schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Hannspree HSG1074 Netzteilfehler



thommyX offline
Junior Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Karma: 292
Alter: 44
Beiträge: 5612
Dabei seit: 05 / 2008
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff: Re: Hannspree HSG1074 Netzteilfehler   -  Gepostet: 10.01.2018 - 19:48 Uhr  -  
Ich würde einfach mal die beiden Sek.Elkos tauschen.

LG THomas
Einige verstehen es nicht, ich lösche die SW Anfragen über PN und lese sie nicht, bitte im Forum nachfragen


Suche Teile !!!!
DPS-298CP alle Versionen
Bestandsliste und Ersatzteile inkl. LED Leisten 2018
Suche Service Manual Sharp Chassis
nach unten nach oben
netter_Mensch offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Köln
Karma: 2
Alter:
Beiträge: 95
Dabei seit: 05 / 2012
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: Hannspree HSG1074 Netzteilfehler  -  Gepostet: 10.01.2018 - 23:42 Uhr  -  
Hallo Thomas,

welche Kondensatoren meinst du denn genau?

ich verstehe die Gesamt-Architektur wie folgt:

Die Überwachung (des hoffendlich vergleichbaren anderen Hannspree Modells) der verschiedenen Sekundär-Verbraucher geschieht durch eine "komplexe" Logik auf der Hauptplatine, welche aus unbekannten Gründen meint, daß es nun Zeit sein, die Spannungsversorgung von Baugruppen (bzw. die komplette Spannungsversorgung durch das Netzteil) bis auf die Bereitschafts-Spannung wieder runter zu fahren.

--> "Irgendwas" ist also auf dem Mainboard los, was die Startup-Logik dazu bringt, die Spannung des Netzteils auszuschalten

ok, ich habe mir bisher noch nicht die Qualität der erzeugten Gleichspannung angesehen (ripple), und möglicherweise ist das eines der überwachten Parameter. Dnnoch würde ich gerne mehr davon verstehen, wie die Überwachungs-Schaltung funktioniert.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.01.2018 - 23:44 Uhr von netter_Mensch.
nach unten nach oben
netter_Mensch offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Köln
Karma: 2
Alter:
Beiträge: 95
Dabei seit: 05 / 2012
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: Hannspree HSG1074 Netzteilfehler   -  Gepostet: 14.01.2018 - 14:11 Uhr  -  
So, den Kühler habe ich mittlerweile runter, er war mit Kaugummi-artigem Kleber an dem Chip festgepappt (und noch mit 2 Plastik-Stöpseln an der Hauptplatine gesichert). Ich musste da erst mal ein wenig fester drehen als zuerst angenommen, damit der KK runter kam.

Nun liegt der Chipaufdruck vor mir: Es ist ein SUNPLUS SPV7001P. Er ist im Gehäuse LQFP-256. Bei BGA Gehäuseformen hätte ich Kontaktprobleme eher vermutet und "gebacken", hier beim LQFP vermute ich mal eher nicht, das aufbacken was bewirkt. Also muss ich mal weiter forschen. Im Netz geistert eine Kurz-Beschreibung des SPV7001A rum, ich gehe mal davon aus dass der verwandt ist mit dem SPV7001P.

Ich denk jetzt mal nachüber die 256 Beinchen des Chips und ihren Funktionen ...

vielleicht hat ja doch jemand noch ein Diagram zum Motherboard übrig. Es ist ein SUN2528EU-A
nach unten nach oben
netter_Mensch offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Köln
Karma: 2
Alter:
Beiträge: 95
Dabei seit: 05 / 2012
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: Hannspree HSG1074 Netzteilfehler   -  Gepostet: 18.02.2018 - 22:03 Uhr  -  
So, ich habe die Hauptplatine "aufgebacken", sie hat es nicht überlebt.

--> braucht jemand die Reste?
--> Oder hat jemand ein funktionsfähige Hauptplatine übrig, so daß es wieder ein komplettes Gerät ergibbt?
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 21.04.2018 - 23:05