Das Elektronik-Portal
 

BenQ GL2250M 2 von 4 LED Segmenten fallen aus

Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2857
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 211
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

BenQ GL2250M 2 von 4 LED Segmenten fallen aus

 · 
Gepostet: 05.08.2014 - 18:44 Uhr  ·  #1
Hersteller: BenQ

Typenbezeichnung: GL2250M

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): 2 von 4 LED Segmenten fallen aus

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo!

Bei dem Monitor fallen nacheinander innerhalb einiger Minuten 2 LED-Sektionen aus.
Einzeln angeschlossen kann ich alle zum Leuchten bringen, wenn aber alle dran sind fallen immer wieder die 2 gleichen Segmente aus. Auch ein Vertauschen der Segmente am Stecker zur Versorgung ändert daran nicht, es sind immer die gleichen.

Einzeln leuchten sie beliebig lange.

Ich vermute mal, daß relativ große Toleranzen der einzelnen LED-Segmente das Steuer-IC mp3389EY durcheinanderbringen.

Hat jemand ein mp3389EY (SOIC28) über?
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2857
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 211
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: BenQ GL2250M 2 von 4 LED Segmenten fallen aus

 · 
Gepostet: 22.08.2014 - 19:05 Uhr  ·  #2
Hallo!
Danke an ThommyX für das IC...hat leider nix gebracht, der Fehler ist weiterhin genau so vorhanden.
Jetzt werde ich den riskanten Weg gehen das Panel zu zerlegen, defekt ist es ja sowieso.
Evtl. sind da LEDs nicht mehr richtig angelötet oder Leiterbahnen haben ein Problem.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2857
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 211
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

mp3389 Ausfall 2er LED Ketten: Problem gelöst!

 · 
Gepostet: 27.08.2014 - 19:15 Uhr  ·  #3
Hallo!
Die Ursache habe ich gefunden, ebenso eine Lösung:

Der mp3389 regelt jede LED Kette mit einem eigenen Stromregler Iconst, gegen Masse.
Die Ausgangsspannung der Stromregler ist 0,5V < URn < 5,5V (obere Grenze ist sicherlich durch die Verlustleitung gegeben, immerhin ja bis zu 5,5V x Iconst x 12 LED Ketten)
Der Hochsetzwandler stellt die für alle LED Ketten gemeinsame Versorgungsspannung so ein, daß die Kette mit der größten Flußspannung UStn + 0,5V (Umin für die Regler) erreicht wird.
Weicht nun eine Kette mit ihrer Durchlaßspannung um mehr als 5V ab wird die max. Reglerspannung an dieser Kette überschritten und dieser Ausgang durch Abschalten geschützt.

Mein Beispiel waren USt1 = 62V, damit UV = USt1 + UR1(min) = 62,5V, bei Iconst = 60mA.
Eine 2te LED Kette hatte eine Flußspannung von nur USt2 = 54V, d.h. UR2 = 8,5V = Schutz spricht an.
Mit einer Zenerdiode UZ = 7,5V kann diese Kette wieder in Betrieb gehen, USt2* = USt2 + UZ = 61,5V,
UR2 = UV - USt2* = 62,5V - 61,5V = 1V -> Kette leuchtet.
Die Z-Diode muß die Verlustleistung dauerhaft abführen können, hier immerhin UZ x Iconst = 0,45W.

Das Ganze ist aber natürlich ein Kompromiß, da die Hintergrundbeleuchtung bei solch großer Abweichung wohl am Ende ihrer Lebensdauer angekommen ist.

Egal, vielleicht findet jemand diese Erklärung ja durchaus interessant und kann diese Erkenntnisse anderweitig anwenden.

ich hätte jetzt auch mal 2 mp3389 anzubieten, im SOIC28 oder TSSOP28.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Iconst_Regelung_mp3389.jpg ( 357.49 KB )
Titel: LED Stromregelung mp3389
Information: Regelungsproblem
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

BenQ, GL2250M, LED, Segmenten, fallen