schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165



PeeBee offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2005
Betreff: Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165  -  Gepostet: 05.12.2005 - 13:00 Uhr  -  
Hersteller: Technics
Typenbezeichnung: RS-TR165
Chassi: n.V.

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen (Hobby Elektroniker P=U*I sollte ein Begriff sein)

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo.
Ich habe hier ein Doppel-Cassettendeck, bei dem beim A-Deck (Autoreverse PB/REC) der rechte Wickeldorn bei Wiedergabe/Aufnahme nach kurzer Zeit oder direkt stehenbleibt.
Wie bekomme ich den Wickeldorn raus ? Ich konnte keinerlei Arrettierungen sehen.

Gruss

PeeBee
nach unten nach oben
Gerald offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Münster in Westfalen
Karma: 55
Alter: 39
Beiträge: 3729
Dabei seit: 04 / 2003
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff: Re: Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165  -  Gepostet: 05.12.2005 - 13:04 Uhr  -  
Oh nicht gleich gemontieren, meistenst ist das Blech am Ende des Dorns geschraubt, zum Riehmenwechsel reicht das.
nach unten nach oben
PeeBee offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2005
Betreff: Re: Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165  -  Gepostet: 05.12.2005 - 13:17 Uhr  -  
Hallo

Zitat geschrieben von sts
Oh nicht gleich gemontieren, meistenst ist das Blech am Ende des Dorns geschraubt, zum Riehmenwechsel reicht das.


Zum einen gibt es kein Blech am Ende des Dorns. Da sitzt ein Geber zum Feststellen der Drehbewegung drauf.
Ist wahrscheinlich die Rutschkupplung (Filzscheibe) ,die sich vermutlich zwischen dem unteren und oberen Teil des Wickeldorns befindet, da der untere Teil dreht, während der obere stehen bleibt.
An den Riemen liegt es definitiv (noch) nicht, da das Deck in der anderen Richtung einwandfrei funktioniert.
Ich habe aber schon einen neuen Wickelteller hier im Shop geordert .
Warum keine Filzscheibe als ET angeboten wird, finde ich seltsam.
Ich kenne das Problem von diversen Bandmaschinen. Allerdings ist da zu sehen, wie man es auseinander bekommt.

Gruss

PeeBee
nach unten nach oben
Bertl100 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Karma: 1505
Alter:
Beiträge: 3736
Dabei seit: 05 / 2005
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165  -  Gepostet: 05.12.2005 - 13:46 Uhr  -  
also erst mal müssen wir wissen, ob das gerät einen extra wickelmotor hat.
da du von der rutschkupplung schreibst, eher nicht, oder?
also antrieb des wickeldorns über ein paar gummizwischenräder, oder?

(bei extra wickelmotor gibt es keine rutschkupplung, dann wird das drehmoment vom wickel-motorstrom bestimmt.)

du schreibst, daß die rutschkupplung angetrieben wird, während aber der wickeldorn sich NICHT mitdreht? richtig?

ist der wickeldorn denn leichtgängig? bei rücklauf frei beweglich?

die rutschkupplung an sich ist eigentlich nicht wirklich verschleißanfällig.
aber möglich ist alles!

du gummizwischenräder sind also definitiv auszuschließen?

der wickeldorn wird fast immer durch eine kunsstoffkappe, einen kleinen sicherungsring oder eine sicherungsscheibe auf der achse gehalten. und zwar direkt an der spitze. ist also sogar von außen zugänglich. ist das hier nicht so?
ggfs mal ein foto reinstellen!
dann geht der wickeldorn nach vorne ab. vorher mußt du natürlich die vordere abdeckung des laufwerks abnehmen (bzw. das laufwerk nach hinten ausbauen).


gruß
bernhard
nach unten nach oben
PeeBee offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2005
Betreff: Re: Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165  -  Gepostet: 05.12.2005 - 15:23 Uhr  -  
Hallo Bertl100

Zitat geschrieben von Bertl100
also erst mal müssen wir wissen, ob das gerät einen extra wickelmotor hat.
da du von der rutschkupplung schreibst, eher nicht, oder?
also antrieb des wickeldorns über ein paar gummizwischenräder, oder?
Nur ein Motor, der beide Capstan-Schwungscheiben und Zwischenräder antreibt. Das ganze Laufwerk ist elektronisch gesteuert aber ich sehe nur einen Zugmagneten (Solenoid) . Ansonsten nur Endschalter (Oberkante)

Zitat geschrieben von Bertl100

(bei extra wickelmotor gibt es keine rutschkupplung, dann wird das drehmoment vom wickel-motorstrom bestimmt.)

Stimmt, das kenne ich von "High-End" Tape-Decks

Zitat geschrieben von Bertl100
du schreibst, daß die rutschkupplung angetrieben wird, während aber der wickeldorn sich NICHT mitdreht? richtig?

ist der wickeldorn denn leichtgängig? bei rücklauf frei beweglich?

die rutschkupplung an sich ist eigentlich nicht wirklich verschleißanfällig.
aber möglich ist alles!

du gummizwischenräder sind also definitiv auszuschließen?


Ich denke schon, da sich ja das obere, weisse Zahnrad mitdreht.
Von der anderen Seite ist auch ein zahnrad drauf. Das greift beim Spulen ein und ist direkt mit dem Wickeldorn verbunden.


http://home.wtal.de/peterb/bilder/tr165_f.jpg

http://home.wtal.de/peterb/bilder/tr165_b.jpg

Zitat geschrieben von Bertl100
der wickeldorn wird fast immer durch eine kunsstoffkappe, einen kleinen sicherungsring oder eine sicherungsscheibe auf der achse gehalten. und zwar direkt an der spitze. ist also sogar von außen zugänglich. ist das hier nicht so?
ggfs mal ein foto reinstellen!
dann geht der wickeldorn nach vorne ab. vorher mußt du natürlich die vordere abdeckung des laufwerks abnehmen (bzw. das laufwerk nach hinten ausbauen).


Letzteres ist der Fall. Aber einen Sicherungsring /-scheibe gibts nicht.
Ich habe jetzt mal mit leichter Kraft an der Kappe gezogen. Die ist anscheinend nur aufgesteckt. Jedenfalls habe ich jetzt den Mitnehmer und eine Feder abbauen können. Aber der Teller sitzt noch drauf.

Kann es sein, das der auch nur gesteckt ist ?

Gruss

PeeBee
nach unten nach oben
Bertl100 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  München
Karma: 1505
Alter:
Beiträge: 3736
Dabei seit: 05 / 2005
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: Technics Doppel-Cassettendeck RS-TR 165  -  Gepostet: 05.12.2005 - 16:03 Uhr  -  
aha. tatsächlich keine sicherungsscheibe!

also ich würd auch sagen, daß das, was vorne dran ist (rutschkupplungsteller usw.) und das hintere zahnrad für umspulen zusammengesteckt sind. ich kenn diese konstruktion so nicht!
mal mit kraft aber gefühl ziehen ...

was du aber auf alle fälle testen solltest BEVOR du alles zerlegst:

bringt denn die rutschkupplung ein drehmoment?
wie schwer sind das vordere weiße zahnrad und der wickeldorn gegeneinander zu verdrehen? nur wenn ganz leicht ist wirklich die rutschkupplung hin.
ist der dorn leicht drehbar wenn die bremse gelöst ist? also z.b. in stellung rücklauf? da muß er ganz frei durchgehen.

Bernhard
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 16.02.2019 - 23:10