Das Elektronik-Portal
 

TEVION DCD 8000 Netzteilplatine defekt

katerfutzi63
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2009
Karma: 0
Betreff:

TEVION DCD 8000 Netzteilplatine defekt

 · 
Gepostet: 04.12.2009 - 13:10 Uhr  ·  #1
Hersteller: TEVION

Typenbezeichnung: DCD 8000

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Netzteilplatine defekt

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszyloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,
ich habe von meinen Nachbarn einen DVD-Player-DVD 8000-von Tevion, ein Aldi-Produkt, zum überprüfen bekommen! Er zeigt keine Funktion, auch keine Betriebsanzeige!
Sicherung ok, aber es kommt keine Spannung heraus! Es wäre gut, wenn mir jemand einen Netzteilschaltplan oder sonstige Hilfe zusenden könnte!

MfG. Kurt
katerfutzi63
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 12 / 2009
Karma: 0
Betreff:

Re: TEVION DVD 8000 Netzteilplatine defekt

 · 
Gepostet: 05.12.2009 - 01:02 Uhr  ·  #2
Hallo,
die Typenbezeichnung heißt: DVD 8000 nicht DCD 8000 !

Gruß Kurt
duts
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Gornsdorf
Beiträge: 1364
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 18
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: TEVION DCD 8000 Netzteilplatine defekt

 · 
Gepostet: 05.12.2009 - 17:38 Uhr  ·  #3
Ich kann mir nicht vorstellen, dass zu einem ALDI-Gerät Schaltungsunterlagen verfügbar sind (lass mich aber gern eines Besseren belehren). Aber ein Informationselektroniker sollte trotzdem in der Lage sein, in einem Schaltnetzteil Messungen durchzuführen. Wenn Dir dazu die Kenntnisse fehlen, dann lass bitte die Finger davon. Ist nicht böse gemeint.
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2288
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 353
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: TEVION DCD 8000 Netzteilplatine defekt

 · 
Gepostet: 05.12.2009 - 21:45 Uhr  ·  #4
Das ist richtig, für derartige Billigprodukte gibt es keine Schaltungsunterlagen. Und bei dem heutigen Preisniveau lohnen sich größere Reparaturaktionen bei solchen Geräten sowieso nicht.

Erst einmal wäre festzustellen, ob das Netzteil überhaupt versucht, anzuschwingen. Dazu muss man sinnvollerweise auf der Primärseite, die nicht netzgetrennt ist, oszillographieren. Ohne Trenntrafo geht das nicht, aus zwei Gründen: Erstens weil es zu gefährlich wäre, zweitens weil bei fast allen Oszilloskopen die Signalmasse am Schutzleiter liegt. Hast Du einen Trenntrafo?

Was Du noch versuchen könntest (vorher sicherstellen, dass der große Siebelko auf der Primärseite entladen ist):

Tausche pauschal alle Elkos im Netzteil aus. Die sind häufig ausgetrocknet und bewirken dann in Schaltnetzteilen unterschiedliche Fehler, bis hin zum Totalausfall.

Suche auf der Primärseite hochohmige Widerstände (ab etwa 100 k Ohm) und prüfe sie auf Unterbrechung.

Alle weiteren Aktionen sind ohne entsprechende Erfahrung und Ausrüstung zu gefährlich.

Lutz
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

TEVION, DCD, 8000, Netzteilplatine, defekt