eingezogen bin. Sie ist in der Küche fest eingebaut, mit einer Schranktür davor. Die ersten zwei-drei Waschgänge liefen sehr leise und ohne Probleme. Die Wäsche hat ein wenig gerochen, das ging aber zum Glück im Trockner raus. Wegen der Tür konnte die Maschine seit dem letzten Waschgang nicht richtig trocknen - für mich die logische Erklärung für den Geruch.

Letzte Woche habe ich dann die Maschine nicht ganz voll beladen (ca 3/4). Dann gab es beim Schleudergang urplötzlich schrecklich lauten Krach. Ich habe sie sofort (<10s) gestoppt.

Nachdem ich keine Schäden erkennen konnte, habe ich danach einen Testlauf mit nur einem einzigen Putzlappen gestartet. Das Programm lief wieder normal (also ohne Selbstzerstörung) durch, danach war der Putzlappen aber voller kleiner grauer Krümel (ca. 1-2mm groß, vmtl vom Gummi?). Am Trommelrand war grauer Staub, feiner als Sand. (ich hab sogar versehentlich ein bisschen was davon eingeatmet)

Auch ein zweiter Testlauf mit nur 600 Umdrehungen führt zum gleichen Ergebnis, nur dass die Krümel wesentlich größer sind. (der größte ist 5cm (!) lang aber dafür so dünn dass man durchschauen kann)

Der Schleudervorgang ist jetzt lauter. Die Lautstärke habe ich so schon bei anderen Waschmaschinen gehört, es ist auch nicht annähernd so laut wie bei dem einen Mal, aber eben wesentlich lauter als davor. Es ist ein voll regelmäßiges hochfrequentes Schlaggeräusch.

Die Trommel dreht sich gleichmäßig, eiert nicht, und jede Bewegung wird von den Stoßdämpfern gebremst. Nach meiner Recherche spricht das schon einmal gegen einen Lagerschaden. Wenn ich sie drehe, höre ich aber an einer bestimmten Stelle immer ein ganz leichtes Schleifgeräusch. Das Flusensieb ist außerdem makellos sauber.

Ich habe die Blende unter der Trommel mal abgeschraubt, da sieht auf den ersten Blick alles in Ordnung aus. Der Riemen am Motor ist an einer Stelle etwas heller, die korreliert aber nicht mit dem Schleifgeräusch. Vom Innenleben aus kann ich mit einer Taschenlampe sehr gut durch den Bottich leuchten, und sehe dass dort absolut keine Fremdkörper sind. Zumindest unten, links und rechts. Nur die Oberseite kann ich nicht prüfen.

Ich habe auch schon bestimmt zehn Mal das gesamte Gummi vorne nach Schäden abgesucht und finde absolut gar nichts. Falls die Krümel von dort stammen, dann werden sie schon extrem sauber und präzise abgeschliffen.

Damit bin ich mit meinem Latein am Ende. Das Gerät produziert im Schleudergang Krümel, die teilweise bis zu feinem Mehlstaub zermahlen werden. Ich brauche aber eine Waschmaschine und keine Getreidemühle. :(
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0