Das Elektronik-Portal
 

Nordmende Fidelio kein UKW empfang

xantia floh
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankreich
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 09.04.2006 - 11:36 Uhr  ·  #1
Hersteller: Nordmende
Typenbezeichnung: U30 oder in der Scheibe Parsifal 60
Chassi:

Vorhandene Messgeräte: Digital oder Analogvoltmeter
Schaltplan vorhanden: Nein
Dein Wissensstand: Grundwissen mit Reparaturerfahrung bei TV / HIFI / Video ...

Fehlerbeschreibung und Nachricht:
Hallo
Bin gerade bei einer Restauration eines Nordmende Fidelio für eine Freundin.Bei dem Radio Leuchtete nur das Licht und kahm sonst nix.
Etwas mit dem Multimeter gesucht und fand hinter dem Trafo ein Gleichrichter der auf der ausgangsseite nur 24V brachte.Ich messte bei meinem Saba W2,dort kahm die 220V Gleichstrom raus.Gleichrichter aus einem Schlacht radio raus und da rein und schon läuft es im M/K/L breich.

UKW aber immernoch ohne rauschen oder irgend ein mux.Röhre ECC 85 glüht,hab aber keine zum testen!
Wer kann mir Tips geben?

Gruß Floh
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3744
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1507
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 09.04.2006 - 19:57 Uhr  ·  #2
Hallo Floh,

wie heißt denn das gerät genau? parsifal oder fidelio? welche nummer dahinter?

also zunächst solltest du - vor allem falls das gerät öfter betrieben werden soll - den koppelkondensator vor der endröhre austauschen. der ist fast immer leck, so daß sowohl die endröhre (EL84) als auch der "neue" gleichrichter leiden.

danach solltest du mal alle betriebsspannungen und die spannungen an den röhren kontrollieren. also anoden und schirmgitterspannungen.
hauptbetriebsspannung ca. 260V, zweite betriebsspannung ca. 220V.
an den anoden der HF-röhren auch etwa 220V, an den schirmgitter ca. 50 - 80V.
falls das alles paßt, solltest du durch wackeln überprüfen, ob alle röhren gut kontakt in den röhrenfassungen haben.
auch die kontakte im tastensatz solltest du überprüfen.
gibt es geräusche, wenn du die tasten ganz durchdrückst?

eine ECC85 wird zwar oft schwach, aber daß sie gar nicht mehr geht, ist nach meiner erfahrung sehr, sehr selten.

ein defekt einer röhre ist natürlich ohne testweisen ersatz (oder ein röhrenprüfgerät) nicht wirklich zweifelsfrei festzustellen!

Gruß
Bernhard
xantia floh
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankreich
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 11.04.2006 - 09:06 Uhr  ·  #3
Hallo Berhard
Danke für die Tips!!
Hinten steht:Fidelio
T.Nr. U30/ F.N.9547

Ich werde den Koppelkond. mal suchen und tauschen.Ist es der 15 cm hohe und runde?Die Spannungen werde ich auch mal messen.Gleichrichter bekommt hohe Temperatur.Tastenfeld ist ok mit leichtem krachen(kontaktspray?).Röhren und Sockel sind alle sauber.

Gruß Floh
DAC324
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zellingen
Alter: 49
Beiträge: 87
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 11.04.2006 - 13:00 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von xantia floh
Hallo Berhard
Danke für die Tips!!
Hinten steht:Fidelio
T.Nr. U30/ F.N.9547

Ich werde den Koppelkond. mal suchen und tauschen.Ist es der 15 cm hohe und runde?


NEIN!!!

Das ist einer der Siebkondensatoren des Netzteils. Wenn das Gerät ansonsten funktioniert und nicht brummt, dann lass den in Ruhe.

Der angesprochene Koppelkondensator befindet sich auf der Unterseite des Chassis (dort wo viele kleine Bauteile scheinbar kreuz und quer verlötet sind) und führt direkt oder über einen Widerstand an das Steuergitter der EL84. Je nach Bauart ist es entweder ein beidseitig mit Teer verschlossenes Glasröhrchen oder ein in der Form an ein Kaubonbon erinnerndes Teil.

Wert und (wichtig!) Spannungsfestigkeit beim Tausch beachten!
Zitat

Die Spannungen werde ich auch mal messen.Gleichrichter bekommt hohe Temperatur.

Ist das eine Gleichrichterröhre oder ein so genannter Selengleichrichter (siehe Bild)?

Wenn es ein Selengleichrichter ist, kann man ihn z.B. durch eine 1N4007 ersetzen.
Dabei würde ich aber den Original-Gleichrichter im Gerät lassen, ihn nur einseitig von der Schaltung trennen und seine Funktion von der Siliziumdiode übernehmen lassen.
Zitat

Tastenfeld ist ok mit leichtem krachen(kontaktspray?).Röhren und Sockel sind alle sauber.

Mit dem Kontaktspray sehr sparsam umgehen. Besser ist Oszillin (gibts im Shop bei http://www.repdata.de) und ein Glashaarpinsel zum reinigen der Kontakte, wenn man rankommt.
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3744
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1507
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 11.04.2006 - 14:36 Uhr  ·  #5
Hallo,

in Radios der damaligen Zeit wurden eher folgende Arten von Selengleichrichtern verbaut (abbildungen nur ähnlich - was besseres hab ich in der eile nicht gefunden!):



oder:




ich würde aber keinesfalls den selengleichrichter einfach durch siliziumdioden ersetzen, da dann die betriebsspannung zu hoch wird, und die röhren geschädigt werden. wenn dann muß man mit einem zusätzlichen vorwiderstand arbeiten.

Gruß
Bernhard
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3744
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1507
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 11.04.2006 - 14:51 Uhr  ·  #6
Hallo!

hier eine typische, prinzipielle schaltung der endstufe aus radios dieser zeit:



rechts unten (bezeichnet mit 2x50µF), das ist der siebkondensator (hoher silberner metallbecher).
daneben der gleichrichter.
rechts neben der EABC80, etwa in der mitte des bildes, wo auch ~80V steht, da ist der erwähnte koppelkondensator (mit 10nF , 22nF bezeichnet).

... aber bezüglich UKW hilft uns das auch nicht weiter...

Gruß
Bernhard
xantia floh
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankreich
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 12.04.2006 - 23:07 Uhr  ·  #7
Hallo Bernhard
Der flache rechteck Gleichrichter ist der richtige.
Hatte den gleichen in einem Schlachtradio entnommen.
Über Ostern werde ich mir mal mit deinem Schaltplan das UKW Teil zur Brust nehmen.

Gruß Floh
[/img]
Bertl100
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: München
Beiträge: 3744
Dabei seit: 05 / 2005
Karma: 1507
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 14.04.2006 - 19:38 Uhr  ·  #8
... leider ist mein schaltplan nur im prinzip für die endstufe.
also nicht für den UKW-teil :-(

den schaltplan hatte ich eingestellt, damit du auch den berüchtigten (oben erwähnten) koppelkondensator findest, den du unbedingt wechseln solltest.

vielleicht hat ja röhrenradiofreak einen vollständigen schaltplan für den fidelio? bin nur nicht sicher, ob es der "ur-fidelio" von 1955/56 ist, oder doch was neueres!

allerdings ist es so, daß einem der schaltplan da oft nicht wirklich so viel hilft - zumindest nicht, wenn man einfach und schnell was finden will.
das einzige, was hilft sind die spannungsangaben.

halt uns mal auf dem laufenden, was du für anoden- und schirmgitterspannungen gemessen hast!

Achtung: Röhrengeräte arbeiten mit hohen spannungen!
also bitte absolute vorsicht beim arbeiten unter spannung!
wenn du wenig erfahrung hast am besten eine hand untern tisch!

Gruß
Bernhard
Luke
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hamburg
Beiträge: 846
Dabei seit: 11 / 2003
Karma: 1
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 14.04.2006 - 20:01 Uhr  ·  #9
ja wie Bernhard schon sagt, erst mal die Spannungen an den Röheren messen. Wenn das allos okay sein sollte, dann müssen wir ins Eingemachte

Grüße
Luke
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2321
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 16.04.2006 - 10:19 Uhr  ·  #10
Ich habe mehrere Fidelio-Schaltpläne, aber die Typennummer sagt mir nix.
Anhand der Röhrenbestückung und Ausstattung könnten wir das etwas eingrenzen. Ist im UKW-Teil eine ECC 85 oder zwei EC 92? Hat das Gerät Klangregister-Tasten (Bass, Sprache, Orchester, Solo, Jazz)?

Bei diesen Nordmende-Geräten habe ich, soweit ich mich erinnern kann, abgesehen von Röhrendefekten noch nie einen Fehler im UKW-Teil gehabt, der zum völligen Ausfall des UKW-Empfangs führt. Sehr häufig ist dagegen mangelhafte Kontaktgabe der Tasten die Ursache, besonders an dem Kontakt des UKW-Schiebers, der das Gitter 1 der ECH 81 zwischen UKW (ZF) und K/M/L (HF) umschaltet. Prüfung, ob es daran liegt, ist durch probeweises Überbrücken dieses Kontaktes möglich. Aber nicht mit dem Schraubendreher, weil dessen Kapazitäten zur Hand bzw. Umgebung den Ausgangskreis des UKW-Teils so stark verstimmen, dass der Empfang so gut wie weg ist.

Mit Kontaktspray kann man da nicht viel ausrichten. Dauerhaften Erfolg bringt nur das Demontieren und manuelle Reinigen. Nun kommt es darauf an, wie die Tastatur aufgebaut ist. Die Nordmende-Geräte ab Modelljahr 1956 haben einen zweiten Schieber für UKW, der an der Seite der Tastatur angebaut ist, wo die Aus-Taste sitzt. Diesen kriegt man relativ leicht demontiert. Bei den älteren Modellen wird es schwierig, denn man kommt an die Kontakte nicht ran (wie z.B. bei Siemens-Geräten) und kann den Schieber nicht rausziehen, ohne die Tastatur komplett auszubauen (wie z.B. bei Saba-Geräten).

Gruß, Lutz
xantia floh
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Frankreich
Beiträge: 4
Dabei seit: 04 / 2006
Karma: 0
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 18.04.2006 - 22:12 Uhr  ·  #11
Hallo Lutz
Also es ist das Gerät mit Bass /Sprache/Orchester/Solo/Jazz Tasten.
Der UKW Schieber sitzt seitlich neben den anderen und natürlich mit SCHRAUBENDREHER gebrückt.
Röhre ist die ECC85.Habe aber diese Woche kaum Zeit um Nachzuschauen und zu messen.geht erst nächste Woche weiter!

Gruß Floh
röhrenradiofreak
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2321
Dabei seit: 03 / 2005
Karma: 354
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Nordmende Fidelio kein UKW empfang

 · 
Gepostet: 20.04.2006 - 19:38 Uhr  ·  #12
OK, dann ist es nicht der erste Fidelio, sondern Modell 1956 oder später.
Was für eine Anzeigeröhre hat das Gerät? Rundes magisches Auge (EM 34) oder magisches Band (EM 84)? Ersteres wäre Modelljahr 1956 oder 57, letzteres ab 1958.
Ist auf den AM-Bereichen Empfang vorhanden? Die folgenden Tips gehen davon aus, dass wenigstens die stärksten AM-Sender zu hören sind. Ich gehe davon aus, dass Dir die Gefährlichkeit der im Gerät vorhandenen hohen Spannungen klar ist.
Rauscht das Gerät, wenn Du in Stellung UKW die Lautstärke aufdrehst?
Wenn nein, kontrolliere den zusätzlich an der Tastatur angebauten Schaltschieber, den ich Dir genannt habe.
Wenn ja, messe nach, ob an einem der Anschlüsse des UKW-Teils gut 200 V anliegen. Fehlen diese, liegt es wahrscheinlich an dem UKW-Schaltschieber der Tastatur, der (wenn man vor der Gerätefront steht) ganz hinten rechts liegt.
Stelle ein anderes UKW-Radio daneben, das auf eine freie Frequenz zwischen ca. 102 und 108 MHz abgestimmt ist. Wenn Du bei dem Nordmende-Radio die Senderwahl durchdrehst, muss bei einer um etwa 10,7 MHz tiefer eingestellten Frequenz das Rauschen verschwinden. In diesem Fall arbeitet zumindest der Oszillator des UKW-Teils. Wenn das nicht der Fall ist und Du eine Ersatzröhre des Typs ECC 85 hast bzw. besorgen kannst, tausche diese.

Viel Erfolg, Lutz
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Nordmende, Fidelio, UKW, empfang