Das Elektronik-Portal
 

Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

Andii
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 14:51 Uhr  ·  #1
Hersteller: Hisense

Typenbezeichnung: H49MEC3050

Inverter: nicht bekannt

Chassi: ja

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Besagter Fernseher lässt sich einschalten, das Startlogo erscheint und man hört den Ton und sieht das Bild, jedoch dunkel. Auch umschalten kann man noch.

Also vermutete ich einen Defekt seitens der LED´s, also habe ich die Rückwand aufgeschraubt. Beim Start des TV´s leuchten die LED´s kurz hell auf und werden dann dunkel. Danach habe ich den Stecker der LED´s abgezogen (ich hoffe es ist der LED Stecker) und geprüft was am Ausgang der LED´s anliegt, bevor ich das Display weiter auseinanderschraube um an die LED Hintergrundbeleuchtung zu kommen.

Wie wurde gemessen: Der TV wurde angeschaltet - LED´s leuchteten kurz auf. Danach waren Sie dunkel und der Stecker wurde abgezogen. und an den 4 Pins -> jeweils +,-,+- von Masse zu + gemessen.

[img][/img]

Meine Frage nun:

- Ich messe hier 1,9V an beiden Ausgängen und das scheint mir nicht korrekt zu sein. Laut Recherchen sollte hier 200- 300V anliegen. Liegt hier ein Netzteil Fehler vor oder soll ich weiter schrauben und die LED´s testen . Da ich kein LED Testgerät habe müsste ich jede LED mittels stabilisiertem Netzteil von 12 V einzeln messen.

- Wenn es das Netzteil ist -> kann man den Fehler runterbrechen auf ein Bauteil z.b. Spannungsregler etc.? Wenn ja, welcher wäre das (man kann die Bauteilbezeichnungen nicht alle lesen).

- Wer repariert solche Netzteile, oder neu kaufen?


Vielen Dank für die Antworten im Voraus,
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: PSU.jpg ( 784.56 KB )
Titel:
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2252
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 128
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 15:21 Uhr  ·  #2
Hallo!
Die LED Ansteuerung erkennt Fehler und schaltet dann die Versorgung aus. Das tut sie z.B., wenn keine LEDs dran sind, also der vorgegebenen LED Strom nicht erreicht wird...und genau den Effekt hast Du, wenn Du da unbelastet dran mißt.
Wenn der Fernseher angeht: Leuchten wirklich ALLE LEDs?
LEDs haben in den meisten Fällen eine Flußspannung von 3-3,6V. Wenn Du da mit 12 V rangehen möchtest muß zwingend ein Vorwiderstand in Reihe. Möchetst Du mit, sagen wir, 10 mA messen wären das 9V/0,01A=900 Ohm, nimm 1 kOhm. Um jede LED einzeln zu messen wirst Du den Lack am LED_Tragerstreifen jeweils abschaben müssen für einen Kontaktpunkt.
Bitte meinen Hinweis unten beachten, denn am offenen Gerät sind lebensgefährlcih hohe Spannungen nicht mehr abgedeckt und damit berührbar. Lebensgefahr! Messungen am offenen Gerät dürfen nur entsprechend fachkundige Personen ausführen, die die damit verbundenen Gefahren erkennen udn beherrschen können.
Andii
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 15:35 Uhr  ·  #3
Hallo Lötspitze,

vielen Dank für die Tips. Ich kann den LED Output wegen der kleinen Stecker leider nur unbeschaltet messen - ich komme mit der Multimeter Messspitze nicht an die Pole, daher die Vermutung mit dem Netzteil. Ich sehe leider nicht ob ALLE LED´s an gehen, dazu muss halt das Panel komplett zerlegt werden, was ich nun angehe. Dank deinem Tip werde ich mir glaube ich für schmales Geld einen LED Tester bestellen, das mit dem Vorwiderstand ist eine Super Idee und tip, jedoch kann man denke ich mit einem LED Tester auch Displays vorprüfen ohne diese komplett zerlegen zu müssen. Also denke ich wird die Investition schon Sinn machen.

Ich berichte wie es weiter ging - nochmals vielen Dank für den hilfreichen Tip!
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 437
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 2
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 15:42 Uhr  ·  #4
Es soll mit jeweils ner Nähnadel gehen, die man irgendwie an die Leitungen anhängt. Dadurch dass die Dinger sehr spitz sind, kann man damit ohne grossen Aufwand die Lackschicht durchstossen. Ich habs noch nicht probiert, geh aber davon aus, dass man auch damit entweder drehen oder leicht kratzen muss.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2252
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 128
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 16:01 Uhr  ·  #5
Hallo!
Wenn die alle mal kurz angehen und dann dimmen...dann müßtests Du doch am Ausgang von dem Netzteil eine Spannung MIT ANGESCHLOSSENEN LEDs messen können. Sind die LEDs alle in Reihe = nur 2 Leitungen, oder sind das mehrere Kreise (>2 Leitungen)?
Dieser LED Tester wird ja oft gelobt, und wenn, wie hier, zumindest noch irgendetwas passiert ist das sicherlich eine gute Idee.
Versuche mal, ein weißes Bild einzuspeisen (Foto von einem weißen Blatt Papier, über USB-Stick) und schau dann die gedimmte Beleuchtung an, ob Du irgendwo Lücken in der Beleuchtung finden kannst. Es müßte eher ein gleichmäßiges Muster der einzelnen LEDs zu sehen sein...und eben Lücken dort, wo eine LED defekt ist, aber noch den Strom an die Nachbarn weiterleitet. Findest Du diese Lücken kannst Du den LED Tester sparen (dauert ja auch 4-6 Wochen, wenn der direkt aus China kommt).
Mit den Stecknadeln kratzen, das sollte gehen, besser wären Nähnadeln, denn dieser Lack auf den Stripes ist doch sehr hartnäckig. Na, dazu müßte das Panel zerlegt werden...und das ist eine recht delikate Angelegenheit, der Schritt zur Zerstörung ist dann klein.
Firewater
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 359
Dabei seit: 04 / 2019
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 16:58 Uhr  ·  #6
Kannst auch mal nach dem Peaktech 5002 googeln. Nutze ich schon sehr lange, und den bekommst Du auch in Deutschland ohne ewig zu warten.
Muss halt jeder selber entscheiden,was er ausgeben möchte.
mfg. Micha
Andii
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 19.04.2020 - 22:09 Uhr  ·  #7
Danke nochmal für die Tips,

also das Hersteller Logo erscheint beim einschalten und man erkennt, dass es kurz hell wird durch die Rückplatte wo die Boards festgeschraubt sind (ca. 1 Sekunde), dann wird es durch die Löcher dunkel. Man kann nicht genau sagen wie viele LED`s es sind die "an" gehen. Ich könnte es messen wie du gesagt hast Lötspitze - mit Nadeln in die Kabel gehen denke ich oder an die PINS (4 Pins - ich denke 2 Kreise) frickeln, wobei da die Gefahr eines Kurzschluss groß sein wird. Die Idee, dass die Spannung abschaltet weil eine oder mehrere LED´s defekt sind scheint mir derzeit plausibel, weil das Netzteil ja die LED`s kurz anschalten kann - also muss die Spannung ja da sein denke ich mir .
Ich habe mir jetzt mal einen günstigeren Tester wie den Peaktec 5002 aus der Schwei bestellt und hoffe der kommt etwas schneller an.

Danach werde ich nicht rum kommen das Display zu zerlegen um an die LED´s zu kommen. Laut dem was ich gesehen habe, muss dazu der TV auf den Rücken gelegt werden um den Rahmen zu entfernen bei dem Modell. Das heißt es müssen dann wohl auch alle Boards etc. ab. Oder geht das auch wenn der TV auf dem Display liegt und ich die Metall Rückwand/Schirmung abnehme?

Ich geh derzeit nach dem Motto dran: defekt ist er schon - man kann ja nur daraus lernen ;-)

@Firewater: Danke für den Tip mit dem 5002
thommyX
Junior Moderator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 46
Beiträge: 7450
Dabei seit: 05 / 2008
Karma: 350
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 20.04.2020 - 01:39 Uhr  ·  #8
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2252
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 128
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 20.04.2020 - 09:54 Uhr  ·  #9
Hallo!
Es gibt verschiedene Vorschläge, wie man das Panel zerlegt. Ich selber lege den Fernseher erst mit dem Panel nacub nten auf einen großen Tisch mit Decke drauf, schraube die Rückwand ab, dann die Befestigungen zwischen Rahmen und Panel. die Leiterkarten lasse ich alle dran, denn man möchte doch die LEDs, nach Einbau, erstmal ohne Panel ausprobieren, bevor man alles zusammenbaut. Abstecken muß man die Flexbänder zum Panel, evtl. die Nahbedienung und Infrarotempfänger abschrauben und mit dem Gerät verbunden lassen!
Dan wir dasTteil umgedreht und der äußere Gehäuse-Rahmen abgenommen, evtl. bleibt der sowieso gleich liegen. Dan das Gerät auf den Rücken legen, etwas Weiches drunterlegen, aber eben die Leiterkarten dran lassen. Dann den inneren Rahmen des Panels abnehmen, die Schrauben zu der mit dem LCD verbundenen Leiterkarte lösen und sehen, daß diese locker ist. Achtung, die Verbindungen zzwischen dieser Leiterkarte und dem LCD sind nur geklebt. Reißt da was ab ist das Teil nicht mehr zu retten!
Dann das LCD abnehmen (Achtung mit der Leiterkarte, s. oben!), am besten zu zweit, mit Saughebern. Das LCD liegt in einer Nut im umlaufenden Rahmen. Wenn man das alles mit "LCD nach unten" abbaut wird es schwierig, das genau wieder einzupassen. Ich habe mir da mal ein LCD gecrackt, weil es eben nicht genau saß beim Einbau.
LCD sorgfältig auf z.B. Zeitungspapier ablegen. Achtung, keine fusselnden Unterlagen verwenden!
die Streufolien abnehmen, am besten "im Stück", nicht durcheinanderbringen, Reihenfolge ist wichtig! Am besten einfach oben drauf auf das LCF legen...und dann abfdecken mit Zeitungspapier.
Dann bist Du fast an den LEDs: Die weiße Verkleidung muß abgenommen werden, ist meist geklebt. Oft sind noch Abstandshalter dabei, die gerne abbrechen beim abnehmen. Sind aber wohl wichtig.
Dann bist du an den LEDs.
Alternativ gibt es hier im Forum auch den Vorschlag, das Panel senkrecht zu lassen und auch die genannten Teile senkrecht abzustellen. Muß man vorher überlegen, an welcher Wand man das macht. Die Bruch und Verschmutzungsgefahr ist evtl. geringer.
Andii
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 20.04.2020 - 18:07 Uhr  ·  #10
Vielen lieben Dank für Eure Anleitung und Pläne. Das LED Messgerät ist unterwegs und ich bin gespannt ob ich das hin bekomme. Ich glaube auch das der Knackpunkt einfach ist das Display rein und raus zu bekommen ist und die damit verbundenen Rahmen (damit man das Display nicht bricht)

Ich Berichte weiter wenn ich die LED´s getestet habe
Andii
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 25.04.2020 - 15:26 Uhr  ·  #11
Endlich Wochenende und Zeit etwas zu schrauben. Das Prüfgerät kam recht fix und auch das Panel zu zerlegen war nicht wirklich schwer - ich glaube der Zusammenbau wird spanender :-)

Das einzig größere Problem war eigentlich die Folie des Rückwand Reflektors die mit fiesem Silikonkleber angebracht war.


Nach dem Prüfen hat sich nun rausgestellt, das eine LED defekt ist (Bilder im Anhang). Mein Problem ist nun, wo bekommt man denn Ersatz dafür her? Ich habe mal alle Nummern die auf dem Strip zu finden sind in Google eingespeist, aber fündig werde ich leider nicht. Habt Ihr nochmal einen Tip für mich ? Ich würde gerne den Stripe komplett tauschen, da mir SMD löten nicht wirklich zusagt, bzw. halt nur zur Not die SMD tauschen wollte.

Hoffe Ihr könnt mir nochmal aushelfen,

Danke und Gruß

Andii
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: IMG-9028.jpg ( 384.59 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: IMG-9029.jpg ( 580.5 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: IMG-9031.jpg ( 366.82 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: IMG-9033.jpg ( 353.67 KB )
Titel:
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2252
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 128
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 25.04.2020 - 15:46 Uhr  ·  #12
Hallo!
Habe mit dem Tausch eines einzelnen Stripes mal den Effwekt gejabt, daß der einen anderen Weiß-ton hatte als die "alten", obwohl das, nach Nummer, genau der passende Ersatz war. Daher der Vorschlag, alle Streifen zusammen zu wechseln. Die "alten" können ja auch schon vorgeschädigt sein, dann hast du das Spiel (und Risiko) gleich nochmal. Kann aber eine Weile dauern, so eine Lieferung aus China, denn geflogen wird ja eher wenig, aktuell, und das Schiff braucht eben 4-6 Wochen. Mit der Trans_Sib klappt das wohl noch nicht so recht, als Alternative.
Wenn das dringend ist wäre der Einsatz eines "Teil_Stripes" möglich, wenn Du, verständlicherweise, nicht die LED selber ersetzen möchtest als Übergangslösung. Alte LED+Linse abbehmen, alles gut versäubern, dann ein Teilstück eines Stripes mit LED und Linse oben draufkleben und mit Drähtchen anschließen an freigekratzten Leiterbahnen des Original-Streifens.
Mit so einem Stück Streifen + Linse kan hier sicherlich aus dem Fundus der Forumsmitarbeiter schnell geholfen werden. Mach´mal eine Nahaufnahme.
Andii
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 6
Dabei seit: 04 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 25.04.2020 - 16:28 Uhr  ·  #13
Hi Lötspitze,

danke für deine schnelle Antwort .Also derzeit hätte ich die Option

- gebrauchte Ware aus Deutschland eines alten TV´s , ein Stripe , 2-4 Tage
- Neuware komplett alle Stripes aus china mit 4 Wochen Wartezeit

Ein Tausch der einzelnen SMD Diode wäre auch gut denke ich, dann hätte ich nicht das Problem, dass der komplette Stripe einen anderen Farbwert hat. Wie stark war denn der Farbunterschied bei Dir damals als du nur einen Stripe getauscht hast? War das nur bei einem komplett weißen Bild sichtbar, oder auch unter normalem Betrieb?

Wenn ich jemand hätte der die einzelne SMD tauschen könnte, wäre mir das eigentlich am Liebsten, dann hab ich glaube ich weniger das Problem mit dem Farbunterschied wenn es nur eine LED betrifft, als die ganze Reihe.

Also wenn du einen Tip hast wer solche SMD Lötarbeiten macht, lass es mich wissen - natürlich nicht unentgeltlich ;-)

Du wolltest noch ein bild der defekten LED in einer Nahaufnahme -> wenn die Linse ab ist?

Gruß
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2252
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 128
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 25.04.2020 - 16:38 Uhr  ·  #14
Hallo!
Bei mir war dann 1 Streifen eher gelblich als weiß. Fiel vor allem bei hellen Szenen auf, mit Himmel und Wolken...und, vor allem, bei Schwarz-Weiß-Filmen (ja, ja, die alten Edgar Wallace Klassiker...). Wen man das dan einmal weiß dan achtet man auch immer wieder drauf, ist also nicht schön. Bei einer einzelne
Wegen Lötarbeit...wäre es gut, wenn Du die Region benennen könntest in der Du wohnst, vielleicht ist jemand "um die Ecke" bereit, kurzfristig zu helfen. Bei einer einzelnen LED ist vielleicht auch die Farbabweichung nicht so bedeutsam.
Firewater
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 359
Dabei seit: 04 / 2019
Karma: 1
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Hisense H49MEC3050 LED oder Netzteil defekt, oder doch etwas anderes

 · 
Gepostet: 25.04.2020 - 16:53 Uhr  ·  #15
Geh mal auf Vareza.de Dort gibst Du unter Backlight einfach die ersten Buchstaben deines Geräts ein, dann findest Du deine Leisten.
Er hat wohl an die 20Leisten auf Lager. Sind auf jeden Fall die gesuchten laut dem Aufdruck. Leiste kostet da 20Euro. Ich hab dort noch nie Probleme
gehabt. China dauert zu lange, und ein 20er kann man schon mal investieren. Viel Erfolg.

mfg. Micha
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Hisense, H49MEC3050, LED, Netzteil, defekt