Das Elektronik-Portal
 

Sony KV-32 FX68E Blinkcode: E 02 (OCP)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Seite 4 von 4
jahnservice
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4331
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 455
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Sony KV-32 FX68E Blinkcode: E 02 (OCP)

 · 
Gepostet: 04.03.2010 - 17:03 Uhr  ·  #46
👍

Klar, IWENZO bildet eben !
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: BR-Platte nachlöten.gif ( 8.96 KB )
Titel: BR-Platte nachlöten.gif
Information:
barclay66
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1840
Dabei seit: 02 / 2009
Karma: 261
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Sony KV-32 FX68E Blinkcode: E 02 (OCP)

 · 
Gepostet: 15.03.2010 - 11:29 Uhr  ·  #47
Hi,

bin zwar spät dran, aber vielleicht ist der Möller noch in Arbeit.
Hier meine Erkenntnisse, die ich an Hand der Unterlagen zusammengtragen habe:

- IC7002 ist nicht auf dem M-Board, sondern auf dem A-Board
- Es gibt zwei 9V-Zweige (9V und 9V Deflection)
- Die Zweige werden durch L5899 (10µH) verbunden -> Prüfen
- Wenn R5886 bestückt ist, könnte Q5813 (V-Prot) die Spannung abwürgen -> Prüfen
- Auf jeden Fall sollte man die V-Prot-Schaltung rund um Q5400-Q5403 abprüfen
- Was ist eigentlich zwischenzeitlich aus dem Blinkcode (OCP) geworden? War der durch die Reparatur der BR-Platine weg?

Ich habe zwischenzeitlich das Original-SM zum Gerät (PN 9-927-437-01, 75 Seiten) herausgesucht. Kann ich Dir schicken, wenn Du magst...

Gruß
barclay66
siebenschuh
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rüdersdorf
Beiträge: 483
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 23
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Sony KV-32 FX68E Blinkcode: E 02 (OCP)

 · 
Gepostet: 15.03.2010 - 14:19 Uhr  ·  #48
Hallo barclay66, :-D
ich danke Dir für Deine umfangreichen und aufwendigen Bemühungen.
Dazu darf ich Dir mitteilen, dass sich die Sache wie folgt erledigt hat:
Ich hatte das Einschaltrelais (Schließer) überbrückt, um das NT zu testen.
Der Bildschirm wurde danach gelb und die Fehlersuche ging weiter.
Dann ist die V-Ablenkung ausgefallen und der Eklat war da (siehe weiter vorn im Forum).
Ich hatte mich schon entschlossen zum Sharp-Tool greifen.
Aber vorher habe ich "sicherheitshalber" die Brücke entfernt alles war wieder okay, nur die Helligkeit musste korrigiert werden.
Der Grund für den Ausfall der fehlenden Ansteuerung der V-Stufe liegt
für mich im Dunklen.
Nun wird kein Blink-Code mehr angezeigt!

Für alle, die es interessiert, eine Nachlese des Fehler im Sony KV-32 FX68E
mit dem Chassis: AE-6B:

Anfänglicher Fehler: Nur Standby- Anzeige: 2 mal blinken
TV-Geräte mit diesem Chassis sind sehr kompliziert und daher von unerfahrenen Bastlern ohne die geeigneten Messmittel schwer zu reparieren. Ich habe es nur geschafft, da mir viele geholfen haben, wofür ich mich auch ganz herzlich bedanke. Komplizierte Fehler an diesen Geräten zu finden, ist für Bastler fast nicht möglich.
Für Ratsuchende hier einige Details meiner Reparatur:
Festgestellte defekte Bauelemente:
R6018: 470kΩ ±5%, ohne Messwert
R6034: 4,7Ω ±5%, ohne Messwert
C6002: MTZJ-33, Schluss, Ersatztyp: ZD33V 1,3W
R8833: 1Ω ±5%, ohne Messwert
C8830: 47μF, 250V, Messwert okay, aber verdächtig aussehend, daher gewechselt.
IC7325: TDA 61111Q (Schluss Pins 5-6-7 ca. 10Ω) (Hauptübeltäter) *
(brachte wahrscheinlich die Schutzschaltung zum Ansprechen)
D7378: MTZJ-5.6B, Schluss- *Folgeschaden, Ersatztyp: ZPY5,6V oder ZD5V6 1,3W
R7387: 47Ω, 1/2W, verbrannt - *Folgeschaden
R7382: 100Ω, 1/2W, verbrannt – *Folgeschaden

• C-Board (Netzteil). Der Lampentest ist nur möglich, wenn zu diesem Zweck GND von CN6005 und CN6006
verbunden werden.
• Zum Ausbau des A-Boards sind 14 Stecker zu ziehen und Messungen sind zum Teil nur im ausgebauten Zustand
möglich. Zu diesen beiden Punkten ist den Konstrukteuren ein ganz „besonderes Lob“ auszusprechen.
• Die Vertikalablenkung kommt vom A-Board, wird über Stecker zum D-Board geschleift und dann vom Stecker zur
Ablenkeinheit geführt. Diese Leitungsführung erschwert die Fehlersuche noch zusätzlich. So wird der Ablenkstrom
über 3 Stecker zur V-Ablenkeinheit geschleift.
• D-Board (Bildröhrenplatine) GND von CN7311 und CN7300 haben unterschiedliche Potentiale, d. h. die Flachstecker,
die dieselbe Form und dasselbe Aussehen haben, dürfen keinesfalls miteinander vertauscht werden.
• Zeichnung und Platine des Boards stimmen nicht überein, das hat aber nichts mit den unterschiedlichen
Modifizierungen der Geräte zu tun (siehe Anhang).
• Die Prüfung von Transistoren mit integrierten Dioden und Widerständen bilden für Bastler zusätzliche Probleme.

Nun ist kein Blink-Code mehr vorhanden.
Im Übrigen wäre die Reparatur ohne viel Aufwand möglich gewesen - nobody is perfect.
Der ganze Aufwand ist durch mein Unvermögen zu erklären.
Ich bin noch an der Original- SM interessiert und danke im Voraus für die Übersendung
Gruß
Manne
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Brücke.JPG ( 161.73 KB )
Titel: Brücke.JPG
Information:
 
Dateiname: Originalzng. C-Board.png ( 50.57 KB )
Titel: Originalzng. C-Board.png
Information:
 
Dateiname: Korrigierte Zeichnung C-Board.PNG ( 66.43 KB )
Titel: Korrigierte Zeichnung C-Board.PNG
Information:
barclay66
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1840
Dabei seit: 02 / 2009
Karma: 261
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Sony KV-32 FX68E Blinkcode: E 02 (OCP)

 · 
Gepostet: 15.03.2010 - 15:55 Uhr  ·  #49
Hi,

ganz tolle Dokumentation, die Du da gebaut hast! Respekt!!!
Das Servicemanual habe ich losgeschickt und K-Punkt folgt...

Gruß
barclay66
siebenschuh
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rüdersdorf
Beiträge: 483
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 23
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Sony KV-32 FX68E Blinkcode: E 02 (OCP)

 · 
Gepostet: 16.03.2010 - 15:01 Uhr  ·  #50
Hallo barclay66, :-D
ich habe es erhalten und danke Dir tausendmal dafür.
Gruß
Manne
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Sony, KV32, FX68E, Blinkcode, OCP