Das Elektronik-Portal
 

CTX 1785GM Monitor defekt

Arnomane
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 0
Betreff:

CTX 1785GM Monitor defekt

 · 
Gepostet: 09.05.2004 - 14:47 Uhr  ·  #1
Hallo,

Ich habe einen CTX 1785GM Monitor (17 Zoll) , der bis vor kurzem einwandfrei lief. Urplötzlich tritt jedoch folgendes Problem auf:

Das Bild ist viel zu hell und nur bei ganz hohem Kontrast ist der Desktop schwach zu erkennen. Zusätzlich treten in regelmäßigen Abständen schräge Linien im Bild auf (vermutlich Zeilenrücklauf). Bereits beim Booten ist dies erkennbar. Der schwarze Hintergrund ist hierbei hellgrau. Sekundär kann man ab und zu ein Pumpen des Bildes feststellen, welches mit partiellen Farbschattierungen verbunden ist. Meine Test an einem anderen Computer ergab, dass es eindeutig der Monitor sein muss (was ich aufgrund des sichtbaren Zeilenrücklaufs sofort vermutet hatte).

Meine Vermutung ist, dass die Dunkelschaltung der Röhre nicht mehr funktioniert. Leider habe ich im Internet keinen Schaltplan zu dem Monitor (bzw. für teures Geld ab 15 Euro pro Plan!) gefunden und auch die CTX-Homepage ist mehr eine bunte Informationswüste. Evtl. weiß ja einer einen Tipp was defekt ist (ich habe ihn noch nicht geöffnet, kann also noch nichts über sichtbare Defekte sagen). Über einen Schaltplan würde ich mich natürlich auch sehr freuen, falls einer so einen noch bei sich hat.

Grüße,
Daniel Arnold
igor.gm
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Ulm-Memmingen-Biberach
Beiträge: 178
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: CTX 1785GM Monitor defekt

 · 
Gepostet: 09.05.2004 - 22:28 Uhr  ·  #2
Und SM sollte man per taxi zu Musterman schicken ?
oder ?
Arnomane
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: CTX 1785GM Monitor defekt

 · 
Gepostet: 10.05.2004 - 08:41 Uhr  ·  #3
Hallo,

Ich weiß nicht, was ich von ihrer Antwort halten soll. Am besten nichts. Sie hätten sich ihren Kommentar sparen können. Im Übrigen hätte ich meine Adresse schon angegeben, wenn jemand so ein Handbuch übrig gehabt hätte und auch sicher selber das Porto etc. bezahlt!

So zum Thema zurück:

Ich habe den Monitor wieder zum Laufen gebracht. Es war eine ganz einfache Sache. Im Googlecache fand ich einen (nicht mehr existierenden) Eintrag des Forums von http://www.schaltplan-dienst.de/, den ich mal hier zitiere:

--Anfang--
Abgeschickt von Manfred Huber am 11 Juni, 2003 um 14:15:33

Das Bild auf meinem Monitor CTX 1785GM ist zu hell und es sind die Rücklauflinien zwischen zwei Bildern zu sehen. Kann mir jemand Tips geben?

Abgeschickt von Spezi am 11 Juni, 2003 um 15:36:11:

Antwort auf: CTX 1785GM - Bild zu hell + Rücklauflinien von Manfred Huber am 11 Juni, 2003 um 14:15:33:

Hallo,
vermutlich Schirmgitterspannung der Bildröhre zu hoch. Screenpoti im Hochspannungstrafo überprüfen. Im Hochspannungstrafo sind zwei oder drei Einstellpotis integriert. Das untere Poti etwas zurückdrehen. Könnte Kontaktprobleme haben. Eventuell mit wenig Kontaktspray behandeln. Die oberen Einsteller sind für die Bildschärfe (Fokus).
MfG
--Ende--

Die Hilfe hat exakt gestimmt. Der Einstellpoti für die Schirmgitterspannung brachte die Lösung. Er hatte nur sehr wenig Spiel von ganz hell bis ganz dunkel, so dass er sich wohl bei einem Einschaltvorgang (bei dem die Röhre ein lautes menchanisches Klicken von sich gibt und sich auch irgendwas intern bewegt) verstellt hatte. Bei mir waren die Fixierklebestellen der drei Potis gebrochen, so dass wohl schon einmal ein Vorbesitzer dran rumgespielt hat... Allerdings war mir eher schleierhaft wie man da mit Kontaktspray was ausrichten soll, da die Potis in den Hochspannungstrafo nahtlos und auch nicht ganz so gut zugänglich verbaut sind.

Die korrekte Einstellung habe ich dadurch erreicht, dass ich das Monitorbild im Einstellmenü kleiner gemacht habe, so dass man den normalerweise dunklen Rand sieht, die Helligkeit an der Frontblende ganz hochgedreht habe und den Poti ganz langsam zurückgedreht habe, bis der dunkle Rand tatsächlich eben gerade Schwarz war (geht recht plötzlich).

Den Fokus hab ich bei der Gelegenheit auch gleich nachgestellt, was recht gut mit folgendem "Testbild" ging: Hohe Auflösung bei laufendem Rechner mit weißer Schrift auf grauem Grund (schwarze Schrift ist viel länger bei Defokussierung lesbar und deshalb ungeeignet).

Grüße,
Daniel Arnold
RipeSkycer
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: CTX 1785GM Monitor defekt

 · 
Gepostet: 27.07.2004 - 14:04 Uhr  ·  #4
Ich wäre vorsichtig mit dem einfachen Nachstellen der Schirmgitterspannung. Ich hatte bereits 2 Monitore dieser Generation und bei beiden war derselbe Transistor defekt, welcher ein zu helles Bild mit Rücklauflinien zur Folge hatte. Da dies nun schon wieder einige Zeit zurück liegt, müsste ich nachschauen, welcher es genau war. Ich denke es war ne Treiberstufe für die Heizung. Plan müsste ich auch noch da haben, falls dort Interesse besteht.
golytronic
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Pforzheim
Beiträge: 461
Dabei seit: 07 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: CTX 1785GM Monitor defekt

 · 
Gepostet: 31.07.2004 - 08:44 Uhr  ·  #5
Bei diesem Monitor das Netzteil nachlöten, da sind offene Lötstellen, kann dir Spezi auch bestätigen, daher vermutlich die zu hohe Spannung. Mach das lieber, sonst ist er nachher tot. Auch direkt am Wandlertrafo !

Gruß

Jürgen
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

CTX, 1785GM, Monitor, defekt