Das Elektronik-Portal
 

HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 738
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 28
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st

 · 
Gepostet: 18.11.2016 - 18:49 Uhr  ·  #16
Hallo!

Die Hochspannungs-Kondensatoren haben keinen Elektrolyten,, d.h. keine Flüssigkeit, können also nicht austrocknen. Sehen kann man was wenn sie aufplatzen und abbrennen, aber sie können auch "unsichtbar" defekt sein. Mit sehr guten Meßgeräten lassen sich die wenigen pF messen.
Temperatureffekte dieser Kondensatoren sind mir nicht bekannt, auszuschließen ist sowas aber nie: Kontaktierung nicht in Ordnung und zieht sich bei Hitze in Position?

Da Deine Beschreibung eher zu ElKos passen...die eben doch noch alle wechseln im Inverter, vielleicht hilft es.
JP_loe
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 35
Dabei seit: 01 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: HANNS.G HC194D "Kaltstart" ;) dauert zu lange und Monitor st

 · 
Gepostet: 19.11.2016 - 18:03 Uhr  ·  #17
Hab jetzt wirklich alle gewechselt, auch den großen den ich damals nicht gewechselt habe (war schon ein wenig am Auslaufen).

Läuft wieder. Ich denk das war jetzt endgültig die letzte Elko Kur, dann hat er ausgedient :D
Sollte noch Jemand das selbe Problem haben, kann ich eine vollständige Bestellliste per PN zuschicken.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0