Das Elektronik-Portal
 

Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 18.12.2018 - 23:17 Uhr  ·  #16
Zitat geschrieben von havelmatte

Wozu Bottich ausbauen???
Sollte das Lager festgerostet sein, dann wird das Lagerkreuz bei abgenommener Riemenscheibe mittels Abzieher abgezogen. Dann die beiden Lager mit einem Durchschlag rausschlagen und die neuen Lager mittels Kunststoffhammer oder Durchschlag wieder einsetzen.
Ich habe die Lager nicht gezählt, die in in meinen 40Jahren erneuert habe, den Stahl-Bottich habe ich aber niemals ausgebaut. Im Schnitt war ich in 45min fertig.
Bei den neuen Geräten mit Kunststoffbottich ist ein Lagerwechsel sinnlos, da sollte der Bottich gewechselt werden, ist aber meist dann ein Totalschaden.


So wie mir persönlich drei Kundendienste auch Vertreter für Miele gesagt haben, geht das nur wenn der Bottich komplett ausgebaut wird, zwei haben deshalb zu mir gemeint Sie führen diese aufwendige arbeiten nicht mehr durch.
Wie ich das in diesem Video gesehen habe https://youtu.be/31Pq63xQ9-o und hier im Forum in den Anleitungen von @flumer gelesen , geht das auch nur mit dem Ausbau des Bottich.

Natürlich wäre deine Variante wenn ich die Rückseite vom Waschmaschinengehäuse entfernen kann, die Beste und wesentlich Zeitsparender, aber ich dachte dass dies nicht möglich ist. Ich kann mir nicht vorstellen das so viele dann den schweren Klotz-Bottich ausbauen, wenns so einfach gehen würde...

Muss mir morgen mal das WA-Gehäuse richtig anschauen.

Nachtrag 23:21Uhr

das Gehäuse dieses Models lässt sich auf der Rückseite nicht öffnen! somit kann ich auch nicht mit einem Abzieher arbeiten wenn der Bottich nicht ausgebaut wird.
Ich könnte (Murksen) mit der Flex großzügig hinten das Blech ausschneiden dann könnte ich deine Variante durchführen. Die Öffnung würde ich nach dem Lagertausch mit einem Edelstahlblech wieder zunieten.

Mich würde sehr interessieren wie du bei diesem Maschinentype mit dem Abzieher gearbeitet hast, ohne den gesagten Bottich auszubauen.
Gruß Axel
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15918
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2974
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 18.12.2018 - 23:26 Uhr  ·  #17
Hallo Kollege

Die alte WA ist von hinten zu, umlaufendes Gehäuse. Die Trommel muss nach oben raus. :fgrin:

Bottich frei machen – Schläuche, Leitungen, Stoßdämpfer, Pumpe usw. Einspülung demontieren.
Auf der Seite der Einspülung ein dünnen Stück Hartfaser odgl. reinschieben und die WA auf die linke Seite legen. Anschließend Federn aushaken du Bottich rausziehen. Das war 350 km von mir weg.
Das Ding hatte ich dann, zum Instandsetzen, in die Werkstatt gegeben und nach 3 Wochen wieder eingebaut. Hier habe ich mich damit nicht rumgequält, das war eine Arbeit für die Werkstattmonteure.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 18.12.2018 - 23:54 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von Schiffhexler

Hallo Kollege

Die alte WA ist von hinten zu, umlaufendes Gehäuse. Die Trommel muss nach oben raus. :fgrin:

Bottich frei machen – Schläuche, Leitungen, Stoßdämpfer, Pumpe usw. Einspülung demontieren.
Auf der Seite der Einspülung ein dünnen Stück Hartfaser odgl. reinschieben und die WA auf die linke Seite legen. Anschließend Federn aushaken du Bottich rausziehen. Das war 350 km von mir weg.
Das Ding hatte ich dann, zum Instandsetzen, in die Werkstatt gegeben und nach 3 Wochen wieder eingebaut. Hier habe ich mich damit nicht rumgequält, das war eine Arbeit für die Werkstattmonteure.

Gruß vom Schiffhexler

:-)


Danke Dir Schiffhexler,
so werde ich das wohl auch bei der Maschine durchführen die ich ausschlachten werde.
Warum hast du nach dem Ausbau des Bottichs nicht die Lager selber gewechselt, das ist doch die einfachste und schönste Arbeit wenn man das Werkzeug dafür hat?

So wie es im Video gezeigt wird mit dem Einbau des Lagers und dem Simmering geht es zwar auch, aber ich kann und will so nicht arbeiten das geht auch besser. Gerade der Simmering sollte mit einem Stempel eingepresst werden damit dieser nicht beschädigt wird.
Kommt halt auch auf die Passung an, ich sprühe bei unseren Bauteilen die Bohrung für den Simmering sehr gut mit Silikonspray ein. Wenn ich richtig sehe wird dieser innen dann noch vorher mit Fett gefüllt ist, was für welches ist das?
Gruß Axel
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9338
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2737
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 09:32 Uhr  ·  #19
Zitat geschrieben von Schiffhexler

Die alte WA ist von hinten zu, umlaufendes Gehäuse. Die Trommel muss nach oben raus. :fgrin:


Dann habe ich wieder was dazugelernt. Sorry, für meine Angaben, die nicht für diese WM zutreffen.
Bei BSH - Frontladern konnte man immer die Rückwand abnehmen.
Ich bin davon ausgegangen, dass Miele eine ähnlich sinnvolle Konstruktion auf den Markt gebracht hat :'(
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15918
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2974
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 09:46 Uhr  ·  #20
Moin Axel

Warum hast du nach dem Ausbau des Bottichs nicht die Lager selber gewechselt

In dem Ort hatte ich kein vernünftiges Werkzeug, inkl. Material. Für grobe Einsätze hatte ich Monteure,
in der Werkstatt. Oft habe ich Geräte zum Laufen bekommen, wo die mache Monteure weggelaufen sind,
bzw. keine Ersatzteile mehr vorhanden waren. Ach so, die erwähnte Werkstatt, war meine.
Noch was, lass das überflüssiges Fullquote weg, lieber mit @ xxx antworten

Gruß vom Schiffhexler

:-)

Hallo Kollege
Mie kocht ihr eigenes Süppchen. Sowas hatte ich auch bei Siemens,
wo die Heizungen hinter der Front waren, da hatte auch einer HEE geschrienen.
Nur gut, dass es nicht mehr die alten K-Geräte mit dem Lagerkreuz gibt, das war echte Knochenarbeit
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 19:08 Uhr  ·  #21
Hallo @Schiffhexler, @flumer und @havelmatte ,
da ich leider heute immer noch nicht die Ersatzteile bekommen habe und bei mir zum Ausschlachten eigentlich noch eine funktionsfähige WA986 steht die ich gestern abgeholt habe, dachte ich mal komm nimmst die Maschine zum Waschen, mal schauen ob Sie wirklich komplett durch läuft.
Obwohl ich mit dem Prüfprogramm die Funktionen Ventil1, 2,3 Schalten und keine Fehlermeldung bekomme, geht dies im normalen Waschmodus nicht mehr. Wenn ich die Ventile 2 und 3 Betätige läuft Wasser nur bei Ventil eins kommt kein Wasser in dem Einspülfach an, nur paar tropfen.
Wenn ich eine Wäsche mit Vorwäsche Starte kommt nur ein kleines Rinnsal aus dem 2er Schlauch und später die Fehlermeldung Zulauf prüfen. Kann es sein, dass das Magnetventil hinüber ist?
Grüße Axel
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Zulauf.jpg ( 582.93 KB )
Titel:
Information:
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15918
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2974
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 21:08 Uhr  ·  #22
Nicht das die Ventile vertauscht sind. Bei Weichspüler läuft über eine Ventildrossel (intern) wenig Wasser
ein und das andere Wasser meistens über das Vorwaschventil. Starte das Weichspülprogramm,
ziehe die Einspüllade etwas raus und beobachte, ob in der Weichspülkammer mehr einfließt
als in der Hauptkammer.
Es könnte sei, dass der Vorbesitzer da gebastelt hat, Schläuche, oder Anschlüsse vertauscht.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 21:31 Uhr  ·  #23
Zitat geschrieben von Schiffhexler

Starte das Weichspülprogramm,



Wo stelle ich das Weichspülprogramm ein? :'(
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Taste.JPG ( 38.74 KB )
Titel:
Information:
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15918
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2974
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 21:57 Uhr  ·  #24
Da kann man das Prg nicht weiterdrehen, versuch mal auf Stärken
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 19.12.2018 - 22:16 Uhr  ·  #25
@Schiffhexler ,
hab gerade Zeit :D und
zufällig habe ich die Maschine zum Laufen bekommen trotz defekt.
Ich bekomme die Maschine zum Starten und es kommt dann auch Wasser in den Spülkasten an, aber nur wenn ich so vorgehe.

Ich stelle ein:
Programm Koch-/ Bunt-Wäsche 95C + Vorwäsche und ich Starte das Programm, hier passiert wieder dann erstmal überhaupt nichts und später kommt wenn ich zu lange warte die Fehlermeldung Wasser/-Zufuhr prüfen.

Nachdem dann wieder kein Wasser in den Spülkasten läuft drehe ich den Wahlhebel auf ENDE und wieder auf das Programm Koch-/ Bunt-Wäsche und Starte dies. Komischerweise läuft dann sofort das Wasser in den Spülkasten und es sieht so aus als ob die Maschine laufen würde.

Was denkste jetzt was es für ein Bauteil defekt sein könnte, vileicht doch das Magnetventil?

Nachtrag 22:21Uhr

bei Stärken läuft sofort Wasser links/ rechts im vorderen Bereich des Spülkasten ein.
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 20.12.2018 - 22:02 Uhr  ·  #26
Hallo zusammen,
da ich nicht mehr weiter weiß zu meiner Maschinde habe ich noch im Elektroforum dem driver_2 dazu auch noch gefragt. Ich hoffe das stoßt hier keinen auf und ist jetzt dann sauer? Ich würde auch euch nochmal und natürlich die Profis @havelmatte @ schiffhexler , @Rep-Knecht und @flumer bitten hier nochmal Ihren Ratschlag und die Beschreibung ob dies normal ist im Video anzuschauen.


Ich habe heute in meiner WA985 die neuen Stoßdämpfer Original eingebaut und konnte im Vergleich zu den alten feststellen, dass diese wesentlicher straffer sind, was ja auch gut so ist.
Da ich schon dachte ich muss die Lager eventuell tauschen, suchte ich nach einer Übungsmaschine und hatte diese Woche das Glück eine WA986 für umme zu bekommen, da diese angeblich nicht funktioniert. Hier habe ich anhand des Forums gleich festgestellt das eventuell das Magnetventil defekt ist und habe dieses gleich getauscht und Zeit dem läuft diese wieder einwandfrei.
Nur ist diese nicht geflegt worden und hat an der Gummidichtung und Behälter ekelhafte Schimmelablage :sick: und sieht sehr abgenutzt aus.

Da ich jetzt eine Maschine zum Vergleichen habe, habe ich hierbeide genau beim Waschen angeschaut ob ich unterschiede zwecks Reibung, Lagerspiel und Dämpfung was festzustellen ist. Außer das die WA986 vielleicht ein bisschen von der Dämpfung weicher ist, konnte ich sonst erstmals keinen Unterschied Feststellen.
Seit dem ich an meiner 985er die Dämpfer getauscht, die Füße richtig angepresst habe, sowie das lose untere Blech wieder angeschraubt habe, läuft sie wieder sehr ruhig. Nur eins macht mich jetzt zu der anderen Maschine sehr stutzig!

Beide Maschinen laufen leer mit 1600 Schleuderzahl komischerweise läuft die 986 die ich zerlegen wollte damit ich zukünftig Ersatzteile habe, ohne Wäsche bei 1600 siehe Video https://www.youtube.com/watch?…e=youtu.be am Gehäuse sind dabei fast keine Bewegungen vorhanden.
Bei meiner Maschine WA985 bewegt sich das Gehäuse (keine Ahnung wie das heißt) diese erheblich, ist das normal?
Wenn ich bei beiden Maschinen Wäsche einlege Bewegt sich aber auch die WA986 und es ist wieder zu der anderen dann kein unterschied festzustellen.

Was meint Ihr denn dazu, ist dies normal ?

Grüße Axel
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 5164
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 371
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 20.12.2018 - 22:13 Uhr  ·  #27
axel123
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 12 / 2016
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 21.12.2018 - 20:24 Uhr  ·  #28
Zitat geschrieben von axel123


Beide Maschinen laufen leer mit 1600 Schleuderzahl komischerweise läuft die 986 die ich zerlegen wollte damit ich zukünftig Ersatzteile habe, ohne Wäsche bei 1600 siehe Video https://www.youtube.com/watch?…e=youtu.be am Gehäuse sind dabei fast keine Bewegungen vorhanden.
Bei meiner Maschine WA985 bewegt sich das Gehäuse (keine Ahnung wie das heißt) diese erheblich, ist das normal?
Wenn ich bei beiden Maschinen Wäsche einlege Bewegt sich aber auch die WA986 und es ist wieder zu der anderen dann kein unterschied festzustellen.

Was meint Ihr denn dazu, ist dies normal ?

Grüße Axel




Hallo nochmal,
das Problem von gestern hat sich geklärt =) , war ein Anwendungsfehler von mir. Ich habe heute nochmal beide Maschine leer laufen lassen und habe jetzt bei beiden keine Unwucht beim Schleudern. somit war in meiner Maschine gestern doch noch Wasser vorhanden :D.
Ich habe heute noch beide Maschinen zweimal mit ausreichen Citronensäure bei 90°C entkalkt und die Gummimanschette mit Chlor bearbeitet und hier wurden bei der Stinke-Maschine fast alle Schimmelrückstände beseitigt.
Da ich wissen wollte ob auch wirklich bei der Citronensäure am Heizstab sich Kalk löst habe ich das Abwasser der Maschine in der Badewanne aufgefangen und man sieht hier gut die Kalkrückstände. Ob jetzt auch wirklich der Heizstab komplett wieder Kalk frei ist, weiß ich nicht aber zumindest kam einiges aus der Maschine.
Der Spülkasten wurde von mir mit 70°C heißes Wasser und einen Schuss-/ Spüle in einer Spritzflasche gereinigt, hier habe ich in jeder Ritze den Schimmel besonders gut rausbekommen besser wie mit einer Bürste, Schwamm etc. und musste dafür nicht den Einspülkasten ausbauen.
Da die Ausschlachtmaschine bestialisch gestunken hat, wurde diese auch noch mit gereinigt, entkalkt und nach nur zwei Wäschen mit 95°C und der Citronensäure hat es sich ausgestunken und sie riecht jetzt wieder neutral :D .
Da ich eigentlich die 2. Maschine die als defekt und kaputt in Ebay für null Euronen angeboten wurde, und ich diese zum Üben und ausschlachten sowie als Ersatzteillager für meine gute 985er nehmen wollte habe ich mir es erst mal anders Überlegt.
Nach dem Tausch des Magnetventils (10Euro Miele gebraucht), läuft diese einwandfrei und sieht nach der Schimmel und Geruchbehandlung wieder sehr gut aus und ist eigentlich viel zu schade zum Ausschlachten, darum werde ich diese erst mal als Ersatz bei mir zurücklegen oder weitergeben .
Ich danke nochmals allen hier für Ihre konstruktive Ratschläge und Hilfestellung bei meinen Anfangsprobleme (handshake) . Nachdem ich wie gesagt die Stoßdämpfer bei meiner 985er getauscht, im Unterbodenblech die fehlende Schraube wieder angebracht habe und nach Dieters Anweisung die Füße richtig am Boden gesetzt habe, summt die Maschine wieder beim Schleudern und das war auch mein Problem.
Grüße Axel
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20181221_143145.jpg ( 83.68 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20181221_143211.jpg ( 274.21 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20181221_160518.jpg ( 301.54 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: 20181221_172418.jpg ( 551.48 KB )
Titel:
Information:
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 5164
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 371
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 21.12.2018 - 20:41 Uhr  ·  #29
Das sieht ja alles wieder tippitoppi aus! (handshake) (beer)

Zum Schlachten viiieel zu schade, genau meine Meinung - und wenn Du dafür Platz hast, dann pack sie wirklich beiseite für schlechte Zeiten... ;-)

Gute Arbeit machst Du da, das verdient Lob und frohe Weihnachten. :-)
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15918
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2974
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Miele W985 laut bei hohe Schleuder Drehzahl

 · 
Gepostet: 21.12.2018 - 21:36 Uhr  ·  #30
Moin axel123

Danke für die Rückmeldung, wollen wir hoffen, dass dein Gerät lange ohne Ärger läuft. (handshake)

Wir wünschen dir und deine Lieben, ein frohes Weihnachtsfest
und ein erfolgreiches Jahr 2019
Gruß Schiffhexler

***** (beer)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Miele, W985, laut, hohe, Schleuder, Drehzahl