Das Elektronik-Portal
 

230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 09:55 Uhr  ·  #1
Hersteller: UMFRAGE
Typenbezeichnung:
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Keine
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand:

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
zunächst einen gruß an kimme-k,der mensch der sich altgenug fühlt einen fernseher zu reparieren und meint die hochspannung (Beschleunigungsspannung wäre gefährlicher als die Spannungen die im Netzteil anstehen!?was ist den nun gefährlicher?was haut einen eher um?hat schon jemand die erfahrung gemacht?würde gerne eine kleine umfrage starten um verschiedene meinungen einzuholen und so manchem Antwortsuchenden mal zu "belehren".
vielen dank
der alte osmane
Praktiker
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Steiermark / Österreich
Beiträge: 254
Dabei seit: 01 / 2006
Karma: 13
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 10:08 Uhr  ·  #2
Hochspannung aus TV-Geräten verursacht unangenehme, schlecht heilende Hautwunden. Todesfälle sind mir aber nicht bekannt. Gleichspannungen über 50 Volt oder 230 Volt Wechselspannung sind eindeutig Lebensgefährlich !

Mfg. Praktiker
TobiasH
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Greifenstein
Alter: 36
Beiträge: 1073
Dabei seit: 12 / 2006
Karma: 18
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 10:36 Uhr  ·  #3
Hallo,
meine Erfahrung mit Hochspannung zeigt mir, dass es zwar weh tut, aber einen nicht umhaut.
Netzspannung hingegen kann einen schon umhauen.

Grüße
Tobi
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 10:41 Uhr  ·  #4
schlag hochspannung:schmerzhafte hautwunden und es stinkt als ob man ein steak zu lange in der pfanne hatte und man bleibt am leben!

schlag netzteil:es haut einen fast um,der ganze arm schmerzt als wäre er durch den fleischwolf gedreht!menschen mit herzfehler könnte das zeitliche segnen!bei berührung mit wechselspannung können selbst nach tagen erste symthome auftreten:anzahl der roten blutkörper nimmt ab(meine ich noch zu wissen aus ÜBL-lehrgang).
Erster
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 05 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 10:42 Uhr  ·  #5
Es kommt doch nicht auf die Spannung an ob die einen umhaut. Vielmehr ist die Kombination von Spannung und Strom wichtig. Hochspannung mit sehr kleiner Ampere-Stärke mag möglicherweise nur ein Kribbeln auslösen.

Eine höhere Spannung ist nur nötig um höhere widerstände zu durchbrechen (bei gleich bleibendem Strom). Ein höherer Strom richtet dabei mehr Schaden an wenn der Widerstand durchbrochen wird.

Die Frage ist daher nicht welche Spannung schlimmer ist sondern mit welchem Strom diese in einen Schießt (siehe Blitze...)
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 12:34 Uhr  ·  #6
ist schon richtig was du schreibst,U=IxR,aber es geht um die frage:Netzteil oder zeilenendstufe,sprich Zeilentrafo.viele meinen HOCHSPANNUNG hört sich gefähricher an wie Netzteil!diese leute denken wohl oftmals an ihre ladenetzteile für ihre Handys.
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 13:16 Uhr  ·  #7
richtig. es geht im wesentlichen um den strom.

bei der hochspannung im fernseher ist es folgendermaßen:

der strom, der zur bildröhre normalerweise fließt, liegt im bereich von 1 - 2mA. bei gut 25kV
wenn man nun mit der hand dranfaßt, schließt man diese 25kV nahezu kurz.
der kurzschlußstrom, der dann fließt ist sicher höher als 2mA. wird aber wohl kaum 30 - 50mA überschreiten.
das ist eindeutig zu wenig, um dran zu sterben.

was an der hochspannung im fernseher das "gewaltige" ist die ladung, die in der bildröhre gespeichert ist. die metallisierung innen (auf hochspannung) bildet mit der metallisierung außen (auf masse) einen kondensator. und diesen entlädt man zuerst.

das ergibt einen erheblichen pulsstrom und auch pulsleistung.
das richtet den echten schaden an (verbrannte haut, gestank, schmerz im finger). wenn der kondensator entladen ist (nach sehr kurzer zeit, <1ms) fließen nur noch die geschätzten 30 - 50mA weiter. dann ist also alles vorbei.

daher: keine wirkliche lebensgefahr. im gegensatz zur netzspannung, die ja problemlos auch mehrere Ampere durch den körper treiben kann!

Gruß
Bernhard
Erster
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 42
Dabei seit: 05 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 13:40 Uhr  ·  #8
So lernt man mal wie der Fernseher funktioniert :). Jetzt weiss ich auch warum die Berührung mit der Bildröhre überhaupt schaden anrichten kann
Annalügt
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Oberhausen
Beiträge: 23
Dabei seit: 05 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 14:06 Uhr  ·  #9
Hallo zusammen

@ alte osmane da gebe ich dir Vollkommen recht, Hochspannung hat einen kleinen vorteil.

Wenn ich es Richtig Verstanden habe ist es so, das bei Gleichspannung über 42Volt sich die Muskulatur verkrampfen kann. Man kann sich also nicht mehr selber vom Kontakt lösen. Das hat im ungünstigsten Fall zur folge das auch der Herzmuskel verkrampft (Stillstand) Tot.

Bei Wechselspannung 230Volt 50Hz ist es anders, man Verkrampft nicht sondern bekommt einen richtigen Schlag. Weil alles in unserem Körper im tackt von 50 Impulsen reagiert. So auch der Herzmuskel, dabei ist dann nur ausschlaggebend wie viel Strom der Muskel mit macht (Riss) Tot.

Unter Hochspannung über 1kV gibt es einen kleinen vorteil, die Elektronen bewegen sich nur über die äußere Hülle unseres Körpers (Hautschichten). Deshalb die Verbrennungen, der Strom übers Herz ist aber wesentlich geringer als bei den beiden anderen varianten. Es ist dann nur noch eine Frage der Leistung (gar gekocht) Tot.

Leute man kann es nicht Laut genug sagen Arbeiten unter Spannung sind ``lebensgefährlich``

Also besser ist:
Erst Stecker raus, dann Finger rein !!!
Wenn es nur unter Spannung geht, sich nicht selber Überschätzen und einen Fachmann ranlassen.

Mfg Daniel
mike46
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 72124 Pliezhausen
Beiträge: 2512
Dabei seit: 01 / 2007
Karma: 23
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 17:00 Uhr  ·  #10
Hallo Forum,
steht schon viel Richtiges in dem thread; ich kann nur zustimmen.
Ein Punkt ist noch zu bedenken: Die 230V sind die Effektivspannung;
die Spannungsspitzen ereichen 230X1,44=331Volt
MfG mike46
Superudo
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 8
Dabei seit: 05 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 16.05.2007 - 19:28 Uhr  ·  #11
Hallo Forum,

Das gefährliche an der Sache ist der Strom der durch deinen Körper fliest !
Ich würde sagen die richtige Formel wäre I=U/R , und zwar geht mann davon aus das 30mA den Körper töten können !!!
Bei Allgemein geschätzten 1000 Ohm vom linken Arm bis rechtem Bein (von einem zum anderen Arm 500 Ohm) ergibt das : I=25000V/1000Ohm
I=25A
Die sofort töten würden !!
Sicherlich ist die Leistung begrenzt , sonst hätte ja der Trafo 625KW. (Wäre schon ein ziemlich großer Fernseher ;-) )
Bei geschätzten 2mA wird die Leistung wohl bei 50Watt liegen.
Das heist wenn du da dran fast und die Spannung im günstigsten Fall bei 1000 Ohm Wiederstand auf 1000 Volt abfällt , dann fließen immernoch 50mA durch deinen Körper !
Da ist ein Kondensator der die Leistung in der kurzen Zeit locker nochmal verzehnfachen kann noch garnicht mit einberechnet !
Deshalb von wegen ungefährlich , Leute die davon keinen Plan haben sollten dringend die Finger davon lassen.

MfG
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3786
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1509
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 12:00 Uhr  ·  #12
Zitat
Deshalb von wegen ungefährlich , Leute die davon keinen Plan haben sollten dringend die Finger davon lassen.


ich hab nicht geschrieben, dass es ungefährlich ist, sondern dass keine wirkliche lebensgefahr besteht. bitte richtig zitieren!

wenn du glaubst, dass ich keinen plan davon habe, ist mir das auch recht.

trotzdem ist mir kein fall bekannt, wo einer durch berührung mit der beschleunigungsspannung im fernseher gestorben ist.

vielleicht mag das daran liegen, dass man den schlag ja schon deutlich vor der echten berührung bekommt, weil es zum finger hin überschlägt. und man dann zurückzuckt bevor es zum direkten kontakt kommt.

Einen schönen Feiertag und Gruß
Bernhard
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 12:46 Uhr  ·  #13
socherlich stellt sich auch die frage:bin ich "sesselfurzer" und repariere den ganzen tag,oder bin ich auch mal draußen und baue satanlgen?denn der mansch der auch dachpfannen verschiebt hat mit sicherheit eine hornhaut von 10 cm :P ,der merkt das nicht so doll wie jemand der seine finger "schont".
hat den keiner mal eine gezwiebelt bekommen,die älteren sollten doch zumindest das alte Netzteil von telefunken kennen(war im käfig in der mitte vom chassis)da muß es doch mal "gefunkt" haben!?
viele grüße an allllle
der alte osmane
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 12:59 Uhr  ·  #14
In diesem Fall ist die Netzspannung viel gefährlicher als die Beschleunigungsspannung des DST. Warum und wieso ist hier schon ausführlich beschrieben.
kundi100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Aachen
Beiträge: 37
Dabei seit: 04 / 2007
Karma: 0
Betreff:

Re: 230volt oder Beschleunigungsspannung,was haut einen eher um?

 · 
Gepostet: 17.05.2007 - 13:23 Uhr  ·  #15
Hallo zusammen,
es wird hier immer von der Hochspannung an der Bildröhre geschrieben.
Es gibt aber auch Hochspannung die sofort tötlich ist!

Darum wie schon gesagt: Im Zweifel immer Finger weg von elektrischen Geräten, egal welcher Art.

MfG
Kundi100
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

230volt, Beschleunigungsspannungwas, haut, eher