Das Elektronik-Portal
 

Grundig M 84-211/8 CUC 1829

wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 31.01.2005 - 20:59 Uhr  ·  #1


Hallo.
habe folgendes Problem: mein Fernseher Grundig M 84-211/8 CUC 1829
ist auf ein Mal ausgegangen. Beim eingeschaltetem Schalter die Leuchtdiode leuchtet, der Kanalanzeiger leuchtet nicht. Kein Ton, kein Bild.
Habe alle punkte durchgemessen:
A+ = 143 V G+ = 23,2V
B+ = 11,5 V H + = 5 V
C+ = 192 V LNC+ = 23,4 V
D+ = 0,4 V M+ = 13,2 V
E+ = 6,3 V N+ =0
F+ = 4,6 V K+ = 12V
Q+ = 8,5 V OEKO+ =14 V

Alle Werte sind in O. ausser D. Müßte 26 V sein.
Ist vielleicht die diode D61033 kaput, oder?
Kann mir jemand sagen was hier kaput ist?

MfG Tobi
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 31.01.2005 - 21:37 Uhr  ·  #2
Jetzt habe ich noch einmal gemessen.
Es spinnt alles total. Die A+ läuft hoch und runter.
Alle andere haben auch keine bestimmte Werte.
Was ist hier los?
Kann mir einer helfen?
Danke im voraus.

MfG Tobi
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 01.02.2005 - 18:54 Uhr  ·  #3
Wie kommt es das du zu erst korrekte Werte gemessen hast?
Ansonsten Lampentest machen.
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 01.02.2005 - 20:47 Uhr  ·  #4
Hallo.
Ich weiß gar nicht warum die Werte auf ein Mal so spinnen.
Kann du mir erklären, wie der Lampentest geht?
Ich bin kein Fersehtechniker, ich kenne mich mich nur etwas mit Fersehreparatur.
Danke.
MfG Tobi
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 02.02.2005 - 18:49 Uhr  ·  #5
Zitat
Kann du mir erklären, wie der Lampentest geht?

Sollte man bestimmt mit der Suchfunktion finden.
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 06.02.2005 - 23:19 Uhr  ·  #6
Hallo.

Den Lampentest habe ich durchgeführt.
Die lampe Leuchtet nicht.
Habe Spannung nur am STB, sonst nie irgend wo.
Zusätzlich habe ich noch drei ELKOs am Netzteiltrafo ausgetauscht, aber es hat nichts gebracht.
Was kann hier noch sein?

MfG Tobi
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 07.02.2005 - 19:48 Uhr  ·  #7
Heute habe ich festgestellt, dass die Sicherung an der Primär Seite durch ist. Habe eine neue eingelötet, aber die war wieder sofort durch.
Was kann das sein?
Wer kann mir helfen?
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 07.02.2005 - 20:23 Uhr  ·  #8
Zitat
Was kann das sein?

Schaltnetzteiltansistor durch?
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 07.02.2005 - 20:33 Uhr  ·  #9
Welcher ist den das?
Grundig-info
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 1394
Dabei seit: 02 / 2004
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 07.02.2005 - 20:47 Uhr  ·  #10
Der einzige den es Pimär-seitig gibt :) (der grösste)
wwwerftzu
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Münster
Beiträge: 43
Dabei seit: 01 / 2005
Karma: 0
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 08.02.2005 - 18:15 Uhr  ·  #11
danke für die Hilfe.
Habe den Transistor ersetzt.
Leuft immer noch nicht.
Habe schon Lampentest gemacht, mit einer 60 W Glühbirne.
Die Birne leuchtet fast auf volle Pulle.
Ist jetzt auch der Hochspannungstransistor kaput, oder etwas anderes?
Alde
Moderator
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Südwesten
Beiträge: 3825
Dabei seit: 09 / 2003
Karma: 42
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig M 84-211/8 CUC 1829

 · 
Gepostet: 09.02.2005 - 16:19 Uhr  ·  #12
Also bitte im aktuellen Thread weitermachen....

- Danke -
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Grundig, 842118, CUC, 1829