Das Elektronik-Portal
 

Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

  • 1
  • 2
  • 3
  • Seite 2 von 3
puntomane
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: MeckPomm
Beiträge: 704
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 34
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 28.03.2010 - 21:37 Uhr  ·  #16
Hallo Hans,
Bitte ganz locker bleiben.
Stelle bitte sicher das der Signalweg am C93 frei von jeder Berührung mit der demodulierten NF ist !
Es gibt keinen anderen Weg für die zuhörende NF als über das Steuergitter der EAF
Die von dir genannten C,s dienen zur weiteren Siebung der Gleichspannung.
Bleibt der Fehler auch bei Einspeisung über TA?

Viel Glück bei der Suche nach den vermuteten Berührungen

Gruß
Harry
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 28.03.2010 - 22:26 Uhr  ·  #17
Hallo Harry,
es ist schwer da noch locker zu bleiben.
Aufbau-Bauteile: Alles großzügig verlegt, nichts kommt irgendwo gegen.
Löte ich R33 am G1 ab höre ich nichts, löte ich C93 am R33/R56 ab höre ich volle pulle Musik.
Löte ich den R38 - 100kohm am Eingang des Lautstärkereglers ab, kann ich trotzdem Musik hören.
Kleinere Lautstärke, regelbar und keine Bässe !
Der Lautstärkeregler hat noch einen Zug- Druckschalter mit dem die Bandbreite "schmal - breit" umgeschaltet werden kann.

Grüsse

Hans
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 28.03.2010 - 22:27 Uhr  ·  #18
Ach ja, ich vergaß:

Das alles passiert auch bei "TA" gedrückt.

Hans
puntomane
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: MeckPomm
Beiträge: 704
Dabei seit: 11 / 2008
Karma: 34
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 28.03.2010 - 23:01 Uhr  ·  #19
Hallo Hans,
Manchmal könnte man an solchen banalen Sachen verzweifeln. (Bastler sind aber harte Jungs)
Ist denn die Verdrahtung am Steuergitter der EAF anders als auf unserem Plan ???.
Probiere es bitte mit nem vergleichbaren C aus der Bastelkiste als neue (zuvor alten C auslöten) Verbindung zum Schleifer.
Stimmen die Widerstandswerte von R 33 und R 56 auch zur Masse ???
Das Problem kann doch nur hier am Steuergitter versteckt sein !!!

Viel Glück
Harry
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 29.03.2010 - 20:21 Uhr  ·  #20
Hallo Röhrenradio Kollegen,
der Wechsel des C93 hat nichts gebracht.
ich analysiere schon den ganzen Nachmittag weiter:
Nun habe ich ausgelaufenen Elko C6 - 4uF an Anode D2 pin 2 EABC80 entdeckt und gewechselt.
Und Oh Wunder: Die minimale Lautstärke auf UKW ist fast total leise.
Auf AM ist es auch etwas leiser geworden.
Wozu nun an dieser Stelle ein Elko ist hätte ich gern gewußt ?
Genaue Funktion der EABC80 (ZF-Demodulator) weiß ich auch nicht.

Grüsse

Hans
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3779
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1508
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 30.03.2010 - 10:34 Uhr  ·  #21
Hallo Hans,

das ist der sog. Ratio-Elko. Er ist Teil des FM-Demodulators.
Dieser Demodulatortyp heißt Ratio-Detektor. Es werden zwei Teilspannungen erzeugt. Der Anteil dieser beiden hängt von der momentanten ZF-Frequenz ab. Ist ein Signal FM-moduliert, kann so die Nutzinformation gewonnen werden.
Die Summe der beiden Teilspannungen liegt am Ratio-Elko an. Er bildet für Frequenzen ab ca. dem Hörbereich (oberhalb 10 oder 20Hz) einen Kurzschluß. Das führt dazu, dass eine hohe AM-Unterdrückung erreicht wird.
Plötzliche Spitzen im Signal werden durch den Elko "weggebügelt", plötzliche Einbrüche führen zu einem spontanen Entdämpfen des Ratio-Sekundärkreises. Der Einbruch wird "aufgefüllt".
Warum hier jetzt der ausgetrocknete Ratio-Elko ein Übersprechen in den NF-Teil zur Folge hatte, ist mir etwas unklar.
Aber seien wir froh, dass das Gerät jetzt läuft!

Gruß
Bernhard
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 30.03.2010 - 20:18 Uhr  ·  #22
Bernhard,

Die Sache mit dem Ratio Elko hast du gut erklärt.
Das ich nun UKW leise stellen kann ist prima.
Auf AM jedoch ist der Ton bei "minimum Lautstärkeregler" immer noch zu laut.

Und generell, die maximale Lautstärke (Ohren zuhalten) ist schon nach ca. 40% Lautstärke-Regelweg erreicht.
Der Regler hat die angegebenen 1Mohm.
Da muss doch auch in der NF Endstufe irgendeine Regelung sein, und die greift nicht.
Kathodenelko 100uF an der EL41 gerade gewechselt, hatte keine Kapazität mehr.
Wo sind dort noch bestimmende Regelgrößen.

Grüsse

Hans
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3779
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1508
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 30.03.2010 - 21:19 Uhr  ·  #23
Hallo Hans,

zu laut?? Ja gibts denn sowas! Normalerweise kämpft man eher damit, dass so ein Radio zu leise läuft :-)

Nun, die Verstärkung der Röhren in der Endstufe dürfte kaum angestiegen sein.
Vielmehr fallen mir folgende Dinge ein:

- Loudness-Schaltung am Lautstärkeregler außer Betrieb. Das sind C94 und R32. Wenn du diesen Pfad auftrennst, muß das Gerät im ersten drittel des Lautstärkeregelbereiches deutlich lauter werden. Wird es das nicht: R32 oder C94 unterbrochen.
Oder aber Abgriff des LS-Reglers unterbrochen. Miss mal vom Abgriff gegen Masse. Da müßten so geschätzt 100 oder 200kOhm messbar sein.
- Gegenkopplung läuft nicht. Das ist der Pfad über R24/C83 ,...., R22 zum R10.
Entweder irgendetwas unterbrochen, oder irgendwas mach Masse kurzgeschlossen.
Test: R10 überbrücken. Gerät muß deutlich lauter werden.

Gruß
Bernhard
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 30.03.2010 - 21:21 Uhr  ·  #24
Hier nun der Endstufen Schaltplan:

[attachment=0]Metz 403WF_Endstufe_1.jpg[/attachment]
Anhänge an diesem Beitrag
 
Dateiname: Metz 403WF_Endstufe_1.jpg ( 91.82 KB )
Titel: Metz 403WF_Endstufe_1.jpg
Information:
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 30.03.2010 - 21:57 Uhr  ·  #25
Bernhard,

C94 und R32: nach Auftrennung deutlich lauter. R32 und C94 beide o.k.
Abgriff gegen Masse: zw. 40kohm und 50kohm.
Test: R10 überbrücken: Gerät wird deutlich lauter.
Gegenkopplung R24/C83 ,.., R22 zum R10: sieht anders aus.
Ist eine Abwandlung des 403, siehe Bild:
[attachment=0]Metz 403W-NF-Bassregler.JPG[/attachment]

Hans
Anhänge an diesem Beitrag
 
Dateiname: Metz 403W-NF-Bassregler.JPG ( 75.33 KB )
Titel: Metz 403W-NF-Bassregler.JPG
Information:
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3779
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1508
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 31.03.2010 - 10:55 Uhr  ·  #26
Hallo Hans,

das klingt aber so, als ob jetzt eigentlich alles in Ordnung wäre!
Sei doch froh, dass Gerät schön laut spielt :-)

Gibt es noch Meinungen von den Kollegen hier?

Gruß
Bernhard
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 31.03.2010 - 17:47 Uhr  ·  #27
Hallo Bernhard,

ich unternehme noch einen letzten Versuch:
Ich baue das Radio so hin, wie es im original Schaltbild gezeichnet ist.
Nur welchen Kondensator nehme ich für den C83 ? parallel zum R26 - 2kohm ?
Den Wert kann mann schlecht entziffern: 2,5uF oder 25uF oder ...???

Grüsse

Hans
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3779
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1508
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 01.04.2010 - 17:48 Uhr  ·  #28
Hallo Hans,

der Kondensator muß 2.5µF sein. 2.5µF und 2k parallel ergibt eine Zeitkonstante von 5ms.
Bei 25µF wären es 50ms. Und dann wäre die Wirkung für den Hörbereich nicht mehr wirklich da.
Außerdem wären 25µF ein Elko. Und es ist ein Folienkondensator eingezeichnet.

Probier es aus. Aber ich fürchte, dass die Wirkung nicht sooo extrem sein wird!

Gruß
Bernhard
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 03.04.2010 - 11:42 Uhr  ·  #29
Hallo Bernhard,

1.) Zustand nach Schaltplan hergestellt:
Es ist ein ständiges Brummen zu hören und die Endröhren EL41 werden verdammt heiß und glühen.
2.) Zustand nach Plan 403W mit der anderen Bassregelung wieder hergestellt:
Kein Brummen mehr und Endröhren glühen nicht mehr.

Nochmal der Test:
3.) R33 am Gitter abgelötet: Keine Musik, nur lautes Brummen.
R33 andere Seite am C93 abgelötet: Leiseres Brummen und leise Musik hörbar.
C93 an R33 abgelötet: Leises Brummen und gut hörbare Musik, ohne Bässe.
C93 am Lautstärkeregler abgelötet: Gleicher Effekt.
Wie ein Antennen-Effekt !
Kathodenelko geprüft = o.k.
Leitungs- und Bauteileverlegung ist übersichtlich und einwandfrei.
Kann das Demodulierte Signal viel zu groß sein ?
Gibt es einen Sendereffekt von irgendwoher!

Gruß

Hans
computermozart
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 54
Dabei seit: 02 / 2010
Karma: 0
Wissensstand: Radio- und Fernsehtechniker
Betreff:

Re: Metz 403WF Bauteile schwarz, verbrannt, nicht lesbar.

 · 
Gepostet: 09.04.2010 - 18:46 Uhr  ·  #30
Hallo Kollegen,

das Radio ist jetzt erst mal bei meinem Schwager.
Der will ein paar Messungen mit dem Oszillograf machen.

Außerdem, wenn man nach "Restlautstärke" bei Google sucht, findet man interessante Beiträge beim http://www.Radiomuseum.org.
So ein Problem hatten auch schon andere. Es könnte der Bereich um die EABC80 herum sein.

Grüsse

Hans
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Metz, 403WF, Bauteile, schwarz, verbrannt, lesbar