Das Elektronik-Portal
 

Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 22.12.2019 - 21:06 Uhr  ·  #1
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung:

E-Nummer: WM14E493

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Wasserzulauf beim Schleudern

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo liebe Gemeinde.
Jetzt hat es mich zum Jahresende doch noch erwischt.
Bei unserer Waschmaschine trat der Fehler 21 auf und die Tür ließ sich nicht öffnen.
Die Maschine war noch voll Wäschen. Nachdem ich den Fehler mit der Methode:
Wahlschalter auf 6 Uhr, Speed Perfect und Wahlschalter auf 7 Uhr gelöscht bekam,
konnte ich die Tür öffnen und die Maschine leeren.
Nach wechseln der Kohlebürsten schien die Maschine wieder zu funktionieren.
Leider stellte sich dann ein neuer Defekt, ohne Fehlermeldung ein.
Wenn die Maschine zum Ende kommt und sich die Drehzahl auf die Schleudergeschwindigkeit
erhöht, macht das Wasserventil auf und es läuft wieder Wasser in den Bottich.
Dann wird das Wasser abgepumpt aber die Wäsche ist weiterhin voll naß.
Der gleiche Effekt tritt auf, wenn das Programm Spülen/Schleudern gewählt wird.
Das Flusensieb ist sauber.
Was kann das Wasserventil dazu bringen zu öffnen?
Zu diesem Fehler habe ich nirgendwo im Internet einen Bericht gefunden.
Kann mir hier jemand einen Tip geben?

Ansonsten ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herbert
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2970
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 214
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 23.12.2019 - 11:08 Uhr  ·  #2
Wenn die Maschine nur Steht (ohne Wäsce) kommt dann auch Wasser in die Maschine?
Zudem gib bitte die komplette E-Nr. vom Typenschild der Maschine an.
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 23.12.2019 - 14:54 Uhr  ·  #3
Hallo.
Ich habe die Fage glaube ich nicht richtig vertanden.
Wenn die Maschine nur so steht, ohne Wäsche, kommt kein Wasser in die Maschine.
Die E-Nr ist WM14E493 /24 FD9012 700290
Ich habe die Maschine nochmals getestet: Je höher die Schleuderdrehzahl eingestellt ist,
desto mehr Wasser läuft zu.
Bei z.B. 400 ganz wenig.
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2970
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 214
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 23.12.2019 - 15:04 Uhr  ·  #4
Deinen Fehler kann ich mir nicht erklären. Vor allem weil du sagst, je langsamer die Maschine schleudert um so weniger Wasser kommt rein. So ein Ventil macht auf oder ist zu. Aber ein bisschen auf gibt es nicht. Läuft das Bullauge denn auch komplett voll, wenn die Maschine auf der schnellsten Drehzahl schleudert?
Wie hast du festgestellt, dass Wasser gezogen wird?
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 23.12.2019 - 15:34 Uhr  ·  #5
Da bin ich bei dir, ich kann mir das auch nicht erklären.
Ich habe das gemerkt, weil ich den Zulauf gehört und gesehen habe.
Die Trommel läuft nicht voll, weil die Laugenpumpe das Wasser parallel
zum Zulauf abpumpt.
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 23.12.2019 - 15:38 Uhr  ·  #6
Kann es sein, das ich beim löschen des Fehlercodes etwas falsches eingeben habe,
wodurch ich Parameter der Steuerung fälschlicherweise verändert habe?
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 5535
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 400
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 23.12.2019 - 16:30 Uhr  ·  #7
Also ich finde das sehr merkwürdig, und würde jetzt erstmal testen, welches Ventil da öffnet, denn Du hast ja zwei (klick>>>hier 0510 d. Explo) für Vor- und Hauptwäsche - und dann noch davor ein drittes, sprich der Aquastopp.

Also mach doch mal die obere GeräteArbeitsplatte ab, und messe ob die Ventile zu dem Zeitpunkt des unerwünschten Wassereinlaufes elektrisch angesteuert werden. Wenn ja, dann stimmt was mit der Steuerung nicht, wenn nein, dann schliesst eines davon mechanisch nicht richtig und wird vllt. durch die Vibrationen lose gerüttelt.
Kannst auch einfach den Stecker abziehen und gucken ob trotzdem Wasser kommt

Die eigentliche Funktionsweise ist ja per Spule und Stift mit Federteller, d.h. stromlos geschlossen, weil die Spiralfeder zudrückt; unter Strom wird der Stift von der MagnetSpule zurückgezogen gegen die Federkraft >>> offen, Wasser läuft.

Und eigentlich dürfte das eigtl. überhaupt nicht passieren, weil ja das Aquastoppventil und die SpülkammerVentile gleichzeitig angesteuert werden, soweit mir bekannt ist

Komische Sache da bei Dir...
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 24.12.2019 - 03:51 Uhr  ·  #8
Da es mir keine Ruhe ließ und der Druck meiner Frau auf mir lastet,
habe ich mich noch heute Nacht an die Arbeit gemacht.
Wenn ich den Stecker für die Ansteuerung der Ventile abmache,
fließt, wie zu erwarten, kein Wasser in die Einlaufschalen und den Bottich.
Wenn der Stecker wieder aufgesteckt wird, fließt nach dem umschalten auf
die Schleudergeschwindigkeit wieder Wasser. Es fließt aber nicht mit vollem
Volumen.
Wenn ich dann an den Ventilspulen messe stelle ich fest, das beide Ventile
sporadisch angesteuert werden (ich habe aber nur eines gemessen, das Wasser
fließt aber in beide Kammern).
Das kann ich auch am Wasserzulaufschlauch sehen, weil der sporadisch zuckt.
Nun stellt sich also die Frage warum und von wem werden die Ventile angesteuert?
Ich muß noch erwähnen, das beim Ausfall der Waschmaschine aus unerklärlichem
Grund der FI-Schalter ausgelöst hatte.
Es wäre jetzt schön einen Stromlaufplan zu haben, aus dem man ersehen kann,
welche Komponenten die Ansteuerung der Ventile veranlassen oder ob die
Ansteuerung direkt aus der Steuerung erfolgt.
Da die Ansteuerung der Ventile nur sporadisch erfolgt kann man annehmen, das
dafür ev irgendeine Komponente durch Vibration dafür verantwortlich ist?
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9517
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2796
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 24.12.2019 - 10:11 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von herbertho

Kann es sein, das ich beim löschen des Fehlercodes etwas falsches eingeben habe,
wodurch ich Parameter der Steuerung fälschlicherweise verändert habe?

Das ist durchaus möglich und bevor du das Gerät völlig zerstörst, lasse den Werkskundendienst kommen. Der überprüft die Kodierung und stellt sie ggf. nach.
Dieser Fehler ist mir auch noch nie untergekommen.
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 24.12.2019 - 15:06 Uhr  ·  #10
Hallo.
Heute habe ich mal die Steuerung ausgebaut, kalte Lötstelleng
gesucht und die Stecker auf festen Sitz kontrolliert.
Es soweit kein Fehler feststellbar gewesen.
Dann hahe ich nochmals die Maschine in der Schleuderstufe laufen lassen
und dabei die Steuerung von der Maschine getrennt gehalten, damit keine
Vibrationen von der Maschine auf die Steuerung übertragen werden.
Der Fehler blieb der gleiche.
Quasi Drehzahlabhängig wurden die Ventile angesteuert:
Bei geringer Drehzahl weniger kurze Ansteuerungen als bei hoher.
Was gibt es für Geber in dem Waschmaschinengehäuse die eine elektr Auswirkung
auf die Ventilansteuerung beider Ventile haben?
Chris02
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kassel
Beiträge: 2970
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 214
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 24.12.2019 - 16:01 Uhr  ·  #11
Poste mal ein Foto vom Typenschild in der Tür. Mit ein wenig Glück steht da der Konfigurationscode drauf.
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 5535
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 400
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 24.12.2019 - 16:07 Uhr  ·  #12
Zitat

Quasi Drehzahlabhängig wurden die Ventile angesteuert:
Bei geringer Drehzahl weniger kurze Ansteuerungen als bei hoher.



das ist eigentlich völlig unmöglich und ein wirklich grosses Rätsel - aber vielleicht als Erfindung eine Marktlücke...

der Wassereinlass wird im Programmablauf angesteuert, und das einizige was da "reinfunken" kann und soll ist der Drucksensor, für den Wasserstand zwecks dessen Höhe, und dass eben KEIN Wasser reinläuft, wenn der Motor über Waschdrehzahl dreht, und auch noch, dass die Heizung nicht glüht, ohne Wasserstand...

aber dass die Drehzahl wie ein "Potentiometer" auf die Wasserzuführung wirkt, habe ich noch nie gehört, zumal ja eben die Ventile nur zwei Zustände haben, nämlich AUF oder ZU ! Eine "halbe" Öffnung kann kein Magnetventil dieser Welt bewerkstelligen. Dazu bräuchte man einen Stellmotor...

das soll jetzt nicht heissen, dass Du uns Spässle erzählst, keineswegs! aber ich kann mir Dein "Problem" und diese Vorgänge nicht erklären.

- Ist die Steuerung denn vielleicht beim Kohlentausch irgendwie nass geworden?

- Ist denn die Luftfalle 0417 sauber und das Schläuchlein 0418 zum Druckschalter auch?

- sitzt richtig drauf?

vllt. hat 0418 auch einen Haarriss und verwirrt den analogen Druckschalter? dann könnte man das Schläuchlein mal auf Dichtigkeit testen, wie einen Fahradschlauch in einer Schüssel, d.h. ein Ende zustopfen mit z.B. passendem Stopfen (Kreuzschlitzschraubendreher passen hier ganz gut) und ins andere Ende reinblasen

bitte NICHT reinblasen in den Analogdrucksensor, denn der reagiert ja auf einen leichten Hauch / wenig Wassersäule

Hier hat mal ein findiger User sich diese Druckschalter genauer angeschaut, vllt. interessant für Dich:
1. funktion-wasserstandsregler--t69011.html

2. aufbau-analogdrucksensor--t68927.html
tomtom69
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 36
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 2
Wissensstand: Dipl. für Fernsehtechnik
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 24.12.2019 - 21:46 Uhr  ·  #13
Hallo,

Also irgendwie hört sich das so an, als ob die Motorspannung parallel an den Magnetventilen ankommt (hohe Drehzahl -> höhere Motorspannung -> Ventile öffnen teilweise). Nur erklären kann ich mir auch nicht, wie so etwas passieren kann, und in all den Jahren habe ich sowas auch noch nie gesehen.
- Wurden Stecker an der Steuerung oder woanders abgesteckt und ggf. falsch/versetzt wieder angesteckt? (ich mache bei sowas immer vor der Demontage ein Foto, mit dem man dann den Nachher-Zustand prüfen kann)
- Ist am Kabelbaum irgendetwas beschädigt worden, sodass ein Motorkabel Kurzschluss mit einem Kabel vom Ventil bekommen hat? (falls die Kabel in der Maschine irgendwo parallel laufen)
Ein Stromlaufplan wäre hier hilfreich, um mögliche Ursachen herausfinden zu können. Ich kenne die Maschine nicht und weiß jetzt nicht, ob die Ventile direkt über die Elektronik angesteuert werden oder ob da noch ein Niveauschalter mit beteiligt ist. Bei einem Kurzschluss zwischen Motorsignal und Ventilansteuerung dürfte letztere eigentlich auch nicht mehr richtig funktionieren, aber auch das hängt von der Verschaltung ab...

tom
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 25.12.2019 - 13:10 Uhr  ·  #14
Hier schicke ich mal ein Foto vom Typenschild. Auf dem steht mehr drauf als auf dem Aufkleber in der Tür.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_20191224_171732-red.jpg ( 86.79 KB )
Titel:
Information:
herbertho
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 18
Dabei seit: 11 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Siemens Wasserzulauf beim Schleudern

 · 
Gepostet: 25.12.2019 - 16:33 Uhr  ·  #15
Hallo,
Ich wünsche allen Forenmitgliedern und Gästen ein frohes Weihnachtsfest.
Ich habe heute noch einmal alle Vorschläge abgearbeitet:
Den Schlauch und die Luftfalle (0417,0418) habe ich kontrolliert. Sind ok
Die Stecker der Steuerung habe ich bis auf einen nicht abgehabt und sie
ist auch nicht nass geworden.
Die 3 Kabel für die Ventilansteuerung sind ok und gehen direkt auf die Steuerung.
Die kabel für die Ventilsteuerung laufen nicht parallel zu Kabeln der Motorsteuerung.
Mein momentaner Stand ist, obwohl div. Gründe es nicht als möglich erscheinen lassen,
folgende Tatsache:
beide Magnetventile werden beim Schleudern mit steigender Schleudergeschwindigkeit
öfter fälschlicherweise angesteuert und führen dazu, das Wasser über die Einspülschale
in die Trommel fließt. Die Ansteuerungen sind immer nur kurzzeitig (impulsartig).
Das ansteuern der Ventile kann ich spannungsmäßig messen.
Ich kann das öffnen der Ventile beim anfassen des Wasserschlauchs fühlen und man kann es auch sehen wie der Wasserschlauch sich beim öffnen bewegt.
Es scheint alles auf einen Fehler in der Steuerung zu deuten oder?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Siemens, Wasserzulauf, Schleudern