Das Elektronik-Portal
 

230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

  • 1
  • 2
  • Seite 2 von 2
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 13:29 Uhr  ·  #16
leute,was ich hiermit bezwecken will ist,manchen darauf hinweisen daß sogar ein gelernter RFT einen gewischt bekommt und eine kurze beschreibung wie es dazu kam :!: ,unachtsamkeit,nicht daran gedacht das...,was weis ich was noch alles?
schönen vatertag allen vätern
der alte osmane
powersupply
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 31
Dabei seit: 02 / 2005
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 25.05.2007 - 22:08 Uhr  ·  #17
Zitat geschrieben von Annalügt

Bei Wechselspannung 230Volt 50Hz ist es anders, man Verkrampft nicht sondern bekommt einen richtigen Schlag. Weil alles in unserem Körper im tackt von 50 Impulsen reagiert. So auch der Herzmuskel, dabei ist dann nur ausschlaggebend wie viel Strom der Muskel mit macht (Riss) Tot.

Nein der Tod tritt nicht durch einen Riss im Herzen ein sondern durch das sogenannte Herzkammerflimmern das die Fernsehärzte bei jeder sich ergebenden Möglichkeit mit Ihrem Defibrilator bekämpen. Bei dem Flimmern gerät das Herz ausser Takt und zuckt unkontrolliert und ohne nennenswerte Pumpleistung vor sich hin. Dann kommt der liebe Doc mit seinem Defibrilator: "Bitte den Patienten nicht berühren" -->Paff, das Herz wird kontrolliert stillgesetzt und kann mit dem richtigen Takt aus rechts-links wieder ordentlich Blut pumpen.

Zitat geschrieben von Annalügt
Unter Hochspannung über 1kV gibt es einen kleinen vorteil, die Elektronen bewegen sich nur über die äußere Hülle unseres Körpers (Hautschichten). Deshalb die Verbrennungen, der Strom übers Herz ist aber wesentlich geringer als bei den beiden anderen varianten. Es ist dann nur noch eine Frage der Leistung (gar gekocht) Tot.

Das mit Hochspannung stimmt nur wenn die Hochspannung mit hoher Frequenz einhergeht(Skineffekt) ansonst fliest der Strom duch den ganzen Kerl!

Zitat geschrieben von Annalügt
Leute man kann es nicht Laut genug sagen Arbeiten unter Spannung sind ``lebensgefährlich``

Also besser ist:
Erst Stecker raus, dann Finger rein !!!
Wenn es nur unter Spannung geht, sich nicht selber Überschätzen und einen Fachmann ranlassen.

Mfg Daniel

Voll zustimm.

Gruß powersupply
Alex 19
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Köln
Alter: 45
Beiträge: 357
Dabei seit: 02 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 04.06.2007 - 06:50 Uhr  ·  #18
Zitat geschrieben von alte osmane
socherlich stellt sich auch die frage:bin hat den keiner mal eine gezwiebelt bekommen,die älteren sollten doch zumindest das alte Netzteil von telefunken kennen(war im käfig in der mitte vom chassis)da muß es doch mal "gefunkt" haben!?
viele grüße an allllle
der alte osmane


Ich habe einen 78er telefunken mit dem Chassis 712A. Das war der erste mit dem neuen Schaltnetzteil. Was ist denn an dem speziell so gefährlich? Ich hab noch keine "gefunkt" bekommen :-D
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 04.06.2007 - 09:57 Uhr  ·  #19
chassis 712A ist doch noch nicht "alt" :P ,weis nicht mehr wie das chassis genannt wird,wurde aber vor über 25 jahren produziert!bist wohl zu jung um dieses zu kennen :?: .im allgemeinen gilt doch;da ist strom drin,vorsicht lebensgefahr,steht auch meistens auf der rückwand,Gerät nur vom Fachmann öffnen!
der alte osamne
Alex 19
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Köln
Alter: 45
Beiträge: 357
Dabei seit: 02 / 2007
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 04.06.2007 - 16:43 Uhr  ·  #20
Nene, also das 712 kam 1975 und das 712A Anfang 1978. Ich besitze beide. Im 712A erstmals Schaltnetzteil mit durchlöchertem Blechkäfig. Und dann hatte das 714 vom Frühjahr 1979 auch so ein ähnliches Netzteil.
phinx
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 04.06.2007 - 16:56 Uhr  ·  #21
Wie stehts denn mit dem geladenen KOndensator in der Röhre. Verliert der sein Potential, wenn ich den Stecker ziehe?
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 04.06.2007 - 18:50 Uhr  ·  #22
Für die, die es ganz genau wissen wollen

1,0 mA Wahrnehmbarkeitsschwelle: Unter diesem Wert sind elektrische Ströme für den Menschen kaum wahrnehmbar

1,0-15 mA Hier treten Muskelverkrampfungen auf. Der Stromeinfluss kann auch über längere Zeit
ertragen werden

15mA Loslassschwelle: Ab dieser Stromstärke kann ein unter Spannung stehender blanker Leiter nicht mehr losgelassen werden. Es treten stärkere Verkrampfungen auf. Strom kann nur kurzzeitig ertragen werden.

50mA Gefahrenschwelle Bei längerer Einwirkung kann Bewusstlosigkeit auftreten

100mA Bei Körperdurchströmungen die länger als eine Herzperiode dauern, beginnt die tödliche Wirkung des Stromes.

Diese Werte sind statistische Werte, die je nach körperlicher Konstitution streuen können. Außer der Stromstärke und der Frequenz sind auch die Einwirkungsdauer und der Stromweg entscheidend. Besonders gefährlich sind dabei jene Stromwege, wo der Strom über das Herz fließt.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 07.06.2007 - 18:50 Uhr  ·  #23
welche spannung muß den gleichzeitig anliegen,damit die von dir angegebenen werte auch stimmen??? @ ALEX 19:hast recht,lang ist`s her!
der alte osmane
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

unterschiedliche Verletzungen

 · 
Gepostet: 18.06.2007 - 15:50 Uhr  ·  #24
Nachdem ich dachte, alles richtig gelernt zu haben, habe ich z.B im Hochspannungsbereich des TV noch kaum Ärger gehabt. Einmal bin ich zwischen Bildröhrensockel und Bildröhre mit der Hand und hab prompt eine Ladung abbekommen. Sehr schlimme Erfahrung habe ich mit der Uhr eines Trockners gemacht, da blieb ich mal dran kleben.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Unachtsamkeit

 · 
Gepostet: 18.06.2007 - 15:55 Uhr  ·  #25
Oh
kann so ein Herzflimmern eigentlich chronisch werden durch zuviele Stromstösse?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

230volt, Beschleunigungsspannungwas, haut, eher