Das Elektronik-Portal
 

DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 16.02.2010 - 18:59 Uhr  ·  #1
UNI: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE
INFO BEITRAG:
E-Nummer: UNI
kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Prinzip und Aufbau einer Waschmaschine

[size=150]DIESEN BEITRAG NICHT ZUSCHMIEREN ODER DRAUF ANTWORTEN. DIENT NUR ZUR INFO!!!!!![/size]

Heute: Die Heizung!
[attachment=0]Heizung_Beschreibung.jpg[/attachment]

Messwerte NTC BSH - Gruppe, Balay, Bosch, Siemens, Neff, Constructa.........
Temperatur in °C 10 Widerstand in kΩ 8,5 - 10,6
Temperatur in °C 20 Widerstand in kΩ 5,4 - 6,5
Temperatur in °C 30 Widerstand in kΩ 3,5 - 4,3
Temperatur in °C 40 Widerstand in kΩ 2,3 - 2,9
Temperatur in °C 50 Widerstand in kΩ 1,5 - 1,9
Temperatur in °C 60 Widerstand in kΩ 1,1 - 1,3
Temperatur in °C 66 Widerstand in kΩ 0,9 - 1,1
Temperatur in °C 86 Widerstand in kΩ 0,45 - 0,55

Messwerte NTC Whirlpool - Gruppe Bauknecht, Ignis, Whirlpool, Laden..........
Temperatur in °C 0 Widerstand in kΩ 35,9
Temperatur in °C 30 Widerstand in kΩ 9,8
Temperatur in °C 40 Widerstand in kΩ 6,6
Temperatur in °C 50 Widerstand in kΩ 4,6
Temperatur in °C 60 Widerstand in kΩ 3,2
Temperatur in °C 70 Widerstand in kΩ 2,3
Temperatur in °C 90 Widerstand in kΩ 1,1

Messwerte NTC AEG, E-Lux, Privileg ..........
Temperatur in °C 20 Widerstand in Ω 6032
Temperatur in °C 25 Widerstand in Ω 4829
Temperatur in °C 30 Widerstand in Ω 3891
Temperatur in °C 40 Widerstand in Ω 2573
Temperatur in °C 50 Widerstand in Ω 1741
Temperatur in °C 60 Widerstand in Ω 1204
Temperatur in °C 67 Widerstand in Ω 940
Temperatur in °C 95 Widerstand in Ω 362

Messwerte NTC MIELE
Temperatur in °C 0 Widerstand in kΩ 38,0
Temperatur in °C 20 Widerstand in kΩ 14,9
Temperatur in °C 40 Widerstand in kΩ 6,55
Temperatur in °C 60 Widerstand in kΩ 3,19
Temperatur in °C 80 Widerstand in kΩ 1,69
Temperatur in °C 100 Widerstand in kΩ 1,06
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Heizung_Beschreibung.jpg ( 20.62 KB )
Titel: Heizung_Beschreibung.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 18.02.2010 - 18:14 Uhr  ·  #2
Heute mal Aqua Stop Ventil elektrisch:
Beispiel Bosch/Siemens. Andere Hersteller weichen leicht ab, das Prinzip ändert sich aber nicht.

Funktion:
Am Wasserhahn wird ein elektrisches Magnetventil B, das von einem Gehäuse umschlossen ist, befestigt. Das Gehäuse ist mit einem Doppelzulaufschlauch C mit dem Gerät verbunden. In dem Doppelzulaufschlauch befinden sich der Wasserzulaufschlauch und die elektrische Steuerleitung für das Magnetventil. Bei einer Undichtigkeit des Schlauches fließt das Wasser durch den Doppelzulaufschlauch und den Leckwasserschlauch D in die Bodenwanne. Die Auslösung der Sicherheitsfunktion erfolgt über den Schwimmerschalter F in der Bodenwanne E. Der Wasserdurchfluss wird dann mechanisch gestoppt.
[attachment=1]Wasser.jpg[/attachment]

Heute mal Aqua Stop Ventil mechanisch:

Funktion:
Am Wasserhahn wird ein mechanisches Ventil, das von dem Gehäuse umschlossen ist, befestigt. Das Gehäuse ist mit einem Doppelzulaufschlauch mit dem Gerät verbunden. Bei einer Undichtigkeit des inneren Schlauches fließt das Wasser durch den Doppelzulaufschlauch in das Aquastopgehäuse. Die Auslösung der Sicherheitsfunktion erfolgt mechanisch. Durch Ausdehnung eines Schwammes B wird ein Stößel A nach unten gezogen und schließt das Ventil. Das Sichtfenster C am Aqua Secure Gehäuse wird rot. Der Aqua Secure Schlauch muss erneuert werden, weil der Schwamm beim Trocknen nicht zusammenschrumpft.
Zusätzlich hat das Gerät einen Schwimmer (optional) in der Bodenwanne, welcher bei Undichtigkeit im Gerät einen Impuls an die Steuerung abgibt. Diese schaltet alle Bauteile ab. Nur die Pumpe wird bis Niveau 0 +30" angesteuert.

Aufbau:
[attachment=0]aquastop.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Wasser.jpg ( 10 KB )
Titel: Wasser.jpg
Information:
Dateiname: aquastop.jpg ( 42.16 KB )
Titel: aquastop.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 18.02.2010 - 21:01 Uhr  ·  #3
Wo ist was?
Das Beispiel ist nicht das ultimative aller Waschmaschinen. Narürlich gibt es mehr Bauteile und manchal auch an anderer Stelle. Solche Fragen wie, wo ist die Laugenpumpe oder das Flusensieb sollten der Vergangenheit angehören 8)
[attachment=0]H12-1.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: H12-1.jpg ( 67.61 KB )
Titel: H12-1.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 16.08.2011 - 00:16 Uhr  ·  #4
Mikroschalter sind zwar auch in Waschmaschinen aber ebenso in nahezu allen Haus und Kleingeräten. Darum hier mal der Grundaufbau dieser oft schuldigen am Versagen von Geräten.
[attachment=2]MIKROSCHALTER.jpg[/attachment]
[attachment=1]MIKROSCHALTER1.jpg[/attachment]
[attachment=0]MIKROSCHALTER2.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: MIKROSCHALTER.jpg ( 24.22 KB )
Titel: MIKROSCHALTER.jpg
Information:
Dateiname: MIKROSCHALTER1.jpg ( 34.99 KB )
Titel: MIKROSCHALTER1.jpg
Information:
Dateiname: MIKROSCHALTER2.jpg ( 41.2 KB )
Titel: MIKROSCHALTER2.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 22.08.2011 - 00:51 Uhr  ·  #5
Oft beklagt, und noch öfter defekt. Das Türschloss AEG, Privileg, Electrolux, und weitere. So sieht es aus und so ist es verkabelt.

[attachment=0]Tuer_aeg[1].jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Tuer_aeg[1].jpg ( 45.42 KB )
Titel: Tuer_aeg[1].jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 11.09.2011 - 22:26 Uhr  ·  #6
[attachment=0]BSH-KOHLEN.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: BSH-KOHLEN.jpg ( 146.09 KB )
Titel: BSH-KOHLEN.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 19.11.2011 - 23:26 Uhr  ·  #7
Türkontaktschalter B/S/H Geräte

[attachment=0]D41DQIAQ-28.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: D41DQIAQ-28.jpg ( 64.02 KB )
Titel: D41DQIAQ-28.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

3D Unwuchtkontrolle kombiniert mit Beladungskontrolle

 · 
Gepostet: 26.02.2012 - 12:01 Uhr  ·  #8
Relativ neu in Waschmaschinen ist die 3D Unwuchtkontrolle kombiniert mit Beladungskontrolle.

Das Funktionsprinzip Unwuchtmessung:
Das Sensorelement mit dreidimensional integrierten Hallelementen und μ-Controler, ist in der Lage, die Position eines Permanentmagneten und damit des Laugenbehälters im Raum zu berechnen. Betriebsspannung ist meist 9V Gleichstrom und einer Stromaufnahme im mA Bereich.

[attachment=2]dauermagnet.jpg[/attachment]
1 Magnetfeldquelle Dauermagnet (am Laugenbehälter)
2 3D Sensor (am Gehäuse)
3 Nordpol
4 Südpol


Bauteile am Beispiel der B/S/H Gruppe
[attachment=1]magnet.jpg[/attachment]
1 Magnetfeldquelle Dauermagnet (am Laugenbehälter)
[attachment=0]sensor.jpg[/attachment]
3D Sensor (am Gehäuse)

Die Beladungskontrolle wird über die gleichen Bauteile durchgeführt.
Der Sensor misst, wie weit sich das Schwingsystem beim Beladen der Trommel mit Wäsche absenkt. Anhand dieses Messresultats wird das Gewicht der Wäsche berechnet.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: dauermagnet.jpg ( 7.62 KB )
Titel: dauermagnet.jpg
Information:
Dateiname: magnet.jpg ( 6.1 KB )
Titel: magnet.jpg
Information:
Dateiname: sensor.jpg ( 4.76 KB )
Titel: sensor.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 02.07.2012 - 16:23 Uhr  ·  #9
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 08.07.2012 - 21:40 Uhr  ·  #10
Aufbau und Funktion eines Trübungssensors bei Waschmaschinen.

[attachment=0]truebung1.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: truebung1.jpg ( 90.41 KB )
Titel: truebung1.jpg
Information:
Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Oft gibt es die Fragen wo messen und wie ist die Belegung bei Motoren

 · 
Gepostet: 20.11.2012 - 23:03 Uhr  ·  #11





Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 20.11.2012 - 23:05 Uhr  ·  #12





Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Der Druckschalter / Niveauschalter / Pressomat

 · 
Gepostet: 21.11.2012 - 22:07 Uhr  ·  #13
Was tut der so, und warum?
Hier erst mal der elektro/mechanische Niveauschalter. Zu den neueren kommen wir Später.


Bau-Knecht
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Wittlich
Beiträge: 1220
Dabei seit: 12 / 2005
Karma: 56
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 27.11.2012 - 01:10 Uhr  ·  #14
AEG Privileg Zanker Zanussi.....
Alarmcodes, Fehlermeldungen – Waschmaschinen Waschtrockner Frontlader

EWM 1000, EWM 1000plus, EWM 2000evo, EWM 3000new, ENV 06, EWM 11xx, EWM 21xx, EWM 25xx, EWM 35xx



E00 Kein Alarm



E11 Zu geringer Wasserzulauf vor dem Waschgang

Wasserhahn zugedreht oder Wasserdruck zu niedrig, Ablaufschlauch falsch angebracht, Wasserzulaufventil defekt, Hydraulikkreis des Druckwächters leckt, Druckwächter defekt,

Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt.

E12

Probleme beim Wasserzulauf in der Trockenphase (maximal 3 Min. für den Wasserzulauf in Trockenphase während der Auflockerung der Wäsche)

Wasserhahn zugedreht oder Wasserdruck zu niedrig, Magnetventil, Hydraulikkreis des Druckwächters, Druckwächter, Verdrahtung, Hauptplatine.

E13 Wasserlecks

Ablaufschlauch falsch angebracht, Wasserdruck zu niedrig. Wasserzulaufventil defekt, Hydraulikkreis des Druckwächters leckt/ist verstopft, Druckwächter defekt.

E21 Zu geringer Wasserablauf

Ablaufschlauch geknickt/verstopft/falsch angebracht, Ablauffilter verstopft/verschmutzt, Ablaufpumpe defekt, Druckwächter defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt, Kriechstrom zwischen

Heizelement und Masse.

E22

Probleme beim Wasserzulauf in der Trockenphase oder Trockenkondensator verstopft (Druckwächter Überhitzungsschutz geschlossen auf „VOLL“)

Ablaufschlauch geknickt, Flusensieb verstopft: Trockenkondensator verstopft, Ablaufpumpe defekt, Druckwächter defekt, Verdrahtung, Hauptplatine defekt, Kriechstrom zwischen Heizelement und Masse.

E23 Defekter Triac der Ablaufpumpe

Ablaufpumpe defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt.

E31

Störung im Schaltkreis Druckwächter (Frequenz des Druckwächtersignals überschreitet Grenzwert)

Druckwächter, Verdrahtung, Hauptplatine.

E24 Probleme in Abtastschaltung des Triacs der Ablaufpumpe

Hauptplatine defekt. Notentleerung

E32

Elektronischer Druckwächter falsch kalibriert (Druck des Druckwächters weicht nach der Erstkalibrierung des Ablaufs und wenn der Druckwächter Überhitzungsschutz auf „leer“ steht, von 0-66 mm ab).

Wasserhahn zugedreht oder Wasserdruck zu niedrig, Magnetventil, Hydraulikkreis der Druckwächter, Druckwächter, Verdrahtung, Hauptplatine.

E33

Nichtübereinstimmung zwischen Druck des elektronischen Druckwächters und dem Druckwächter für den Überhitzungsschutz 1-2 (Fehler hält min. 20 Sek. an)

Druckwächter defekt, Kriechstrom zwischen Heizelement und Masse, Heizelement, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Hydraulikkreis.

E34

Nichtübereinstimmung zwischen Druck des elektronischen Druckwächters und dem des Druckwächters für den Überhitzungsschutz 2 (Fehler hält min. 60 Sek. an).

Druckwächter defekt, Kriechstrom zwischen Heizelement und Masse, Heizelement, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Hydraulikkreis. Notentleerung

E35

Überlauf

Magnetventil Wasserzufuhr defekt, Hydraulikkreis des Druckwächters leckt, Druckwächter defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Programm stoppt. Notentleerung. Ablaufpumpe läuft weiter (5 Min. an, dann 5 Min. aus usw.)

E36

Abtastschaltung des Druckwächters für den Überhitzungsschutz 1 defekt

Hauptplatine defekt. Kriechstrom zwischen Trocken-Heizelement und Masse. Programm stoppt mit verriegelter Tür.

E37

Abtastschaltung Niveau 1 defekt

Hauptplatine defekt. Programm blockiert, Tür verriegelt.

E38

Luftfalle blockiert (Wasserniveau ändert sich mind. 30 Sek. lang nicht während der Trommelumdrehung).

Hydraulikkreis Druckwächter, Druckwächter, Motorantriebsriemen gerissen. Die Aufheizphase wird übersprungen.

E39

HV-Sensor Üblerlaufschutzniveau defekt

Hauptplatine defekt. Programm blockiert, Tür verriegelt

E3A

Fehler in der Abtastschaltung des Heizungsrelais

Hauptplatine defekt. Programm blockiert, Tür verriegelt

E41

Tür offen

Türverriegelung defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Programm angehalten.

E42

Probleme beim Schließen der Tür

Türverriegelung defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Programm angehalten.

E43

Triac Stromversorgung Türverriegelung fehlerhaft

Türverriegelung defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. (Sicherheitsablauf) Programm blockiert

E44

Sensor Türverriegelung fehlerhaft

Hauptplatine defekt. (Sicherheitsablauf) Programm blockiert

E45

Triac Abtastschaltung Türverriegelung fehlerhaft

Hauptplatine defekt. (Sicherheitsablauf) Programm blockiert AUS

E51

Leistungstriac des Motors mit Kurzschluss

Hauptplatine defekt, Kriechstrom vom Motor oder der Verdrahtung. Programm blockiert, Tür verriegelt (nach

5 Versuchen)

E52

Kein Signal vom Tachogenerator des Motors

Motor defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Programm blockiert, Tür verriegelt (nach 5 Versuchen)

E53

Abtastschaltung Motortriac fehlerhaft

Hauptplatine defekt. Programm blockiert, Tür verriegelt.

E54

Kontakte des Motorrelais kleben

Hauptplatine defekt, Kriechstrom vom Motor oder der Verdrahtung Programm blockiert, Tür verriegelt (nach 5 Versuchen)

E57

Umrichter zieht zu viel Strom (>15A)

Motor defekt, Verdrahtung des Motorumrichters defekt, Umrichterplatine defekt. Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen)

E58

Motor zieht zu viel Strom (> 4,5A)

Motor defekt, Verdrahtung des Motorumrichters defekt, Umrichterplatine defekt, anomaler Motorbetrieb Überstrom am Motor). Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E59

Mindestens 3 Sekunden lang kein Signal vom Tachogenerator

Motor defekt, Verdrahtung des Motorumrichters defekt, Umrichterplatine defekt. Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E5A

Zu hohe Temperatur auf Umrichterkühlkörper

Umrichterplatine defekt. NTC offen (auf der Umrichterplatine). Überhitzung durch Dauerbetrieb oder Umgebungsbedingungen (Gerät abkühlen lassen). Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E5B

Eingangsspannung niedriger als 175 V

Verdrahtung defekt, Umrichterplatine defekt. Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E5C

Eingangsspannung ist zu hoch

Umrichterplatine defekt, Netzspannung ist zu hoch (Netzspannung messen). Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E5D

Datenübertragungsfehler zwischen Umrichterund Motorplatine

Störungen auf der Leitung, Verdrahtung defekt, Hauptplatine oder Umrichterplatine defekt. Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E5E

Kommunikationsfehler zwischen Umrichterund Motorplatine

Verdrahtung zwischen Haupt- und Umrichterplatine fehlerhaft, Umrichterplatine defekt, Hauptplatine defekt. Programm stoppt.

E5F

Umrichterplatine startet den Motor nicht

Umrichterplatine defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

E61

Unzureichende Aufheizung während des Waschgangs

NTC-Sensor des Waschprogramms defekt, Heizelement defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Die Aufheizphase wird übersprungen.

E62

Überhitzung während des Waschprogramms

NTC-Sensor des Waschprogramms defekt, Heizelement defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Sicherheitsentleerung – Programm stoppt mit entriegelter Tür.

E66

Relais, das Spannung an das Heizelement legt, fehlerhaft

Hauptplatine defekt, Kriechstrom vom Heizelement zur Masse. Sicherheitsentleerung – Programm stoppt mit entriegelter Tür.

E71

NTC-Sensor für Waschprogramm fehlerhaft

NTC-Sensor defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Die Aufheizphase wird übersprungen.

E72

NTC-Sensor am Trockenkondensator fehlerhaft (Spannung außerhalb des zulässigen Bereichs = Kurzschluss, offener Schaltkreis)

NTC-Sensor des Trockenprogramms (Kondensator) defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Die Aufheizphase wird übersprungen.

E73

NTC-Sensor am Trockenschlauch fehlerhaft (Spannung außerhalb des zulässigen Bereichs = Kurzschluss, offener Schaltkreis)

NTC-Sensor des Trockenprogramms (Schlauch) defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Die Aufheizphase wird übersprungen.

E74

NTC-Sensor für Waschprogramm falsch positioniert

NTC-Sensor falsch positioniert, NTC-Sensor defekt, Verdrahtung defekt, Hauptplatine defekt. Die Aufheizphase wird übersprungen.

E82

Fehlerhafte Reset-Position des Programmwählers

Hauptplatine defekt (falsche Konfigurationsdaten). Programmwähler, Verdrahtung.

E83

Fehler beim Auslesen der Wählerposition

Hauptplatine defekt (falsche Konfigurationsdaten). Programmwähler, Verdrahtung.

E84

Umwälzpumpe fehlerhaft (Nichtübereinstimmung zwischen Status der Abtastschaltung für die umwälzpumpe und Status des Triacs)

Umwälzpumpe, Verdrahtung, Hauptplatine. Gerät pumpt ab und Programm stoppt (mit entriegelter Tür).

E85

Abtastschaltung auf Triac für Umwälzpumpe fehlerhaft (Eingangsspannung am Mikroprozessor bleibt auf 0 oder 5 V).

Hauptplatine. Gerät pumpt ab und Programm stoppt (mit entriegelter Tür).

E91

Kommunikationsfehler zwischen Hauptplatine und Displayplatine

Verdrahtung defekt, Steuer-/Displayplatine defekt. Hauptplatine defekt. Programm stoppt.

E92

Kommunikation zwischen Hauptplatine und Displayplatine stimmt nicht überein (Versionen nicht kompatibel)

Falsche Steuer-/Displayplatine, Falsche Hauptplatine (entspricht nicht dem Modell). Programm stoppt.

E93

Konfigurationsfehler

Hauptplatine defekt (falsch programmiert). Programm stoppt.

E94

Falsche Konfiguration des Waschprogramms

Hauptplatine defekt (falsch programmiert). Programm stoppt.

E95

Kommunikationsfehler zwischen Mikroprozessor und EEPROM

Hauptplatine defekt. Programm stoppt.

E97

Nichtübereinstimmung zwischen Programmliste und Programmkonfiguration

Hauptplatine defekt (falsch programmiert). Programm stoppt.

E98

Kommunikationsfehler zwischen Mikroprozessor und Uhr

Displayplatine defekt. Programm läuft weiter.

EB1

Netzfrequenz außerhalb der Grenzwerte Probleme mit Netzspannung (falsch/Störungen), Hauptplatine defekt. Pogramm stoppt.

EB2

Eingangsspannung zu hoch Probleme mit Netzspannung (falsch/Störungen), Hauptplatine defekt. Programm stoppt.

EB3

Eingangsspannung zu niedrig Probleme mit Netzspannung (falsch/Störungen), Hauptplatine defekt. Programm stoppt.

EBE

Nichtübereinstimmung zwischen Sicherheitsrelais und Abtastschaltung

Hauptplatine defekt, Verdrahtung defekt. Gerät pumpt ab und Programm stoppt (mit entriegelter Tür).

EBF

Abtastschaltung des Sicherheitssystems fehlerhaft (Eingangsspannung am Mikroprozessor bleibt auf 0 oder 5 V).

Hauptplatine defekt. Gerät pumpt ab und Programm stoppt (mit entriegelter Tür).

EC1

Magnetventil außer Betrieb, aber Durchflussmesser funktioniert

Hauptplatine defekt, Magnetventil defekt. Programm stoppt mit verriegelter Tür (nach 5 Versuchen).

EC2

Signal vom Trübungssensor außerhalb der Grenzwerte

Trübungssensor defekt, Hauptplatine defekt, Verdrahtung defekt.

EC3

Signal vom Beladungssensor außerhalb der Grenzwerte

Beladungssensor defekt, Hauptplatine defekt, Verdrahtung defekt.

EF1

Ablauffilter verstopft (Abpumpphase zu lang)

Ablaufschlauch verstopft/geknickt/zu hoch angebracht, Ablauffilter verschmutzt/verstopft. Am Programmende erscheint eine Warnmeldung (die entsprechende LED leuchtet).

EF2

Zu viel Waschmittel (zu viel Schaum während der Abpumpzyklen)

Zu viel Waschmittel verwendet; Ablaufschlauch verstopft/genickt, Ablauffilter verschmutzt/verstopft. Am Programmende erscheint eine Warnmeldung (die entsprechende LED leuchtet).

EF3

Aquastopp ausgelöst

Wasser entweicht auf den Grundrahmen, Aquastopp-System defekt. Gerät pumpt ab und Programm stoppt.

EF4

Wasserzulaufdruck zu niedrig, kein Signal vom Durchflussmesser und Magnetventil ist geöffnet

Wasserhahn zugedreht, Wasserdruck zu niedrig.
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 15649
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 2917
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: DIE WASCHMASCHINEN-BAUTEILE

 · 
Gepostet: 01.07.2013 - 19:46 Uhr  ·  #15
*
*

Hier befinden sich nur Anleitungen bzw. Beschreibungen.
Alles Andere wird gelöscht!

Schiffhexler


*
*
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

DIE, WASCHMASCHINENBAUTEILE