Das Elektronik-Portal
 

Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 10:26 Uhr  ·  #1
Hallo

Ist ein Fehler bei diesem Gerät bekannt (Thermisches Problem) bei dem ein Kabel immer wieder aus der Lötung fällt ? ( Bild fällt dann aus )

Ich kann zur Zeit ein solches Gerät bekommen, welches bereits 2 mal in Reparatur mit diesem etwas merkwürdigem Fehler war.

Ich möchte hier nur fragen ob soetwas tatsächlich vorkommen kann, oder man mir einfach nur Schrott für teures Geld verkaufen möchte. Heutzutage sollte es doch Thermisch belastbares Lötmaterial geben ?

Mein jetziger Fernseher hat ein ähnliches Problem dazu aber in einem anderen Treat ein andermal mehr :)
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 10:43 Uhr  ·  #2
Da kommts drauf an wie das Bild verschwindet...
schlagartig,langsam....

Bei solchen Fehlern wär ich vorsichtig - falls die BR was hat
ist er eh unrentabel.

Und Ebay Geräte machen übrigens hier auf dem Board
schon das ein oder andre % aus.....

Ich würde ihn nicht nehmen.

Gruss Alde 😉
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 11:32 Uhr  ·  #3
Hallo,

So, nun habe ich neue Informationen, und kann eine etwas bessere Fehlerbeschreibung abgeben.

Die erste war fehlerhaft. ( Hörensagen ist ne schlimme Sache)

Auf der Hauptplatine befindet sich ein ca . 4-5 Cm Stecker , wobei ein
Lötpunkt sich jedens mal von der Platine löst ( man sieht auch schwarze
Schmauchspuren um die Lötstelle )Dieses wurde von dem Mechaniker bereits 2-mal nachgelötet, somit lief der Fernseher Ein halbes Jahr
wieder.

Symptome ,
Einschalten des Fernsehers z.b AV 1 ca. nach 1- 4 Min ( muss
nicht immer sein ) schaltet er sich Automatisch auf den Kabeltuner Ohne
Ton , Bild ist aber da , nach ca 5-6 Min , wie ein Warmstart , Bild und
ton wieder da , läuft dann ohne Mucken.

Wenn man dem Fernseher einen liebevollen Schlag versetzt hat schaltete er auf den Kabeltuner und die Warmstartsache ging von vorn los.

Nun
kommt Ton Kurzes Bild
und ein Suren , schaltet sich dann aber gleich wieder aus.
Und wenn es vorher ein Kontaktproblem wie mit meinem alten Grundig war, so ist es nun wohl etwas herber. Oder ?


Tja, hätte ich DIESE Fehlerbeschreibung vor meinem ersten Posting gehabt, hätte ich mich nicht getraut hier zu schreiben.
Selbst als Laie kann ich erkennen das es fast alles sein kann.

Es ist nur weil ich unbedingt ein solches Gerät haben möchte, es aber funktionstüchtig noch nicht unter 1500 Euro gefunden habe. Dieses wird so 400 - 500 Euro kosten. Wenn es dann mit ein paar 100 Euro zu reparieren wäre, würde es mir finanziell zwar auch sehr weh tun, aber das Gerät gefällt mir sehr gut.

Vorallem da mein ST82 575 mich nun langsam verlässt. (ich hasse diese Einsteckkarten) wenn er ausgeschaltet war muss ich den Scartstecker stark eindrücken damit die Röhre wieder Spannung bekommt. Das wird nun immer schlimmer so das ich ihn nicht mehr ausschalten kann, aber das ist ein anderes Thema.
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 11:46 Uhr  ·  #4
Da dürfte Dein "Alter" leichter zu reparieren sein.

Wenn Du nämlich an der Scart Buchse wackelst
bewegst Du das Chassis.
Da dürfte auch ne kalte Lötstelle sein.
Nur bei "Deinem" weist Du was Du hast....

Deine Entscheidung...Gruss Alde
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 12:02 Uhr  ·  #5
Naja, der Alte hat mich bereits ein kleines Vermögen ( für mich) gekostet, da immer wieder Kontaktschwierigkeiten vor kamen. Erst im Tonteil (was nun raus ist, weil auch mit Reinigen nicht zu beheben, warscheinlich Einsteckbuchsen ausgeleiert.

Und nun dieser Fehler. Gesamtreparaturkosten bisher über 400 Euro.

Ich habe alle Karten gezogen und mit einer Kombination von Kontakt 60 und Kontakt WL behandelt ohne Ergebnis. Das Gerät ist so alt, das eine Suche nach der Lötstelle wie die Nadel im Heuhaufen ist, die sehen alle irgentwie matt aus. Wenn er Läuft ist das Bild gut, aber ihn seit Monaten nicht ausschalten zu können ist nicht das Wahre. Wenn ich ihn hier zur Reparatur bringe ist es garantiert wieder die Hochspannung oder Kaskade, ( Standartspruch halt :) Bitte 250 Euro und der Fehler ist in 3 Wochen wieder da. Wenigstens hat der Fredel seit dem letzten Mal einen Bandscheibenvorfall.


Also habe ich dich richtig verstanden keine Rettung für oG Gerät.?

Oder mit anderen Worten das hört sich nach keinem bekannten einfacheren Fehler an?
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 12:25 Uhr  ·  #6
Das ist jetzt relativ....

Gerade Fehler die nicht immer erscheinen sind schwerer
auszumachen.
Und ein ganzes Chassis nachzulöten - das dauert!!!

Daher finde ich es nicht lohnenswert sich nen DEFEKTEN
TV für 400,00 - 500,00 Euro zuzulegen.

Übrigens: Bei Deinem alten scheint der Netzschalter defekt zu sein.

Tatsache ist dass es alleine Deine Entscheidung ist.....

Aber wie sich Deine Geschichte anhört kommt man da
vom Regen in die Traufe.....

Alde
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 12:49 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Alde
Das ist jetzt relativ....

Gerade Fehler die nicht immer erscheinen sind schwerer
auszumachen.
Und ein ganzes Chassis nachzulöten - das dauert!!!

Daher finde ich es nicht lohnenswert sich nen DEFEKTEN
TV für 400,00 - 500,00 Euro zuzulegen.

Übrigens: Bei Deinem alten scheint der Netzschalter defekt zu sein.

Tatsache ist dass es alleine Deine Entscheidung ist.....

Aber wie sich Deine Geschichte anhört kommt man da
vom Regen in die Traufe.....

Alde


Also jede Lötstelle nach zu löten wäre sicher zuviel des guten. Bei meinem Glück baue ich dabei mehr kalte als das ich sie behebe.

Da ist es warscheinlich besser eine neue Hauptplatine zu kaufen ( bisher noch nirgens eine gefunden)

Was den "Alten" angeht, wenn es der Netzschalter wäre würde er ja überhaupt nichts sagen oder ?

Er geht ja an, ( Ton würde mit Tonteil laufen, umschalten geht etc. )

Nur die Röhre bekommt keinen Strom. Dieses nette nervige Hochfrequenzfiepen ist auch nicht da, und die Röhre läd sich nicht statisch auf, also aus. Erst wenn ich die Platine maltretiere ( Mit dem Stecker ) gibts nen Knaks, das Fiepen ist da, und das Bild kommt. Diese Prozedur dauert jedoch seine 20 - 30 Minuten, und wird immer schwieriger. Und das jedes Mal wenn der Fernseher aus war.
Direkt nach dem die Röhre eingeschaltet hat, etwa 2 sec. lang sind leichte grüne Streifen im oberem Bildbereich zu sehen, die aber sofort verschwinden.
Machmal beim Maltretieren schaltet die Röhre ein, aber nur mit weissem Streifen in der Mitte.


Wenn ich jetzt wüsste in welcher Gegend ein solcher Fehler zu suchen wäre, dann würde ich dort noch mal schauen. Aber ansonsten ist das Gerät glaube ich alt genug geworden. Vorallem das mit dem Streifen sollte mir sagen das die Kontaktschwierigkeiten wohl erst der Anfang sind.

Traumhaft wäre halt so nen M95 :) wird ja wohl auch einer bleiben.


Zunächstmal vielen Dank für die vielen Mühen.
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 13:51 Uhr  ·  #8
Aber oben schreibst Du dass Du ihn nicht mehr ausschalten kannst.....

Und es gibt auch defekte Netzschalter die nicht mehr "öffnen"
Das kommt teilweise vom vielen Stand by Betrieb.
Da kommt es zum "mechanischen Defekt" eines Netzschalters!

Also wenn der Netzschalter ok ist muss der TV auch ausschaltbar sein.

Bester Gruss Alde
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 14:45 Uhr  ·  #9
Oh, da haben wir uns missverstanden.

Theoretisch kann ich ihn ausschalten, mache das aber sehr lange schon nicht mehr weil ich nicht weis ob er jemals wieder an geht. Das meinte ich damit. Also der Fernseher läuft nun 24/7 letzte Ausschaltung vor 8 Tagen weil ich 2 Tage nicht im Haus war, davor gut 1,5 Monate Dauerbetrieb.

Ich glaube du verstehst warum ich unbedingt nen neuen haben will :)

Der Vollständigkeithalber zum Defektgerät habe ich ein Bildchen angehängt. (in der Vorschu nicht zu sehen, ansonsten editiere ich gleich) Dort soll die Lötstelle sein. Das sieht aber aus als würde sich ein Fehler an dieser Stelle doch nicht mit umschalten bemerkbar machen oder ? Das ist doch eines der Kabel welche zur Röhrenplatine gehen ?
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 14:49 Uhr  ·  #10
Kann kein Bild entdecken....
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 14:56 Uhr  ·  #11
So jetzt ja....

das ist der Ablenkstecker,die sind öfter kaltgelötet .
Müsste man jetzt aber Platinenseite sehen.

Haste den Stecker schon mal abgezogen -
kann auch sein dass er "verkogelt" ist.

Aber Achtung,Netzstecker ziehn - und Restspannung
im Gerät nicht vergessen.
Kulle
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 755
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 19:24 Uhr  ·  #12
Hallo ihr Beiden,

ich glaube Alde ich muß dich jetzt etwas unterstützten.

Lumpi wenn du es dir zutraust deinen guten alten nachzulöten mach es bitte,( ansonsten Wekstatt deines Vertrauens) denn so schlimm sieht es doch nicht aus mit dem guten Stück!!!!!

Von dem Gerät für 400-500 € mit def. lass die Finger davon, denn ich bin der Meinung, wenn es ein Techniker in der Fachwekstatt schon OFTMALS nachgelötet hat, und innerhab von ein Paar Wochen der selbe Fehler auftritt, muß und kann es nicht nur daran liegen!!!!!

Überlege es dir gut DRINGEND Gruß Kulle
eko
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hessen
Beiträge: 54
Dabei seit: 06 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 20:22 Uhr  ·  #13
:twisted:
Hallo Leute wenn ich die Geräte einmal nachlöte, kriegt das Gerät füe sein rest lauf zeit nie wieder kalte lötstellen.Es kommt immer drauf an wie
gut und professionell das macht.
Gruß an alle bastler :!:
Lumpi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 11
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 06.07.2004 - 21:56 Uhr  ·  #14
Moin moin

So, Neuigkeiten von der Unterseite.

Ein Lötpunkt ist abgeplatzt (Rechts aussen) Bei dem daneben siehts auch wild aus. Deutliche Schmauchspuren, und der Lötpunkt ( Wenn der Gnubbel den Namen verdient ) steht deutlich hervor.

Leider wurde das Gerät wegen der Ausmaße und des Gewichtes nie in eine Fachwerkstatt gebracht, sondern immer vor Ort von nem Techniker repariert.

All das würde sicher erklären warum die Bildröhre spinnt. Aber was hat diese Sache mit dem Ton, und dem Umschalten zu tun ? Da muss also wohl noch was anderes sein.

Was den alten angeht, sicher hätte ich jemanden ( Elo-techniker ) der das Nachlöten für mich machen würde. Dafür müsste ich ihm jedoch ein neues Modul für seine EIB - Steuerung schreiben. ( Eine Hand wäscht die Andere) In Anbetracht das der Fernseher mittlerweile ja nun wirklich alt ist, die Steckkarten vor sich hin wackeln, und er nichmal 100 Hz kann lohnt das nicht wirklich. 83ér bekommt man hinterher geschmissen, 95ér nicht. Ganz im Gegenteil.

Wie der Teufel so will hat er das Ding zu einer Auktion gemacht, weil ich ihm mit dem Preis wohl etwas zu sehr geergert hatte. (ich wollte auf 300 runter) Dort wird so manches verschwiegen was sicher den Preis noch über die 400 - 500 Euro Marke treiben wird. Ab da wirds dann wirklich uninteressant.

Ganz nebenbei ... Kulle = Kulle0__10 ???


Was die Fachwerkstatt angeht, wegen dem Nachlöten, habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Wirklich sehr schlechte, ( Ganzer Platinenbereich korodiert wegen Flussmittel, aufgequollene Leiterbahnen etc.) so bekomme ich das auch noch hin. Zumal garantiert wieder die Hochspannung defekt ist. Das war kein Scherz mit dem Standartspruch. (zwei verschiedene Werkstätten)

All das erlebt man wenn man kein begnadeter Bastler ist wie ihr.
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Vorabinfo vor Kauf Grundig M95-795/9PIP

 · 
Gepostet: 07.07.2004 - 07:41 Uhr  ·  #15
Moin Lumpi,

ich glaub Du hast wirklich die schwarzen Schafe in
unserer Branche kennengelernt.
Was eine gute und fachbewusste Werkstatt ist führt
beim Kunden keine Reparaturen durch!
(Zumindest nicht wenns ans Eingemachte wie bei Dir geht)
Den Arbeitsplatz kann man schlecht mit zum Kunden
nehmen!
Hat der erste Techniker das Teil etwa auf Deinem Wohnzimmer-
tisch nachgelötet? Sass er 1 - 2 Std am Tisch???
Wäre mir auch viel zu dunkel.

Dann sagst Du dass die Module alle "rumwackeln"
Normalerweise wackelt da nix rum!
Glaube eher die haben den Plastikrahmen nicht mehr eingebaut.
Und der ist wichtig - kann zB ein Modul an den Tuner
schlagen und nen Schluss gegen Masse produzieren.....

Und noch was zum 95 er :
Scheint also doch ne Ebay Auktion zu sein -
da lass besser die Finger weg.
Die Leute entsorgen wirklich dort ihren
Elektronikschrott - und bekommen noch Geld dafür.

Aber jetzt genug,

wie Kulle schon sagt,überlege es Dir gut

Gruss Alde
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Vorabinfo, Kauf, Grundig, M957959PIP