Das Elektronik-Portal
 

Dell U3011 Bildaussetzer

macintosh4u
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 19.06.2015 - 23:09 Uhr  ·  #1
Hersteller: Dell

Typenbezeichnung: U3011

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Bildaussetzer

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

mein Dell U3011 hat zur Zeit Bildaussetzer.
Das Bild blinkt, d.h. mal da mal aus....
Hatte zuerst die Spannungsversorgung vermutet.
Habe im Netzteil alle Elkos getauscht und am Netzteil vieles nachgelötet.
Die 24V und 5V vom Netzteil sind ok.

Dieser Fehler scheint bei dem Modell öfter aufzutreten.
Man findet nur leider keine Lösung.

Kann mir jemand helfen ??
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 738
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 28
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 21.06.2015 - 09:42 Uhr  ·  #2
Hallo!

Wenn er "mal aus" ist: Mit einer starken Lampe das display belecuhten und schauen, ob das Bild noch vorhanden ist. Dann ist die Hintergrundbeleuchtung der Fehler.
Die häufigsten Fehler dort (für CCFLs):
-> Komponenten (Trafos, Hochspannungs-Kondensatoren)
-> Anschlüsse an den Röhren (CCFLs) selbst -> Jede Röhre mal einzeln anstecken, sollte für ca. 1s leuchten, sonst Testen mit Fremd-Inverter.

Mit abgebrutzelten Anschlüssen an den Röhren habe ich mehrfach Erfahrung sammeln müssen: Man muß das Gerät komplett zerlegen, das LCD von der Hintergrundbeleuchtung trennen, den Fehler finden...und das Ganze wieder zusammenbauen... ohne Fussel dazwischen!!!...und ohne die Flexbänder zum LCD abgelöst zu haben.
macintosh4u
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 21.06.2015 - 20:54 Uhr  ·  #3
Hallo Lötspitz,

zuerst mal vielen Dank für die Antwort, echt nett von Dir !!!!

Die Beleuchtung habe ich auch in Verdacht.

"Dummerweise" läuft der Monitor zur Zeit gut, dass kann sich aber auch schnell wieder ändern....

Ich habe das komplette Gehäuse mal entfernt und lasse den "nackten" Monitor mal probe laufen.

Danke noch für den Hinweise, mit dem Test des Displays mittels Fremdbeleuchtung.
Die Ansteuerung der Beleuchtung ist durch eine große vertikal verbaute Steuerplatine realisiert.
Auf ihr sind einige Stecker verbaut, die wohl zu der Beleuchtung des Panels geht.
Platine habe ich schon optisch geprüft, so weit so gut.

Sollte der Fehler noch mal auftauchen, werde ich versuchen, das Panel weiter zu zerlegen bis zur Beleuchtung an sich.

Ich melde mich bei neuen Erkenntnissen.

viele Grüße
macintosh4u
macintosh4u
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 23.06.2015 - 14:14 Uhr  ·  #4
So,
nachdem der Monitor ohne Gehäuse eine Zeitlang problemlos lief, habe ich ihn wieder ins Gehäuse eingebaut.

Siehe da, der Fehler trat wieder auf...
Als das Bild schwarz war, konnte ich aber erkennen, dass die Beleuchtung des Panels noch funktioniert.

Habe den Monitor dann schrittweise wieder demontiert und getestet.
Erst vom Halter genommen und flach auf den Tisch gelegt.
Fehler war noch da.

Dann den Frontrahmen mit den Tastern entfernt.
Fehler war noch da..... und plötlich läuft er wieder....
Der Fehler ist echt schwer zu orten.

Ich dachte schon mal, es könnte ein thermischer Fehler sein, weil er im Gehäuse die Probleme hat.
Er war aber noch kalt, als der Fehler auftauchte (werde ihn trotzdem mit einem Fön mal erwärmen).

Meine nächste Vermutung war, das mechanische Spannung die Elektronik beeinflusst.

Habe mehrmals das Gehäuse mechanisch belastet, leider ohne Erfolg.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 738
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 28
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 23.06.2015 - 20:55 Uhr  ·  #5
Hallo!

Das Bild ganz schwarz klingt nach nicht vorhandener Stromversorgung.
Am Panel selbst...mal die Sicherung (kleines SMD-Teil) prüfen und, wenn der Fehler auftritt, dort die Spannung davor und dahinter anschauen.
Wenn die Spannung auch davor wegbleibt ist es entweder das Zuleitungskabel (LVDS) incl. Stecker oder die Stromversorgung auf dem Mainboard + MOSFET, der die Spannung weiterschaltet bei Betrieb.

Das wären also die Punkte, an denen man dann im "Fehlermodus" weitersuchen könnte.

Da die Hintergrundbeleuchtung ja angeschaltet bleibt scheint das Mainboard das Bild-Signal zu erkennen und möchte den Monitor in Betrieb halten.
macintosh4u
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 24.06.2015 - 00:11 Uhr  ·  #6
Hallo Lötspitze,

danke für Deine Hilfe, werde morgen mal weiterforschen.

So eine kleine weiße SMD Sicherung habe ich auf dem Mainboard gesehen, werde dem Punkt mal nachgehen.

Welche Leitung bzw. Signalweg ist den die LVDS?

Hast Du denn einen Schaltplan von dem Gerät ?
Damit ich den genannten MOSFET ausfindig machen kann.
macintosh4u
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 5
Dabei seit: 06 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 24.06.2015 - 20:41 Uhr  ·  #7
Hab heute noch eine seltsame Entdeckung gemacht.
Das Flackern macht er auch, wenn ich über HDMI vom Raspberry ein TV Bild streame mit XBMC.

Als ich eben Windows gestartet habe und mal verschiede Hintergrundbilder durch geklickt habe, fing der Monitor bei einem Bild auch sofort an zu blinken an.
Wählte ich ein anderes Bild, hörte es auf!!!!!........????......
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 738
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 28
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 24.06.2015 - 21:14 Uhr  ·  #8
Hallo!

Die SMD Sicherung, die ich meine, sitzt auf der Leiterkarte, die am oberne ode runteren Rand des Panels ist, da, wo die Leitungen des Kabels vom Mainboard zum Panel (= LVDS-Kabel!) enden.

Nein, Schaltplan habe ich nicht, aber das ist doch immer recht ähnlich.

Auf seinen des Mainboards kann man die Stromversorgung meist recht leicht nachverfolgen. Manchmal sind am LVDS-Kabel dort mehrere Leitungen parallel, wegend es höheren Stromes. Es gibt dort Masse. Stromversorgungs"+" sowie die Datenleitungen. "+" ist meist an einem Ende des Steckers konzentriert.

Das Stomversorgungs"+" geht, über einen MOSFET, zum Versorgungs"+" des Main. Kann man normalerweise recht leicht identifizieren.

Also, mal messen!
Viel Erfolg!

...habe eben die neue Meldung gesehen. Ob es da einen Zusammenhang git kann ich nicht beurteilen. Ob da unterschiedliche Stromaufnahmen je nach Bildinhalt zu Stromversorgungsproblemen oder Software-Problemen führen?
henry08
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Deutschland
Alter: 71
Beiträge: 2
Dabei seit: 08 / 2017
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Dell U3011 Bildaussetzer

 · 
Gepostet: 20.08.2017 - 22:48 Uhr  ·  #9
Hallo,
ich habe erst kürzlich einen Dell U3011 erworben mit dem Fehlerbild "geht plötzlich aus" und "lässt sich nicht wieder einschalten" (Hintergrundbeleuchtung kann defekt sein).

Unbedingt wichtig ist erst einmal die genaue Kontrolle aller Lötverbindungen und Kontakte auf der PSU. Die Netzteilplatine und auch die 230V Platine für die Eingangsfilter ausbauen und mit möglichst viel Licht und einer Lupe auf Haarrisse und gebrochene Lötstellen untersuchen.

Ich musste bisher keine Bauteile auswechseln - kann noch kommen - , denn überall da wo Strom fließt und ein Gehäuse zudem noch die Wärmeabfuhr behindert, können Lötverbindungen reißen.
Darum haben Monitore mit separaten Netzteilen schon den Vorteil, dass die Wärmeabfuhr außerhalb des Monitorgehäuses passiert und ein defektes separates Netzteil kann man mal eben schnell ersetzen ohne "herumschrauben" zu müssen.

Grüße
henry

Noch vergessen: Für die Darstellung mit 2560x1600 unbedingt ein gutes DVI-Kabel verwenden. Ich hatte zunächst ein schlechtes Kabel und die Anzeige war grauenhaft schlecht.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Dell, U3011, Bildaussetzer