Das Elektronik-Portal
 

Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 27.07.2004 - 18:03 Uhr  ·  #16
Bitte nicht hauen ich bins schon wieder.

Erst einmal, ich wollte nicht alle Fernsehtechniker über einen Kamm schehren. Nur sagen das hier im Ort, (die 2 die es hier gibt) gerne oder meistens Teile berechnet werden die garnicht kaputt sind. Hier müsste schon ein Zeilentrafodauersterben umgehen wenn das mit rechten Dingen zu ginge.

Also bitte nicht hauen, aber ich habe ihn gekauft. Allerdings für deutlich realistischere 50 Euro. Wie das zustande kam ist eine längere Geschichte.


Und es war auch gut so, das ich auf euch gehört habe, und nicht so viel Geld ausgegeben habe, denn die Hauptplatine müsste ausgetauscht werden.

Warum sieht man auf den bildern, welche ich auf einen Webspace geladen habe um das Forum hier nicht zu sehr zu belasten.

http://www.boedicker-edv.de/fernseher/
( am besten mit rechter Maustaste downloaden, damit die Stelle vergrößert werden kann )


Wie zu sehen ist, wurde da schon häufiger gewerkelt. Was ich ganz und garnicht verstehe ist, das die Lackschicht so großräumig abgeschabt ist. Zumindest sieht das so aus. Macht man das so ?

Auch jeden Fall sieht das nicht sonderlich reparabel aus.

Was mich nun interessieren würde, gibt es für dieses Gerät Grundig M95-795/9PIP/top noch eine Hauptplatine ? Und wenn ja, wo bekomme ich soetwas her ?

Die Abgleicharbeiten welche nötig sind weil Altteile mit neuteilen gemischt werden, lasse ich natürlich von einem Fachmann machen. Nur wenn unser Fachmann das Teil bestellt, kostet es garantiert doppelt so viel.


Gruß
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 27.07.2004 - 22:12 Uhr  ·  #17
Hallo Lumpi,

ja - wie soll ich das sagen.....

Das war wohl ein Griff......
Obwohl sich der Preis ok anhört -
hättest besser die Finger weggelassen,scheint sich ja echt
schon jemand mit auseinandergesetzt zu haben.

Ein Main Board - da haste warscheinlich auch Pech,es
sei denn es hat jemand so nen Tv mit defekter Röhre.

Es grüsst Dich mitleidvoll Alde
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 28.07.2004 - 15:22 Uhr  ·  #18
Hmmm,

Das ist natürlich Sch ... wenn es keine Hauptplatinen gibt. Dachte nur weil bei nem Löwe eines bekannten mal die Hauptplatine gewechselt wurde.

Wie gesagt, nach deinen Ausführungen dachte ich mir 50 Euro ist der Versuch wert. Nach der Rep lief der Fernseher ja auch ein halbes Jahr, es war also kein vergeblicher Versuch.

Apropos Versuch ... Was ist wenn

http://www.boedicker-edv.de/fernseher/versuch.jpg

Die Leiterbahn getrennt wird, und das Kabel an anderer Stelle angelötet wird ? Dazu müsste man natürlich wissen ob die Platine Mehrlayer ist, was ich mir aber kaum vorstellen kann wenn ich die groben Bauteile sehe.

Das auf dem Bild als Versuch vor dem wechschmeißen. ( Nein ich will nicht so einer sein der Schrott bei E-Bay anbietet)

Kann ein solcher Fehler einfach so passieren ? ( der erste Fehler, das was dann nach der Rep passiert ist, ist denke ich mal auf Pfusch zurück zu führen ... falsches sehr weiches Lötzinn ?)

Liegen dort solche Spannungen an, das Lötzinn schmilzen kann bei schlechtem Kontakt ?

Oder ist das warscheinlich das Ergebnis eines ganz anderen fehlers ?
Nur so aus deiner Erfahrung heraus. Das du sowas nicht mit Sicherheit beantworten kannst ist klar.


Bei Verlängerung des kabels ändert sich ja dessen Wiederstand, und das Ganze muss neu abgeglichen werden?. Desshalb am besten von oben an löten oder ?
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 28.07.2004 - 19:00 Uhr  ·  #19
Zitat

Das ist natürlich Sch ... wenn es keine Hauptplatinen gibt. Dachte nur weil bei nem Löwe eines bekannten mal die Hauptplatine gewechselt wurde.

Hauptplatinen gibt es, wenn überhaupt, nur wenn das Gerät noch produziert wird.

Zitat

Die Leiterbahn getrennt wird, und das Kabel an anderer Stelle angelötet wird ? Dazu müsste man natürlich wissen ob die Platine Mehrlayer ist, was ich mir aber kaum vorstellen kann wenn ich die groben Bauteile sehe.
Das auftrennen wird nichts bringen. Warum auch? Ich sehe da keinen Grund. Die Platine ist Einlagig.

Zitat

Liegen dort solche Spannungen an, das Lötzinn schmilzen kann bei schlechtem Kontakt ?
Schmelzen tut das bestimmt nicht dadurch.


Was man tun sollte:
Den kompletten Stecker von unten vom Lot befreien, Platine reinigen (Glasfaserstift, Kontakt 60, Kontakt LR!), wieder sauber verlöten. Noch mal mit Kontakt LR drüber.
Die Steckkontakte von oben anschauen und mit Schmirgelpapier reinigen. Steckkontakte des Steckergehäuses anschauen und ggf. reinigen.

Im Notfall die Kabel direkt auf die Platine Löten (ohne Stecker).

Zitat

Bei Verlängerung des kabels ändert sich ja dessen Wiederstand, und das Ganze muss neu abgeglichen werden?. Desshalb am besten von oben an löten oder ?
Der Kabel widerstand geht gegen Null. Uninteressant.
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 28.07.2004 - 22:27 Uhr  ·  #20
Auftrennen meinte ich weil es doch schon arg nach Kontakt zu den nebenan befindlichen Lötpunkten aussieht, und weil es ja sein kann, das die Stelle so heiss wurde das die Leiterbahn nicht mehr zu gebrauchen ist. Kontact 60 und LR habe ich in größeren Mengen wegen meines vorhandenen fernseher da. Der Stecker an sich ist nicht wieder zu verwenden. Stecker und Buchse sind ineinander verschmolzen.

Also bist du der Meinung das das auf dem Bild nicht die Ursache, sondern eher das Ergebnis eines fehlers ist ?
Bei letzterem brauche ich das garnicht versuchen, da ja bei wieder in Betriebname das ganze noch schlimmer wird, und ich persönlich den Fehler eh nie finden würde.
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 29.07.2004 - 19:00 Uhr  ·  #21
Zitat

Auftrennen meinte ich weil es doch schon arg nach Kontakt zu den nebenan befindlichen Lötpunkten aussieht, und weil es ja sein kann, das die Stelle so heiss wurde das die Leiterbahn nicht mehr zu gebrauchen ist.
Das kann man ja ohmisch messen.

Zitat

Also bist du der Meinung das das auf dem Bild nicht die Ursache, sondern eher das Ergebnis eines fehlers ist ?

Am Ablenkstecker gibt es häufig kalte Lötstellen. Dadurch kann auch schon mal der Stecker/Platine verschmoren. Wenn der Stecker jetzt nicht mehr abgeht, kann man leider nicht feststellen wie die Kontakte aussehen. Evt. sind die nicht mehr gut (da könnte der Fehler liegen).
Mad.Stefan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 04 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 30.07.2004 - 22:53 Uhr  ·  #22
Hallo

Wegen der kleinen Schmorstelle Chassis tauschen?
Hatte schon vor 5 Jahren schon Grundig Chassis da waren
Daumengroße Löcher reingebrand die Heute noch Laufen.
Die Ursache das die Lötstelle nicht hält ist wohl der Stecher der innen
weiter Schmort und die Lötstelle heiß wird.

Also:Steckerraus Löten
Kabel abschneiden
Zinn mit Entlötlitze entfernen
Platine mit Glasfaserpinsel Reinigen
Schmorstelle auskratzen (Kohle leitet)
Kontakt LR drüber
Kabel direkt rein Löten
und gut Iss.
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 08:31 Uhr  ·  #23
@ Eko : wie wahr ! klingt alles ziemlich traurig und wenn er noch mal einen Fehler macht, dann wird er wohl lieber Daumenkino schauen.
@ Lumpi : Lass blos die Finger von dem 95 er.
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 13:00 Uhr  ·  #24
Hallo

Erst mal vielen Dank für die hilfreichen Antworten.
Was mich zunächst etwas verwirrt hat war, die einen sagen "ganz einfach" die Anderen "lass die Finger davon" also irreparabel. ( Ausser Alde das bezog sich auf den Kauf, was sich bei 50 Euro ja relativierte)

@Stefan Danke für den Tip mit der Kohle, das wäre mir beinahe entfallen. Auch wenn es so ist, das wenn ich die Leiterbahn getrennt hätte dies keine Auswirkungen gehabt hätte.
Wegen dem Tauschen. Tauschen ist halt der sicherste Weg, möglichst viele Variablen aus zu schließen. Mag etwas verfrüht gewesen sein, oder an meinem Job liegen. Im Compu Bereich gibt es nur Austauschen ;)


@Grundig Info Danke fürs Mut machen.


@golytronic
Zu Daumenkino Das der erste "Fchmann" so schlechte Arbeit geleistet hat, dafü kann ich nichts.
Zum Finger weg.
Die Frage stellt sich nicht mehr. Einen Versuch vor dem weg schmeißen werde ich auf jeden Fall unternehmen. Sonst könnte ich nicht mehr ruhig schlafen.

Falls du das anders gemeint hast:
Sowas wie nen 72 kommt mir nicht mehr ins Haus. Der jetzige 82ér hat mich bereits so verwöhnt, das mir die Fernseher bei anderen immer so vor kommen als bräuchte man eine Lupe. Die Alternativen zu einem 95ér sehen nicht rosig aus. Rückpro .. ne danke. Plasma vom Preis her nicht tragbar, wenn das Bild auch bei 4:3 noch anschaubar sein soll. ( Habe bisher nur 16:9 gesehen.) Und das Bild bei 90% der Sendungen aufpumpen ... ne.
Ausserdem hat die Größe wenig Einfluss auf die Art der auftretenden Beschädigungen.

Also sauber entlötet ist der Stecker. Das muss ja auf jeden Fall. Lötzinn ist auch schön wech, und das was da an Flussmittel bei den anderen Lötstellen zu sehen war ist auch wech. Ich mach mich übers Wochenende drann die Kohle zu entfernen und messe dann mal den Wiederstand der Leiterbahn. Die allerdings stark verfärbt ist.
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 13:23 Uhr  ·  #25
Ich persönlich habe einen Metz 82 cm 100 Hz, was anderes kommt nicht über die Türschwelle, ich will doch mein Vergnügen haben beim Fernsehen, nicht viereckige Augen bekommen.

Grundig :
Du musst das mit einer Feile machen (lieber mehr abtragen, so dass nichts schwarzes und braunes mehr vorhanden ist) und dann Lötlack von oben und unten verwenden, damit dir die Bude nicht später abfackelt. Die Verbindungen die fehlerhaft sind oder wech machst du mit Draht. Aber auf die Dicke achten ! Nicht dünner ! und natürlich keine Kurzschlüsse.

Gruß

Jürgen
.. und wenn ich dir da helfen kann mail mich an !
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 14.08.2004 - 12:05 Uhr  ·  #26
Hallo noch mal.

So, es hat lange gedauert dafür habe ich sehr gewissenhaft gearbeitet. Ich habe die Tips befolgt (Stecker raus, Kohle wech, "Waschung", direkt angelötet, "Waschung", Lötlack) und nun denke ich mal löst sich das Kabel nicht wieder so ohne weiteres.

Leider sind alle Bemühungen vergebens. Die Röhre bekommt nun wieder Spannung, jedoch macht der Fernseher nur ein grelles sehr weißes Bild und schaltet dann ab. Keine Blinkmeldung. Das Einzige was mir jetzt noch einfällt wäre das nacheinander tauschen aller noch zu bekommenden Bauteile beginnend mit der Ablenkeinheit oder ?
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 14.08.2004 - 13:08 Uhr  ·  #27
Das hört sich nach Rücklaufstreiffen an.
Wenn das Bild komplett da ist, arbeitet die Ablenkeinheit ja. Wenn nur ein horizontaler oder vertikaler Strich zu sehen währe, würde es ein Fehler in der Ablenkeinheit sein.

Schau mal auf der Bildrohrplatte nach dem R793 ob der noch OK ist. wenn ja, die +200V überprüfen (Stecker "BR" Pin 5 bzw. IC790 Pin 5)
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 14.08.2004 - 22:25 Uhr  ·  #28
So schau mal, den letzten Schritt packen wir !

Jürgen
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Vorabinfo, Kauf, Grundig, M957959PIP