Das Elektronik-Portal
 

Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15529
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2891
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 13:08 Uhr  ·  #16
Moin cybercem

..sagt bitte, dass ich auf dem richtigen Weg bin und
das Problem mit der Platine so gut wie gelöst wird

Ein glattes Nein :'(

Hoffentlich kannst du meine brutale Mitteilung anschließend noch verzeihe,
hier schreibe ich, ich kann nicht anders.
Mach den Kauf der Elektronik sofort rückgängig. Der Fehler ist er Motor.
Die Elektronik ist ein Folgefehler. Wenn der Motor klickert, dann sind die Lammellen
vom Anker hochgekommen und die Ankerwicklung hat einen Schluss ausgelöst,
der die Elektronik ins Jenseits befördert hat.
Wenn du vorher das Bild hochgeladen hättest, wäre die Nachricht schneller gekommen.

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: Ich liebe Beko - oder warum sonst, verbringe ich mehr Zeit mit den Geräten, als mit meiner Frau?
cybercem
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 18:07 Uhr  ·  #17
Hallo Schiffhexler,

du bringst mich zum Nachdenken :blur:
Es klingt plausibel, der Motor hat auch wahrscheinlich die Platine weg gefegt. Aber ich tue mich etwas schwer mit den Lamellen. Per Auge ist keine Überhöhung oder Unebenheit festzustellen. Ich weiß, den Augen sollte man in technischen Dingen nicht unbedingt glauben, aber kann so eine feine Ungleichmäßigkeit bei den Lamellen so einen Schaden anrichten ??

Anfangs klickte es nur bei ein oder zwei Lamellen, da dürfte gewiss Bürstenfeuer entstehen und die Bürsten auch schneller verschleißen. Jetzt klickt es bei jeder Lamelle, das liegt vermutlich daran, dass die Bürsten neu sind und sich höchstwahrscheinlich noch an die Lamellenumgebung einschleifen müssen. Die Lamellen haben sich ja beim Tausch der Bürsten nicht verändert.

Ich weiß, ich denke sehr optimistisch, aber ich erwarte, dass ein Elektromotor diese feinen Unebenheiten der Lamellen wegstecken müsste. Vielleicht bisschen Bürstenfeuer, aber dann weiter geht's :fgrin:

Vor dem Stillstand der Waschmaschine musste ich viel Wäsche aus der Waschmaschine rausholen, meine Frau hat sich nicht an die 7 Kilo gehalten, sondern gefühlte 70 Kilo Wäsche gewaschen. Ich hatte schon Probleme, die Wäsche aus der Trommel zu bekommen. Ich denke/hoffe, dass der Motor eigentlich noch okay war oder noch ist, weil dieser beim waschen extrem belastet wurde. Der Motor wurde heiß durch den hohen Strom, die Steuerplatine hat es zuerst weg gehauen, weil Halbleiter Bauelemente empfindlicher sind bei hohen Strömen. Klar, die Lamellen wurden durch den hohen Strom und durch die Hitze verformt. Ich hoffe aber, dass der Motor trotz "Angeschlagenheit" noch funktioniert. Ich muss es testen am Wochenende. Wenn es schief läuft, nehme ich den Hut ab vor dir 🙇 und werde die Maschine verschrotten, versprochen :goodjob:
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 4393
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 307
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 18:37 Uhr  ·  #18
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15529
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2891
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 20:32 Uhr  ·  #19
So ein Schluss kann auch noch die Steuerelektronik abgeschossen haben.
Was du vorhast, nach meiner Ansicht, ist rausgeschmissenes Geld,
aber das ist und bleibt dein Gerät.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
cybercem
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 24.01.2019 - 21:55 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von wombi - ladyplus45

sind denn die Kohlen richtig rum drin?


Oh mann O-) ....jetzt habt ihr mich aber erwischt O-) O-) O-)
Okay, ich gebe es zu. Ich habe die Bürsten falsch rum, also wie auf dem Bild, wo "falsch" steht. Ich kann es auch erklären.

Ich habe die Bürsten im Internet gekauft und davon gibt es zwei Sorten für die gleiche Maschine. Der Unterschied ist einfach, dass die Stecker an den Bürstenhalterungen für die Kabel andersherum sind, d.h. ich hätte bei den richtigen Bürstenhalterungen eine Kabelverlängerung durchführen müssen. Dafür war ich zu faul und sagte mir, ich hole die anderen, die ich jetzt habe und die Kabel passen perfekt an die Bürstenhalterungen. Und jetzt kommt's....die Kohlebürsten sind spiegelverkehrt,...naja....da dachte ich mir einfach, dass die wieder in Form geschliffen werden bei den hohen Drehzahlen. Dann gibt es am Anfang erstmal ein gutes Bürstenfeuer und das legt sich dann, wenn sie wieder die richtige Form zu den Lamellen haben. Jetzt kennt ihr auch den Grund für das ständige klicken. Wichtig ist doch, dass die Bürsten lang genug sind und einen guten Druck auf die Lamellen ausüben. Der Verschleiß findet doch so oder so statt, ob richtig rum oder verkehrt rum. Achja, dafür kosteten meine Bürsten nur 15,- anstatt 30,- Euro....das war auch noch ein Grund. Ich weiß,..ziemlich abenteuerlich, was ich hier mache. Auf der russischen MIR läuft es nicht andersder :D :D :D

Wo gibt es denn noch eine Steuerelektronik ? Hinter dem Display ? Ich denke, die Platine, die ich bestellt habe, ist die Motorsteuerelektronik. Dann gibt es hinter dem Display noch eine große Platine, die wird für das Display zuständig sein und für die Programme und diverse andere Einstellungen. Da sah alles sauber aus, nix schwarz. Die einzige Brandstelle war die Motorsteuerplatine. Auch der Motor zeigte äußerlich keine schwarzen verkohlten stellen, außer etwas die Bürstenhalterungen.

Ich habe es irgendwie im gefühl, dass ich es schaffe, dass die Trommel sich dreht.....auch wenn es das letzte mal ist :donwan:
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 4393
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 307
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 25.01.2019 - 10:44 Uhr  ·  #21
cybercem
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 9
Dabei seit: 01 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 05.02.2019 - 15:03 Uhr  ·  #22
Hallo Leute,

Schiffhexler.....ich ziehe meinen Hut vor dir. Ich habe versagt 🙇

Habe die neue Steuerplatine eingebaut, dann die Maschine gestartet. Es herrschte etwas Ruhe, dann klickte es und klackte es und ein Pfeifen begann, was immer lauter wurde. Ich rannte erstmal Hals über Köpf raus 😢 , weil ich Angst hatte, dass die Waschmaschine gleich explodiert :cold:

Naja, irgendwann war Ruhe und ich ging runter in den Keller und zog den Stromstecker mit zittrigen Händen ab. Das war es dann für mich. Der Motor ist an allem Schuld, unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass ein so robustes Teil (Elektromotor) einfach so kaputt geht.

Im großen und ganzen kann man sagen, dass ich günstiger davon gekommen wäre, wenn ich gleich eine neue Maschine bestellt hätte und die alte als Bastlermaschine verkauft hätte. Aber hätte hätte...Fahrradkette =D

Im Keller steht nun eine günstige 8 Kilo Maschine von Haier, angeblich gut abgeschnitten im Test mit 19 Maschinen anderer Hersteller.

Weil ich das Schlachtfeld nicht einfach so als totaler Verlierer verlasse, habe ich aus Wut den Keilriemen, den Wasser Zulauffilter, den Heizstab mit Temperaturfühler und die Displayplatine ausgebaut. Ich muss die Unkosten wieder gut machen =D

Trotzdem danke an euch beiden für die nette Unterhaltung und den wertvollen Tipps. Ich bleibe euch auch weiterhin erhalten, weil mir das Forum gefällt.
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15529
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2891
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Beko WMB 71643 PTE Waschprogramm startet nicht

 · 
Gepostet: 05.02.2019 - 17:53 Uhr  ·  #23
Moin cybercem

Mir fehlen die Worte, da hatte ich mich klargenug, sogar in Fettschrift ausgedrückt. (banghead)

Mit deiner Haier 8 kg, wiege spaßhalber die Wäsche vorher, ob du den Klüngel überhaupt da rein bekommst.
Da soll noch etwas Platz in die Trommel vorhanden sein,
damit die Wäsche sich gut wenden kann, sonst wird die nicht vernünftig gewaschen.
Nach meiner Ansicht fallen die 8 kg unter der Rubrik der Werbeslogans.

Gruß vom Schiffhexler

:-)


PS: Alle Menschen sind schlau - die Einen vorher, die Anderen hinterher
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Beko, WMB, 71643, PTE, Waschprogramm, startet