Das Elektronik-Portal
 

Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

Goetterwind
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 01 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 13.01.2019 - 01:16 Uhr  ·  #1
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: 37 VLC 9040 S

Inverter:

Chassi: SX

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): schaltet nicht ein

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo zusammen,

mein o.g. TV springt leider nicht mehr an.
Die blaue LED blinkt 1-2x, dann Schweigen im Walde. Keine Reaktion auf RC, kein Ton, kein Bild (auch nicht "versteckt" durch ausgefallene Beleuchtung).
Nach etwas Rumgewurschtel durchs Forum habe ich das Netzteil an den von thommyX angegebenen Stellen durchgemessen (außer Q101 und Q102, da weiß ich nicht, wie das funktioniert) mit diesen Ergebnissen:
- 24V-Ebene: 24,8V
- 12V-Ebene: 11,5V
- 5V-Ebene: 5,2V
- Stby: 1,1V
- DIM: 2,33V
- BL: 0,02V

Wofür stehen DIM, BL und STBY?

Dann habe ich mir einen USB 3.0-Stick gekauft, ihn auf fat32 formatiert und damit mehrmals versucht, die SW neu aufzuspielen. Einmal die

- SXGRMR.-.-.F.-.V07.039.00ndlna, dann die
- 056F37LP29_2

aus dem SW-Sammelthread. Dabei hat mich gewundert, dass die Ordner "Panel" und "Panel_4k" in ersterem bundle leer sind.
Jedes Mal blieb der TV stumm, auch die LED zeigte keine weiteren Lebenszeichen.
Kann die verweigerte SW-Annahme eventuell an dem USB 3.0-Standard liegen? In allen anderen Situationen ist das Ding einwandfrei abwärtskompatibel.

Für jeden Hinweis, auch nur Vermutungen, wie ich das Gerät wieder zum Laufen bekommen kann, sowie Beantwortung meiner Fragen, wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Goetterwind
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Grundig TV Etikett.jpg ( 601.24 KB )
Titel: Etikett
Information:
FZ600
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 989
Dabei seit: 04 / 2011
Karma: 25
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 13.01.2019 - 13:13 Uhr  ·  #2
Hallo,
Zitat
(außer Q101 und Q102, da weiß ich nicht, wie das funktioniert


Da ich nicht weis welches NT verbaut ist kann ich nicht sicher sagen um welche Bauteile es sich bei Q101 und Q102 handelt. Im Regelfall sind dies aber meist Dioden oder Transistoren.

Also auslöten und auf kurzschuss mit Diodenteser prüfen.

Die 24V, 12V und 5V Ebene sind in Ordnung. Allerdings ist die Stby Spannung auffällig klein. Diese beträgt im Regelfall 3,3 Volt.

Zitat
Wofür stehen DIM, BL und STBY?


DIM wird zur Ansteuerung der Inveter benötigt und ist aktuell nicht wichtig.

BL ist ebenfall für die Ansteuerung der Inverter nötig. Hiermit wird das BL (die Hintergrundbeleuchtung) ein und aus geschaltet. Ist ebenfalls aktuell eher unwichtig.

Stby ist die Standby-Spannung die das Main zur korrekten funktion immer benötigt. Also in diesem Bereich würde ich mal ansetzen. Wie hoch muss diese sein (steht meist auf dem NT oder im Schaltbild) und wie hoch ist Sie tatsächlich.

Viel Erfolg
Goetterwind
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 01 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 15.01.2019 - 11:00 Uhr  ·  #3
Zitat
aus dem SW-Sammelthread. Dabei hat mich gewundert, dass die Ordner "Panel" und "Panel_4k" in ersterem bundle leer sind.
Jedes Mal blieb der TV stumm, auch die LED zeigte keine weiteren Lebenszeichen.

Mit LED meinte ich die Standby-Leuchte.

Danke für die schnelle Antwort :)
Zitat
DIM wird zur Ansteuerung der Inveter benötigt und ist aktuell nicht wichtig.

BL ist ebenfall für die Ansteuerung der Inverter nötig. Hiermit wird das BL (die Hintergrundbeleuchtung) ein und aus geschaltet. Ist ebenfalls aktuell eher unwichtig.

Warum sind diese Dinge unwichtig? Inwieweit beeinflussen diese Werte die Fehlersuche in meinem Falle nicht?

Zitat
Stby ist die Standby-Spannung die das Main zur korrekten funktion immer benötigt. Also in diesem Bereich würde ich mal ansetzen. Wie hoch muss diese sein (steht meist auf dem NT oder im Schaltbild) und wie hoch ist Sie tatsächlich.

Im Sammelthread (pdf) von thommyX steht auch, dass dieser Wert 3,3V betragen soll. Da meine anderen Messergebnisse aber auch von den Sollwerten abwichen, wusste ich nicht, wie viel Toleranz bei diesen Strömen generell normal ist und vor allem in welchem Schaltzustand. Da wusste ich auch noch nicht, dass stby für die SSM-Versorgung entscheidend ist.

Ein Foto des Netzteils habe ich beigefügt.
Wie sollte ich "ansetzen", um diesen Bereich genauer zu beleuchten? Aufgeblähte Kondensatoren oder geschmolzene Transistoren (Q101, Q102) konnte ich keine entdecken.

Wie wahrscheinlich ist es, dass das Softwareaufspielen an dem USB 3.0-Stick scheitert?


Besten Dank und viele Grüße

Goetterwind


Edit: Ich konnte verwundert feststellen, dass das Netzteil erst dann hörbar zu surren beginnt, wenn an der Steckleiste im Bild unten links die Versorgung zum SSB angeschlossen wird. Vorher ist von allen Spannungseben nur die 5V-Ebene messbar, nach dem Aufstecken erst die restlichen. am Hauptkondensator liegen aber immer 320V an.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20190115_111213.jpg ( 707.54 KB )
Titel: Grundig 9040 s Netzteil
Information:
FZ600
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 989
Dabei seit: 04 / 2011
Karma: 25
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 15.01.2019 - 23:13 Uhr  ·  #4
Hallo Goetterwind,

es wäre natürlich einfach wenn ein defekter Kondensator oder Transistor immer sofort optisch zu erkennen wäre. Um sicher zu gehen müßen die Bauteile (meist sogar im ausgelöteten Zustand) gemessen werden.

in erster Linie ist es wichtig, das Dein Netzteil korrekt arbeitet und alle Spannungen stabil anliegen. Laut Schaltbild ist der Q0101 und Q0102 maßgeblich für die 12 Volt und 24 Volt Ebene zuständig. Somit können wir davon ausgehen das die beiden Transistoren in Ordnung sind.

Nach wie vor ist es seltsam , das an Deiner Standby-Spannung nur 1,1 Volt zu messen ist. Dies entspricht einer Toleranz von 66,66% was natürlich nicht in Ordnung ist.

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder die STBY geht wegen überlast in die Knie oder wird einfach nicht richtig erzeugt. In beiden Fällen helfen nur Messungen.

Dein Mainboard sollte dann auch den USB-Stick erkennen in dem die LED am Stick leuchtet. Tut sie dieses nicht muss das Mainboard getauscht werden.
HermannS
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: München
Alter: 52
Beiträge: 1439
Dabei seit: 10 / 2016
Karma: 44
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 16.01.2019 - 00:43 Uhr  ·  #5
Seid ihr sicher, dass das Stdby die Standby-Versorgung bedeutet? Ich meine, wenn hier 1,1 statt 3,3 Volt anliegen, ist die CPU sofort weg und das power on zum Netzteil ebenso. Dann gäbe es keine 12, 24V. Wird das Main vielleicht mit den 5V für Standby versorgt und stdby ist eine Steuerleitung? Kommt mir nach der Beschreibung so vor.
FZ600
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 989
Dabei seit: 04 / 2011
Karma: 25
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 16.01.2019 - 09:40 Uhr  ·  #6
Hallo HermannS,
bin mir ebenfalls nicht ganz Sicher ob Steuerleitung oder nicht und welche Spannung überhaupt an der STBY anliegen sollte?
Allerdings ist ein Wert von 1,1 Volt irgendwie seltsam. Warten wir einfach mal auf die Messergebnisse von Goetterwind.
Goetterwind
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 3
Dabei seit: 01 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 29.01.2019 - 13:55 Uhr  ·  #7
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hilfe und euren Input.

Ich konnte das Problem lösen - es handelte sich um den altbekannten Software"fehler", falls man denn in Zeiten geplanter Obsoleszenz davon sprechen kann.
In meinem Fall lag die Tücke des Problems darin, dass der Fernseher den 16GB USB 3.0-Stick nicht gefressen hat. Als ich die Software sicherheitshalber noch einmal mit einem alten 2GB USB 2.0-Stick in den Slot manövriert hatte, sprang er ohne murren an und lief seitdem wieder wie zuvor.

Nach dem Softwareupdate (ich hatte zuerst die alte Software erneut aufgespielt) habe ich den 3.0er noch einmal getestet und zumindest als Dateispeicher akzeptiert die Glotze ihn jetzt. Keine Ahnung, ob er das im laufenden Zustand vorher auch schon getan hätte, oder die Kompatibilität durch das Update erweitert wurde.

Allen anderen, die wie ich die Hoffnung nicht aufgegeben haben, wünsche ich viel Erfolg!
FZ600
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 989
Dabei seit: 04 / 2011
Karma: 25
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig 37 VLC 9040 S schaltet nicht ein

 · 
Gepostet: 29.01.2019 - 17:03 Uhr  ·  #8
Prima,
und vielen Dank für die Rückmeldung.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, VLC, 9040, schaltet