schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen



Dyo offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2013
Wissensstand: Einsteiger
Betreff: Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen   -  Gepostet: 10.01.2018 - 14:22 Uhr  -  
Hersteller: Telefunken

Typenbezeichnung: S800 HiFi

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Drehzahlschwankungen

Meine Messgeräte::
kein Messgerät
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo,

vor gut 4 Jahren hatte ich es vor, dann kam so vieles dazwischen, jetzt ist er dran der gute alte Dreher.
Habe einen alten S800 mit Drehzahlschwankungen, dazu habe ich ein paar Fragen.

Die Potis lassen sich gut zerlegen, Leiterbahnen sind sauber gemacht, Schleifer auch, leider hat eines der Potis in der Achse ein Längsspiel, welches sich aber in den Griff bekommen lässt.
Klar, dass wenn ich bei jeder Berührung den Druck auf die Schleifer ändere, sich das Ding auch nicht sauber einstellen lässt.
Allerdings bin ich was Potifette angeht, nicht bestückt, da ich sowas nur alle Jubeljahre mal mache.
Welches Fett muss ich für die Achse nehmen um die Trägheit beim Drehen wieder herzustellen?
Lohnt sich eigentlich auch nicht, mir sowas zu kaufen, da ich es sonst nie brauche, gibts im Bereich Viersen, respektive Niederrhein jemanden hier im Forum, der mir für 2 Potis da aushelfen kann?

Dann sollten natürlich die Elkos auch gewechselt werden.
Reichen die überall erhältlichen Teile dazu aus, oder muss ich welche kaufen mit besonders engen Tolleranzen?

Ach ja, falls noch jemand ein Schlachtlager liegen hat, Haube ist defekt, sowie die linke Einhängestange am Gehäuse. Evtl wäre noch ein Antiskatingschalter interessant, da ich dessen Blechinlay nicht sauber bekomme, da hat sich leichte Korrosion gebildet.

Danke für alle sachdienlichen Hinweise.

Dyo
nach unten nach oben
digitalfreak offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 5
Alter:
Beiträge: 90
Dabei seit: 04 / 2007
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen   -  Gepostet: 11.01.2018 - 08:02 Uhr  -  
Hallo Dyo,

der Wechsel der Elkos kann erforderlich sein, wenn sie defekt sind. Wenn du möchtest, kannst du das natürlich machen. Es wird aber schwer sein gute Elkos mit axialen Anschlüssen zu finden. Du wirst auf radiale Typen ausweichen müssen. Bei Reichelt gibt es noch einige axiale Typen. Sie sind nich dolle, aber funktionieren. Als radiale Typen kannst du für das Gerät Panasonic Elkos aus der Serie FC oder besser noch FR nehmen. Die FR Typen haben eine sehr lange Lebensdauer und sehr gute und stabile Werte.

Mit den Potis ist das so ein Ding. Du wirst vor allem die Trimmer gegen hochwertige Cermet Trimmer tauschen müssen. Wenn die nicht mehr gut sind, was ich vermute, läuft die ganze Kiste nicht mehr sauber.

Dann gibt es im Netzteilbereich, so meine ich mich erinnern zu können, noch einen Entstörkondensator. Der muss unbedingt gegen einen X2 Typen getauscht werden.

Gh mal zu deinem Gas/Wasser Installateur oder einem Autoschrauber vor Ort und frag nach einem temperaturfesten Fett. Die helfen dir bestimmt gerne mit einer Messerspitze aus.

Viel Glück bei der Instandsetzung - es lohnt sich ...

Viele Grüße,

Ulf
nach unten nach oben
Dyo offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2013
Wissensstand: Einsteiger
Betreff: Re: Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen   -  Gepostet: 13.01.2018 - 11:23 Uhr  -  
Hi, Danke für die Tips.

Hab auch tatsächlich bei Reichelt gekauft, da nur die alle da hatten, die ich brauche.
Axiale sind am Motor nicht verbaut, sondern nur einer an der Stromversorgung, die anderen sind liegend verbaut mit sauber abgekannteten Beinen.

Potis hab ich nach Reinigung wieder zusammen, eines warnoch satt mit Klebefett versehen, das andere ist nun mit Vaseline etwas anbehandelt, dreht noch leicht, aber ausreichend träge finde ich.
Schön war, dass man nur Blechnasen verbiegen musste und Schleifer sowie Schleifbahn offen vor sich liegen hatte. Kein Tricksen mit Mittelchen, sondern richtiges Reinigen und Entfernen allen Drecks mit Alkohol.

Bin mal gespannt, wenn die Teile nun kommen, ob das alles war. Kosten für die Elkos inkl Folienkondensator am Netzanschluss waren nun 2,49 zzgl. das Doppelte an Versand.
Ich denke, bei solchen Summen sollte man echt nicht lange nachdenken, sondern fast 40 Jahre alte Verschleissteile einfach raushauen.
nach unten nach oben
Dyo offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2013
Wissensstand: Einsteiger
Betreff: Re: Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen   -  Gepostet: 17.01.2018 - 19:07 Uhr  -  
So, Elkos gewechselt, Ergebnis aber nicht gut.
Zwar läuft er jetzt stabil, wenn man ihn einmal eingestellt hat, regelt auch mühelos die Drehzahl nach und läuft in weniger als einer Drehung auf solldrehzahl.
Aber die geringste Erschütterung an den Potis und die Schwankungen gehen wieder los.

Die Potis sind zwar nun sauber, reagieren aber nicht wie sie sollen, die sind so sprunghaft, dass ich nicht mal ordentlich durchmessen kann mit meinem Schätzeisen.
Jetzt kommt die Frage: Welche Qualität müssen die wirklich haben?
Nach Beschriftung sollen die 5KOhm haben, einfache Mono, müssten eigentlich lineare sein, werde morgen nochmal ausbauen und versuchen zu messen.
6mm Achse gezahnt, gibt es für 1,99 oder auch für 24,95 das Stück

Welche sind denn nun die richtigen dafür?

Lieben Gruss

Dyo
nach unten nach oben
digitalfreak offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 5
Alter:
Beiträge: 90
Dabei seit: 04 / 2007
Wissensstand: keine Angabe
Betreff: Re: Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen  -  Gepostet: 17.01.2018 - 21:06 Uhr  -  
Hallo Dyo,

wie ich weiter oben schon mal geschrieben habe, wirst du die Trimmer gegen Cermet Potis tauschen müssen, da du wahrscheinlich die Bauform nicht mehr als Trimmer bekommst. Gute Cermet Potis sind etwas teurer. Du kannst auch mal auf Aliexpress.com schauen, ob du dort was findest. Es dauert zwar etwas, wenn die Sachen aus China kommen, aber die Chinesen bauen gute Sachen. Gibt dort in die Suche mal "cermet potentiometer" ein. Selbiges kannst du natürlich auch bei ebay machen.

Die Modifikation wird in Richtung Umbau von Trimmer auf Poti hinauslaufen.

Ich würde dir gerne das folgende empfehlen: https://www.conrad.de/de/cerme...41519.html

Damit wird das Gerät besser als wie Neu funktionieren. Eventuell musst du die Drehknöpfe noch anpassen oder ersetzen.

Viele Grüße,

Ulf
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 18.01.2018 - 08:53 Uhr von digitalfreak.
nach unten nach oben
Dyo offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 7
Dabei seit: 10 / 2013
Wissensstand: Einsteiger
Betreff: Re: Telefunken S800 HiFi Drehzahlschwankungen   -  Gepostet: 18.01.2018 - 10:08 Uhr  -  
Danke Ulf,

wobei die Trimmer auf der Platine sehr feinfühlig funktionieren, geht ja auch nie jemand dran.
Ich meine die Pitch-Potis aussen am Dreher.

Werde mir das mal zu Gemüte führen, was ich wo bekomme und dann kaufen.
Egal wenn es etwas länger dauert vom Chinamann, der Plattenspieler war nun so lange unbenutzt, weil ich nie dazu kam, das Ding zu zerlegen und quer übern Tisch zu verteilen, dass es jetzt auf nen Monat auch nicht mehr ankommt. Hauptsache ich komme wieder zum Musik geniessen unter Berücksichtigung eines schmalen Budget.
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 21.04.2018 - 15:42