schließen

Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.
  •  
  • Onlinestatus verstecken.


  •  

Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom



mt29 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom   -  Gepostet: 12.01.2018 - 08:50 Uhr  -  
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: 47PFL9732D/10

Chassi: Q528.1E LA

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): SSB zieht zuviel Strom

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF


Hallo Gemeinde !!!
Ich habe ein kleines Problem mit genannten Philips 47PFL9732D/10 Fernseher und benötige mal eure Hilfe.
Der Fernseher ist während dem laufenden Betrieb einfach ausgegangen. Danach waren alle LED's aus und er läßt sich auch nicht mehr starten. Habe mich bereits ein wenig in das Service Manual eingelesen und festgestellt das es für die 47" Modelle, in welche ein PowerSupply Board der Firma "Sanken 3H180W" verbaut ist, keine Dokumentation gibt. Habe durch messen festgestellt das auf dem Sanken Board der Widerstand "R606 (27Ohm 5Watt)" defekt ist.
Nachdem ich diesen ersetzt hatte habe ich nur die Verbindungsleitung "1P020" zum SSB angesteckt und die Netzleitung auf "1308" eingesteckt. Alle anderen Verbindungen habe ich erst einmal abgesteckt gelassen.
Der Widerstand ist sofort wieder verbrannt, aber die Sicherung auf dem Sanken Board blieb heil.(komisch)
Sicherung beim SSB Board war dann auf einmal auch defekt, hab ich gleich ersetzt.
Ich gehe davon aus das auf dem SSB-Board ein Kurzschluss ist.
Da ich nicht genau weiß welche Spannung überhaupt am Stecker "1P02" des SSB's ankommen muss, hab ich die Einspeisung des SSB's mal über einen Stelltrafo (0-250V~) durchgeführt. Dabei hab ich auch den Strom gemessen der bei einer geringen Spannung von >5V~ bereits auf über 1A~ angestiegen ist.
Danach hab ich den Kondensator "2B50" ausgelötet und überprüft=> war I.O
Optisch ist auf der SSB Platine nichts zu sehen was auf einen Defekt hindeuten könnte. Um den Mosfet "7B05" ist die Platine ein wenig braun, aber nichts dolles.
Ich habe zwar den Schaltplan der SSB Platine vorliegen, kenne mich aber nicht so sehr in diesen Elektronik Dingen aus. Habt ihr eine Idee wo der Fehler liegen könnte ???
Wäre über jeden Tipp sehr dankbar.
nach unten nach oben
mt29 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom   -  Gepostet: 25.01.2018 - 06:06 Uhr  -  
Hallo Gemeinde !!!

Da zum oben genannten Problem leider keiner einen Lösungsansatz hatte habe ich mich noch einmal intensiv mit dem SSB-Board beschäftigt.
Zum Testen des "SSB Board's" hab ich dieses mit einer regelbaren Wechselspannung versorgt. Im unteren Spannungsbereich
von 0-10V~ zieht das funktionstüchtige Board ca. 1,4 A~. Erst nach Erhöhung über 20V~ geht der aufgenommen Strom in den
mA Bereich zurück. Bei Versorgung mit 230V~ beträgt die Stromaufnahme des "SSB Board's" ca. 13.5 mA~.

Da Anfangs auf meinen "SSB Board" ein Kurzschluss vorhanden war habe ich folgende Komponenten auf dem "SSB-Board" ausgetauscht.
Sicherung "1B32" T1,6A 250V
Kondensator "2B50" 68µF 450V
N-Phase Mosfet "7B05" STP5NK60ZFP


Zusätzlich hätte ich auf dem "Sanken PowerSupply-Board" noch den Leistungswiderstand "R606 (27Ohm 5Watt)" ausgetauscht.
Danach lief alles wieder wunderbar.
Vielleicht hilft es Jemanden der das selbe Problem hat.
nach unten nach oben
HermannS offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  München
Karma: 26
Alter: 51
Beiträge: 1057
Dabei seit: 10 / 2016
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom   -  Gepostet: 25.01.2018 - 09:29 Uhr  -  
Sauber! Danke für die detailierte Analyse. Ein sehr komplexer Fehler.

Eins wundert mich aber: du hast das SSB mit einer regelbaren WECHSELspannung versorgt?
nach unten nach oben
mt29 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom   -  Gepostet: 26.01.2018 - 06:09 Uhr  -  
Hatte zuerst nur den defekten Leistungswiderstand auf dem Sanken PowerSuppply Board entdeckt. Als ich diesen ausgetauscht hatte und wieder eingeschaltet habe ist mir der Widerstand sofort wieder durchgebrannt. Deshlab hatte ich auf ein defektes SSB-Board getippt und sicherheitshalber diese Platine mit einer regelbaren Wechselspannung versorgt und gleichzeitig den Strom gemessen. Dadurch ist mir aufgefallen das ein Kurzschluß im 230V~ Kreis war und ich habe die oben genannten Teile ausgetauscht.
nach unten nach oben
HermannS offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  München
Karma: 26
Alter: 51
Beiträge: 1057
Dabei seit: 10 / 2016
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff: Re: Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom   -  Gepostet: 26.01.2018 - 11:13 Uhr  -  
Du hast also das Mainboard (=SSB), das mit Gleichspannung versorgt wird, mit Wechselspannung beschossen. Da kannst du froh sein, dass nicht noch mehr kaputt gegangen ist. Ich kann das immer noch nicht ganz glauben. :o
nach unten nach oben
mt29 offline
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Karma: 0
Alter:
Beiträge: 4
Dabei seit: 01 / 2018
Wissensstand: Elektriker
Betreff: Re: Philips 47PFL9732D/10 SSB zieht zuviel Strom   -  Gepostet: 26.01.2018 - 13:14 Uhr  -  
Weiß ja nicht wie das bei anderen SSB-Modellen ist, aber bei mir wird das SSB mit Wechselspannung versorgt
nach unten nach oben
 


Ähnliche Themen

Tags für dieses Thema

Registrierte in diesem Topic
Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe   |  Aktuelle Ortszeit: 21.06.2018 - 17:53