Das Elektronik-Portal
 

Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

Jupp80
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Leer
Beiträge: 500
Dabei seit: 02 / 2006
Karma: 8
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

 · 
Gepostet: 19.05.2019 - 09:00 Uhr  ·  #1
Hersteller: Grundig

Typenbezeichnung: 40VLE5322BG

Inverter:

Chassi: TF

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): keine homogene Hintergrundbeleuchtung

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszilloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF



Hallo,
bei meinem Grundig 40VLE5322BG war die Hintergrundbeleuchtung ausgefallen. Ich habe nach einer Youtube Anleitung den Leuchtkasten ausgebaut und Unterbrechungen beseitigt. Beim Zusammenbau muss mir wohl ein Fehler unterlaufen sein. Das TV Bild ist wieder da aber ich habe keine homogene Hintergrundbeleuchtung mehr. Kann mir jemand sagen in welcher Reihenfolge und wie herum die Folien eingebaut werden müssen?
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG_0448.JPG ( 45.12 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: IMG_0446.JPG ( 50.57 KB )
Titel:
Information:
Zuckerbiene
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 548
Dabei seit: 01 / 2013
Karma: 7
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

 · 
Gepostet: 19.05.2019 - 15:22 Uhr  ·  #2
Rennvan
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 223
Dabei seit: 07 / 2017
Karma: 3
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

 · 
Gepostet: 20.05.2019 - 10:12 Uhr  ·  #3
Kleiner Tipp für´s nächste mal. Ich befestige vor dem Ausbau an allen 4 Ecken die Folien an den "Plexiglas" Teil. Die Ecke oben rechts wird markiert auf dem Krepp, so kommt alles wieder richtig rein und man hat keine Probleme. Und das Display wird jetzt mit Vakuumsaugern abgehoben, so kommen keine Fingerabdrücke mehr hinten drauf. Die bekommt man in jedem Baumarkt, funktioniert 1A damit, und man kann bein Einsetzen das Display wunderbar damit ausrichten bis es richtig sitzt. Sollte es nötig sein die Folien und die Platte zu trennen, weil die durch abgerauchte LED "verbeult" ist, markiere ich auch eine Ecke mit Tape und nummeriere das ganze um es in der richtigen Reihenfolge und auch richtigherum wieder einzulegen.
Mein Lieblingsfehler: Ich nehme immer die Lautsprecher raus weil die eh früher oder später rausfallen und manchmal vergesse ich die wieder einzusetzen :psst: :mirGehtEsUrgs:
Sind beim Grundig keine Laschen am Rand die verhindern das man die Folie um 180° verdreht? Wenn dann kann nur ein Teil "upside down" eingesetzt sein, meist erkennt man das an den unterschiedlichen "Beschichtungen" die untere Seite glänzt mehr auf den Folien. Diese Platte hat bei Samsung meist eine abgeschrägte Ecke so das man dann auch nur "upside down" einbauen könnte. Hab allerdings noch nie getestet was passiert wenn man die Folien um 180° verdreht :devil: werde das mal testen wenn ich nen Displayschaden billig auftue für Teile, das macht mich grad mal neugierig. So habe ich auch mal rausbekommen das sich einige Sammis auf Smart umrüsten lassen. :D Die F-Serie ist dafür recht gut geeignet.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 938
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 31
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

 · 
Gepostet: 20.05.2019 - 13:27 Uhr  ·  #4
Hallo!
Wie viele Folien sind denn verbaut und lassen sich da Vorder- und Rückseite irgendwie unterscheiden?
Vorweg: Handschuhe anziehen!
Evtl. hilft wirklich nur Ausprobieren: LCD abnehmen und dann das Gerät, GUT ISOLIERT! , in Betrieb nehmen und verschiedene Varianten des Folienaufbaus ausprobieren. Den Vorschlag der Markierung außerhalb des Bildbereichs solltes Du umsetzen, einfach durchnummerieren ...wo die Nummer steht ist dann, erst einmal, "vorne".
Die Varianten aufschreiben und ausprobieren.
Beim endgültigen Zusammenbau alles akribisch säubern! Nichts ist frustrierender als wenn das Teil prima funktioniert, nur im Bild ist ein Haar, eine Wimper, ein großer Fussel, ein schöner Fingerabdruck mit eingebettet :pensive_face:
Zuckerbiene
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 548
Dabei seit: 01 / 2013
Karma: 7
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

 · 
Gepostet: 20.05.2019 - 15:13 Uhr  ·  #5
glaube sind nur 3 Folien, als erstes kommt die milchige Platte , dann die Folien
das kriegt man aber raus wie die Reihenfolge ist da es ein gleichmäßiges weiß sein sollte und durch die Führungen
kann man eigentlich nicht soviel vertauschen.
Jupp80
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Leer
Beiträge: 500
Dabei seit: 02 / 2006
Karma: 8
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Grundig 40VLE5322BG keine homogene Hintergrundbeleuchtung

 · 
Gepostet: 20.05.2019 - 15:57 Uhr  ·  #6
Vielen Dank für eure Hilfe.
Ich hatte die milchige Folie oben und sie mußte nach unten (direkt über die LED`s)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0