Das Elektronik-Portal
 

Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2250
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 353
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 19.04.2015 - 11:03 Uhr  ·  #16
Die vorletzte Röhre in Deiner Aufzählung heißt PL504.

Obwohl Fernseher mit diesem Chassis mehrere Jahre lang unter den Markennamen Graetz, ITT und Schaub-Lorenz in großer Stückzahl verkauft wurden, findet man im Netz m.W. keinen Schaltplan. Wenn Du mir per PN Deine E-Mail-Adresse mitteilst, schicke ich Dir einen Schaltplan eines ITT-Schaub-Lorenz-Gerätes zu, der passen müsste.

Lutz
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3736
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1505
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 19.04.2015 - 15:36 Uhr  ·  #17
Hallo zusammen,

was mir generell noch einfällt: enthält das Gerät Kohle-Masse-Widerstände? Das wurde Mitte bis Ende der 60er schon gern eingebaut.
Und da sind speziell die hochohmigen Werte sehr anfällig.

Gruß
Bernhard
Oejo
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 25
Beiträge: 13
Dabei seit: 11 / 2013
Karma: 0
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 19.04.2015 - 17:36 Uhr  ·  #18
Hi Bernhard,

Woran erkenne ich denn diese Kohle Masse Widerstände ? ( Unterschied zu anderen mit farbringen)

Gruß jonas
RF a. D.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 492
Dabei seit: 12 / 2008
Karma: 18
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 25.04.2015 - 23:01 Uhr  ·  #19
MOIN!

Bei Schaub-Lorenz SW-TV fällt mir als erstes die Bildröhre ein: Elektrodenschluß/Kathode "ausgebrannt".
Ist das Gerät noch mit einer SL-Bildröhre bestückt? Sind Rücklaufstreifen zu sehen?

Gruß Ron
Oejo
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 25
Beiträge: 13
Dabei seit: 11 / 2013
Karma: 0
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 25.04.2015 - 23:11 Uhr  ·  #20
Hallo,
auf der bildröhre steht Sel a 51-10w.

Was meinst du mit Rücklaufstreifen?

Gruß Jonas
RF a. D.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 492
Dabei seit: 12 / 2008
Karma: 18
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 26.04.2015 - 01:07 Uhr  ·  #21
Jupp, SEL=StandardElektrikLorenz.
Rücklaufstreifen: schmale, weiße, leicht diagonal verlaufende Streifen sichtbar beim Aufdrehen der Helligkeit, die normal dunkelgetastet werden und bei Bildröhrenfehler sichtbar werden.
Leider gab`s noch keinen Scarteingang um dies einfach auszuschliessen zu können.
Oejo
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Alter: 25
Beiträge: 13
Dabei seit: 11 / 2013
Karma: 0
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 26.04.2015 - 10:15 Uhr  ·  #22
Hallo
diese rücklaufstreifen sehe ich nicht beim verändern der Helligkeit.
Das einzigste was etwas komisch aussieht wenn ich den Fernseher ausschalte sieht es erst normal aus das Bild wir kleine aber dann bleibt für kurze Zeit ein außermittig leuchtender verschwommener Punkt. Weiß nicht ob das bei der röhre normal ist. Könnte natürlich auch eine andere röhre noch defekt sein sind nämlich alle von sel bis auf eine da hatte ich einen Ersatz vorher hatte ich gar kein Bild Pfl 200.
Gruß jonas
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3736
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1505
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 26.04.2015 - 10:27 Uhr  ·  #23
Hallo zusammen,

generell sind sehr viele dieser SW-Fernseher aus den 60ern wegen der Bildröhre ausgemustert worden damals ... Daher exisistieren heute auch fast keine Geräte mehr. Meine Eltern hatten einen T668 von Grundig. Da war nach ca. 10 Jahren (und vermutlich keinen 1000 Betriebsstunden) die Bildröhre völlig am Ende ....

Gruß
Bernhard
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2250
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 353
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 26.04.2015 - 11:13 Uhr  ·  #24
Aus zwei Gründen bin ich der Meinung, dass man nach jetzigem Kenntnisstand nicht über einen möglichen Bildröhrendefekt spekulieren sollte:

Wenn die Bildröhre defekt wäre, würde der Bildschirm entweder überhaupt nicht hell, oder es wären Rücklaufsteifen zu sehen, oder es wäre ein Bild zu sehen, das entweder blass, dunkel und unscharf ist oder dessen helle Bereiche übersteuert sind. All das trifft nicht zu. Für den Fehler "kein Bildinhalt" gibt es -zig andere mögliche Ursachen.

Dieses Gerät hat eine 51 cm-Bildröhre. Diese sind deutlicher seltener defekt als die 61 cm-Bildröhren. Das hat zwei Gründe: erstens wird das Strahlsystem weniger belastet, weil es weniger Energie liefern muss, um den kleineren Bildschirm auf eine bestimmte Helligkeit zu bringen. Zweitens waren die Geräte mit kleineren Bildschirmformaten oft Zweitgeräte und deshalb nicht so häufig in Betrieb.

Lutz
RF a. D.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 492
Dabei seit: 12 / 2008
Karma: 18
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 27.04.2015 - 00:53 Uhr  ·  #25
Moin!

Klar, daß "Kein Bildinhalt" viele Ursachen haben kann. Da stimme ich Lutz zu. Um sicher zu sein, wird Jonas ein Oszi benötigen, um das Videosignal zu verfolgen.
Mein Hinweis auf die Bildröhre beruht auf Erfahrung mit diesen Geräten. Nach nur 5 Jahren Betrieb gab es ungewöhnlich viele Übersteuerungsfehler. Ich erinnere mich an eine Werbeanzeige für Bildröhren von SEL in einer Fachzeitschrift: "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt".

Gruß Ron
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3736
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1505
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Graetz Peer 1120 Allgemeine Frage zum gerät

 · 
Gepostet: 23.05.2015 - 12:55 Uhr  ·  #26
Hallo zusammen,

vielleicht zur Info:
Tuner und ZF sind voll tranistorisiert. Da müßte man wohl mal als erstes die Spannungen an den ZF-Transistoren messen. Evtl. ist einer defekt, oder seine Versorgung ausgefallen. Danach kommt nur noch die PF_L_200.

Gruß
Bernhard
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Graetz, Peer, 1120, Allgemeine, Frage, gerät