Das Elektronik-Portal
 

Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
snirk
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 29.02.2008 - 09:39 Uhr  ·  #16
Moin,

habe nun die zwei Hybrids von dem ZSUS-Board heruntergenommen. Die Masseverbindungen waren selbst mit einem grossen Lötkolben nicht zu lösen, letztendlich musste ich ebenfalls die Beine abschneiden, das habe ich so vorgenommen, daß ich noch die Anschlüsse der Hybrids zur Not verwenden kann.
Es hat sich rausgestellt, daß bei einem der zwei Hybrids tatsächlich eine der zwei 15V-Leitungen eine niederohmige Verbindung gegen GND hat.

Frage, kann ich gefahrlos den Fernseher mit einem Hybrid auf dem ZSUS-Board einschalten um zu sehen, ob er zumindest nun wieder startet, oder kann das verbliebene Hybrid dabei überlastet werden oder sogar eine Unsymetrie gegenüber dem YSUS-Board entstehen, sodaß auch diese Hybrids ein Mitleidenschaft gezogen werden können?

Die Teile und Platinen für den Nachbau sind bestellt und müssten die Tage nach und nach bei mir eintreffen. Letztendlich werde ich beide Hybrids nachbauen und einsetzen um auf dem ZSUS die Symetrie der beiden Hybrids beizubehalten.
MSaal
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Potsdam
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2008
Karma: 3
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 29.02.2008 - 14:13 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von snirk

Frage, kann ich gefahrlos den Fernseher mit einem Hybrid auf dem ZSUS-Board einschalten um zu sehen, ob er zumindest nun wieder startet, oder kann das verbliebene Hybrid dabei überlastet werden oder sogar eine Unsymetrie gegenüber dem YSUS-Board entstehen, sodaß auch diese Hybrids ein Mitleidenschaft gezogen werden können?


... gefahrlos bestimmt nicht. Ich denke nicht, dass dir das jemand versprechen könnte. Da du aber sowieso vorhast beide Hybrids auszutauschen, könnte man es versuchen. Ich denke, dass der eine verbliebene Hybrid das sogar eine kurze Zeit mit macht. Und wenn er doch kaputt geht, hast du ja nichts verloren.
Das YSUS-Board sollte davon nicht betroffen werden. Es kann aber sein, dass die benötigten Signalformen nicht erzeugt werden können (größerer Innenwiderstand usw....) und das Bild unsauber wirkt. Es sollte aber ausreichen, um zu sehen, ob der Plasma ohne den defekten Hybrid wieder läuft, oder evtl. noch ein anderer Fehler vorliegt.

Also ich selber würde es probieren :-D . Ob das aber ein Spezialist für Plasmafernseher auch tun würde ... :?: Ich denke, das die doppelte Auslegung der Hybrids eher für eine bessere Signalqualität gedacht ist, als hohe Ströme zu schalten.

schöne Grüße
Marten
snirk
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 12.03.2008 - 09:50 Uhr  ·  #18
Moin Moin,

gestern nachmittag sind nun endlich die Leerplatinen gekommen (danke für den Tipp) und ich habe mich sogleich daran gemacht die Hybridsnachbauten anzufertigen. Nach ca. sechs Stunden Arbeit waren die Dinger fertig und auf das ZSUS-Board aufgelötet.
Dann kam der Augenblick an dem der Elephant das Wasser läßt: Baugruppe eingebaut, Kabelverbindungen hergestellt, Netzstecker rein, eingeschaltet - kein Bild, aber der TV bleibt eingeschaltet......................................!

Kurz überlegt, dann nochmal das Gerät aufgemacht und alle Kabelverbindungen kontrolliert, und siehe da, ich habe tatsächlich das Systemkabel zwischen Motherboard und Y_SUS vergessen. Flachbandkabel eingesteckt, wieder zusammengebaut, eingeschaltet - und: der Plasma arbeitet einwandfrei, bring ein klares und sauberes Bild. Herrlich!!

Meinen herzlichen Dank an Marten Saal! Du hast was gut bei mir!!
snirk
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 14.03.2008 - 10:24 Uhr  ·  #19
Moin Moin,

nachdem die Reparatur von meinem Plasma dank Marten Saal erfolgreich verlief, hab ich mich nun an einen zweiten TV gewagt, ein ähnliches Modell mit gleichem Fehlerbild - Das Gerät schaltet sich nach ca. einer Sekunde wieder aus, die Led innen auf der Netzteilplatine blinkt 5 mal.

Nach kurzer Zeit habe ich durch abwechselndes Abziehen des Stromversorgungsstecker auf Y_SUS und Z_SUS-Board herausgefunden, daß hier ebenfalls das Z_SUS-Board einen Treffer haben muß, mit abgezogenen Stecker startet der TV.

Nun kommts, meine Frage an Marten, ich kann durch Messen nicht zweifelsfrei nachweisen, daß die Hybrid-Bausteine auf dem Board hin sind, es ist kein Kurzschluß bzw. niederohmige Verbindung zwischen den Pins des Hybrids und ebenfalls zwischen den Anschlüssen des Stromversorgungssteckers zu messen, alles im hochohmigen Bereich.

Ich denke, die Wahrscheinlichkeit, daß die Hybrids trotzdem kaputt sind und ihren Defekt hier erst zeigen, wenn sie Spannung bekommen, ist realtiv hoch, auf dem Z_SUS-Board ist eigentlich sonst kaum etwas, was kaputt gehen kann, abgesehen von der kleinen senkrecht platzierten Platine an dem einen Ende des Boards und den Dioden.
Die Elkos habe ich gemessen, sie haben zumindest keinen Kurzschluß, die Dioden sind meiner Meinung nach auch ok.

Kann es sein, daß die Hybrids auch defekt sein können ohne Auswirkungen eines permanenten Kurzschlusses zwischen den Pins?
MSaal
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Potsdam
Beiträge: 12
Dabei seit: 01 / 2008
Karma: 3
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 16.03.2008 - 01:08 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von snirk

Kann es sein, daß die Hybrids auch defekt sein können ohne Auswirkungen eines permanenten Kurzschlusses zwischen den Pins?


Normalerweise neigen MOSFETs bei Überlast bzw. bei Defekt so durchzubrennen, dass sie einen Kurzschluss erzeugen. In diesem Fall scheinen sie aber sogar noch teilweise zu funktionieren, wenn der Kurzschluss erst während des Betriebes auftaucht. :? Meine Idee dazu ist, dass entweder die MOSFET-Treiber hin sind oder die Gates im Betrieb sich ungewollt mit Elektronen füllen und so der Kanal zwischen Source und Drain leitend wird. Letzteres könnte durch einen Defekt der Halbleiterbarriere zwischen Gate und einen der anderen Pins vom MOSFET herrühren. Ich bin kein Halbleiterexperte, könnte mir aber vorstellen, das sich nach einiger Zeit die Dotierung der einzelnen Schichten ändert oder auflöst (vor allem bei hohen Temperaturen). Normalerweise würde das zu einem Durchbrennen führen. Das wird aber durch die Abschaltsicherung des Netzteils verhindert.

Es kann natürlich auch eine ganz andere Ursache haben. Um das genauer festzustellen, würde ich z.B. aus dem Powerstecker das Vs-Kabel (evtl. sind das auch zwei - weis ich nicht mehr so genau) aus dem Steckergehäuse entfernen und gucken, ob das Board mit den restlichen Spannungen (5V/15V) läuft. So kann man Schritt für Schritt erst mal feststellen (ohne große Manipulationen), bei welcher Spannungsversorgung es Probleme gibt.
Weiterhin könnte man auch die Leiterbahn(en) zum Vs-Pin der Hybrids auf der Leiterplatte trennen. Sollte sich der Fernseher danach nicht wieder ausschalten, dann liegt es mit Sicherheit an einem der Hybrids. Nach dieser Methode kann man auch feststellen, welcher der 2 Hybrids defekt ist. Wobei ich empfehlen würde, Beide auszutauschen, damit nicht unterschiedlich Schaltzeiten verschiedener Hybrids zu einem neuen Defekt führen.

Ich hoffe, ich konnte ein Stück weiterhelfen.
Viel Erfolg bei der Reparatur,
Marten
alditester
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 03 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 26.03.2008 - 18:24 Uhr  ·  #21
hallo,ich hätt da mal ne frage zu dem hybrit-ic.wo bekomm ich denn genau das bauteil her??hab es durchgemessen und es ist ein kurzschluss zwischen sus_out und vs.damzufolge defekt.habe eine medion md6060 board 42sd3_zsus.bekomme auch keine genaue bezeichnung für den hybrit-ic raus.danke im vorraus
gruss thomas
snirk
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 26.03.2008 - 23:28 Uhr  ·  #22
Moin Moin,

wie schon häufiger hier geschrieben musst Du Dir dieses Bauteil selbst anfertigen, das ist kaum bis gar nicht aufzutreiben. Marten Saal hat eine sehr detailierte Anleitung dafür hier gepostet.

Platine kannst Du Dir z.B. bei Q-Print (http://www.q-pcb.de) anfertigen lassen, zwei Platinen kosten dort rund 50,-€, dauert ca. zwei Wochen, die Bauteile gibt es bei http://www.reichelt.de bzw. http://www.segor.de, kosten für zwei Module auch ca. 40-60,-€, je nach Auswahl der Bauteile.

Es empfiehlt sich (bzw. ich würde das auf jeden Fall machen) beide Hybrid-Bausteine von dem Z_SUS-Board auszutauschen, damit die Symetrie auf dem Board stimmt.

Am Besten auch erst gar nicht versuchen das Board mit einem Hybrid zu betreiben bzw. durch gezieltes Trennen der VS-Leitungen jeweils rauszufinden welches Hybrid defekt ist, damit geht mehr kaputt als es zu diesem Zeitpunkt ist.

Mfg
Cobra427
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 15.04.2008 - 15:39 Uhr  ·  #23
Hallo
bei meinem LG sind beide Zsus defekt. Habe mir deshalb die Bauteile bei Segor bestellt.
Nun meine Frage:
Welche Fet´s habt ihr verwendet die IRFP250 oder die IRFP260N?
Ich habe mir die IRFP260N bestellt.

Gruß
Peter
snirk
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 15.04.2008 - 15:47 Uhr  ·  #24
Hi Peter,

Du benötigst beide Fet's, von den IRFP250 pro Hybrid-Modul vier Stück und von den IRFP260N zwei Stück...

Mfg, Jörg
Cobra427
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 15.04.2008 - 21:13 Uhr  ·  #25
Hallo Jörg,
danke für die Info.
Da die IRFP250 aber z.Z nicht zu bekommen sind, habe ich mich für die IRFP260N entschieden.
Ich werde das Risiko eingehen und es einfach mal ausprobieren. Laut Datenblatt unterscheiden sich die beiden Typen nur im Strom und Widerstand. Außerdem gibt es noch geringfügige Unterschiede beim Ansprechverhalten, Zeiten. Denke aber das macht sich in diesem Fall nicht bemerkbar.
Wie gesagt wenn die Platinen da sind versuche ich es einfach mal.
Werde dann berichten wie es gelaufen ist.

Grüsse Peter
olivers
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hannover
Beiträge: 3
Dabei seit: 06 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 31.05.2008 - 21:26 Uhr  ·  #26
Hallo!

ich habe noch immer das Problem mit dem z-sus Board, welches von einigen hier im Forum bereits erfolgreich nachgebaut werden konnte... ich komme Leider an ein Ersatzteil dafür nicht ran und mich mit meinen Kenntnissen ans Löten ranwagen traue ich mich nicht, da wird mehr kaputtgelötet als anders gewollt...

Wäre jemand bereit, der das schon einmal erfolgreich nachgebaut hat, nochmal für mich nachzubauen, natürlich vergütet.
Das wäre klasse. Würde mich über eine Antwort freuen.

Schöne Grüße
alditester
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 03 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Nachbau eines 42SD3 Hybrid-ICs (LG YSUS/ZSUS Reparatur)

 · 
Gepostet: 22.06.2008 - 13:10 Uhr  ·  #27
so...danke erstmal für die genaue Beschreibung des nachbaus des hybrid-ic.
hab dann doch mal versucht den Hybrit-ic nachzubauen bzw hab ihn auch mit gewalt geöffnet um zu schauen was da eigendlich drinn ist.erstaunlicher weise blieb Leiterplatte wo alles aufgelötet ist heile.ausser das einige dioden und die beiden treiber abrissen.na egal.alles sauber gemacht ,teile von segor besorgt und mit langer fummellei nach einigen stunden raufgelötet.und siehe da es funst..........:-)fehrnseher läuft wieder.also kosten für leiterplatte gespart und einigen anderen teilen.
dann kam mir die idee alles einfacher zu machen also nur die durchgebrannten transistoren versuchen zu wecheln.
also hab ich mir mal den neuen angevertigten hybrit von mir mal genauer angeschaut.und zwischen transitoren die duchgebrannt waren und der nächsten diode die kommt is ja ein wenig platz.und habe dann bei einem weiteren kaputten noch umhüllten hybrit mir eine makierung gemacht und vorsichtig das schwarze bis fast zur leiterplatte duchgetrennt und vorsichtig das schwarze rausgebrochen.ging auch einfach weil bis dahin ist zwischen leiterplatte und dem schwarzen zeug sone weise weche masse .
die transistoren hab ich dann zwischen der alten kühlrippe gesteckt verlöten und siehe da auch das fucktioniert.cool........
nur musste ich drauf achten das der defekte hybrit nich ganz kaputt ist.also die andere seite vorher auch durchmessen wo die vielen pinns sind.masse mit jedem einzelnen andern darf kein kuzschluss haben.
so nu noch ein kleiner tipp wie man den defekten hybrit überhaubt ordentlich von der grossen leiterplatte runter bekommt.einseln die pinns mit einem grösseren lötkolben flüssig machen und mit druckluft das lötzinn einfach wegblasen.lässt sich danach ganz einfach rausnehmen.
so hab jetz noch eine frage an die,die es auch auch schon nachgebaut haben.bei mir werden die transistoren ziehmlich heiss.is das bei euch auch der fall????hab zur kühlung noch extra von einem alten laptop einen 5V lüfter verwedet den ich auf die grosse leiter platte mit aufgeklebt hab.5V sind ja da verfügbar.
so nu zu olivers.........wenn du genau weisst das deine hybrits defekt sind dann kann ich dir gerne weiter helfen.schreib einfach an <a href="mailto:tklaue2@web.de">tklaue2@web.de</a>
viel spass und freude am bastel
Gruss thomas
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Nachbau, 42SD3, HybridICs, YSUSZSUS, Reparatur