Das Elektronik-Portal
 

Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

Kubax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

 · 
Gepostet: 03.01.2021 - 14:16 Uhr  ·  #1
Hersteller: Onkyo

Typenbezeichnung: TX-NR535

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Klackt, kein Display

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Ja, als PDF



Hi,

Aus macht der gewohntheit in englisch gepostet xD. Hier nochmal auf Deutsch....

Ich hab ein problem mit einem Onkyo TX-NR535 der sich nicht einschalten lässt.
Wenn man den Powerknopf drückt, klackt er nur einmal und nicht passiert. Das Display geht auch nicht an.

Wenn der Stromstecker zum AMP Board abgezogen ist (das from Trafo zum AMP Board) ODER ich das HDMI Board aus den Steckverbindungen des Vertikalen Board abziehe (und alle anderen Kabel angesteckt lasse) bootet das Gerät "ganz normal".

vProtect und iProtect liegen bei 0,5v gemessen durch die vias direkt neben dem CPU und dem Ground vom P9001 stecker. Das müsste soweit ich gefunden habe so korrekt sein.

Das Problem bleibt bestehen, selbst wenn das preAmp Board entfernt wird. Ich vermute das es entweder auf dem HDMI Board oder dem AMP Board liegt, kann aber keine offensichtlichen Probleme finden.

So langsam bin ich mit meinen kenntnissen am ende. Hat noch jemand eine Idee was ich prüfen kann?

Service Manual: https://elektrotanya.com/onkyo…nload.html
Kubax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display

 · 
Gepostet: 04.01.2021 - 13:10 Uhr  ·  #2
Jetzt bin ich ein bisschen weiter, aber noch mehr verwirrt ^^

Ich habe versucht die Power Transistoren zu messen ohne sie auszulöten, bekam aber nur komische werte. Also habe ich alle ausgelötet und habe sie einzeln gemessen.

Hier die Werte:
Code

1:

CE = OL
CB = 13m Ohm
BE = 13m Ohm
Diode Mode B+E- 0.57v, B+C- 0.57v alle anderen Kombinationen OL
2:

CE = OL
CB = 10m Ohm
BE = 11m Ohm
Diode Mode B-E+ 0.56v, B-C+ 0.56v alle anderen Kombinationen OL
3:

CE = OL
CB = 11m Ohm
BE = 11m Ohm
Diode Mode B+E- 0.56v, B+C- 0.56v alle anderen Kombinationen OL
4:

CE = OL
CB = 11.8m Ohm
BE = 12m Ohm
Diode Mode B-E+ 0.56v, B-C+ 0.56v alle anderen Kombinationen OL
5:

CE = OL
CB = 12.9m Ohm
BE = 12.9m Ohm
Diode Mode B+E- 0.58v, B+C- 0.58v alle anderen Kombinationen OL
6:

CE = OL
CB = 13m Ohm
BE = 13m Ohm
Diode Mode B-E+ 0.58v, B-C+ 0.58v alle anderen Kombinationen OL
7:

CE = OL
CB = 9.8m Ohm
BE = 9.8m Ohm
Diode Mode B+E- 0.54v, B+C- 0.55v alle anderen Kombinationen OL
8:

CE = OL
CB = 11.2m Ohm
BE = 11.5m Ohm
Diode Mode B-E+ 0.54v, B-C+ 0.54v alle anderen Kombinationen OL
9:

CE = OL
CB = 9.5m Ohm
BE = 9.5m Ohm
Diode Mode B+E- 0.54v, B+C- 0.54v alle anderen Kombinationen OL
10:

CE = OL
CB = 12.2m Ohm
BE = 12.5m Ohm
Diode Mode B-E+ 0.56v, B-C+ 0.56v alle anderen Kombinationen OL


Nachdem ich ohne die Transistoren getestet habe, hatte ich zumindest für einige sekunden normale anzeigen auf dem Display. (Nicht alle Boards angeschlossen)

Also habe ich jeden Transistor einzeln aufgelötet und erneut getestet (nach jedem Transistor ein test) um das Problem einzugrenzen. Zu meiner überraschung war das problem nicht das gleiche wie vorher.

Ich hab also alles komplett zusammen gebaut, und auch ein paar der Schrauben der Rückseite verschraubt, damit Ground auf allen Board richtig vorhanden ist.

Jetzt zeigt der Receiver die ersten 2 Power versuche "Check Speaker Wire" und zeigt dann wieder das gleiche problem wie im ersten Post. Nachdem man den Receiver Resettet lässt sich das genau so reproduzieren.

Jetzt hab ich zumindest etwas auf dem Display, weiß aber nicht mehr wo ich nun weiter schauen sollte.

Ich denke das, dass auslöten der Transistoren gleichzusetzen ist mit dem resetten des Receivers über CBL/SAT + Power. Hätte ich diese Kombination früher gekannt, hätte er das vermutlich von anfang an gemacht...

Achja, das Resetten des Receivers scheint nicht zu klappen, wenn der Pre AMP nicht verbaut ist. Da hatte ich erst vermutet das die Probleme auf dem Pre Amp liegen. Aber die Transistoren und Folien Kondensatoren sehen soweit gut aus, denke ich. (Folien Kondensatoren haben 4nF)
uli12us
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 534
Dabei seit: 03 / 2020
Karma: 3
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

 · 
Gepostet: 04.01.2021 - 17:57 Uhr  ·  #3
Das spricht für mich für irgendein niederohmig gewordenes Teil in beiden Karten. Übliche Verdächtige sind Halbleiter oder auch Kondensatoren.
Kubax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

 · 
Gepostet: 04.01.2021 - 18:15 Uhr  ·  #4
Das Problem hat sich schon wieder verändert..

Das ding treibt mich noch in den wahnsinn.

Ich hab es jetzt ein bisschen liegen gelassen, weil ich etwas anderes machen musste, und nachdem ich wieder geschaut habe, ist das problem wieder genau so wie im ersten beitrag.

Ich habe jetzt auf dem Amp Board alle 0,22 Ohm wiederstände durchgemessen. Alle haben 0,50 - 0,54 Ohm während sie eingelötet sind. Da es eher unwarscheinlich ist das alle ~10 Widerstände gleichzeitig mehr widerstand bekommen haben, gehe ich erstmal davon aus das es daran liegt das ich die nicht ausgelötet habe. Werde das aber heute spät Abends noch nachholen, da ich sowieso auf der Unterseite noch Widerstände messen will / muss.

Die 10k Ohm wiederstände lagen beide so um die 9 Ohm, also im rahmen würde ich sagen. Die Kondensatoren lagen bei entweder 0,13nF oder 0,50nF also auch entsprechend der schaltpläne.

Den pre AMP hab ich noch nicht entsprechend dem schaltplan durchgemessen. Das mache ich später noch.

EDIT: gerade eben ist er mit allem angeschlossen normal durch gebootet und auch angeblieben. Ich hab in bisschen mit FM und AM probiert und mit der Center box versucht zu schauen ob auch ton kommt, aber da ich keine Antenne habe und rauschen vermutlich unterdrückt wird, kam da nichts.

Nach ein paar sekunden hab ich alles abgeschaltet und einen elektischen geruch bemerkt. Die zwei Power Transistoren vom SL channel werden richtig heiß (nur die beiden). Es war zwar kein Kühlkörper angeschlossen, aber da auch keine box an SL angeschlossen war, dürfte da ja auch keine last gewesen sein.
Kubax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

 · 
Gepostet: 05.01.2021 - 19:33 Uhr  ·  #5
Ok, das Problem ist zumindest teilweise gelößt.

Das Problem liegt / lag vermutlich im SL bereich des Verschärker Boards. Die beiden Transistoren Q6063 und Q6053 waren die, welche sehr heiß worden, bis sie plötzlich nicht mehr heiß wurden...

Ich hab mit dem Multimeter dann die beiden Transistoren gemessen, und die waren plötzlich durchgehend. Also defekt.

Nach dem ich die beiden ausgelötet hatte, hat sich aber erstmal nicht viel geändert. Also hab ich mich auf dem Board auf die suche gemacht und bin nach einiger zeit darüber gestolpert das gar keine Spannung an den Sicherungen ankommt. Bei genauerem hinsehen waren diese durchgebrannt (vermutlich mit oder wegen den Transistoren).

Da ich leider keine 125V 10A sicherungen rum liegen hatte, hab ich jetzt übergangsweise 250V 5A Sicherungen eingebaut. Zumindest solange bis der ersatz ankommt.

Nach dem wechsel der Sicherungen konnte ich von meinem USB Stick auf Musik abspielen und hatte ton auf allen Kanälen, bis auf SL. Aber das war ja zu erwarten. Dürfte ohne die Transistoren auch schwer werden :D

Außerdem habe ich die beiden Transistoren bestellt (jeweils 3) um die auszutauschen und zu sehen ob das Problem wieder auftritt. Ich bezweifle das es nur die beiden Transistoren waren die defekt sind, aber ich hab dann ja genug ersatz um das einmal zu testen. Beim messen hab ich so jedenfalls im SL bereich keine defekten weiteren komponenten gefunden.

Ich melde mich auf jedenfall nochmal wenn die ersatzteile da sind, und ich sagen kann ob noch mehr kaput ist / war.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2869
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 215
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

 · 
Gepostet: 05.01.2021 - 19:48 Uhr  ·  #6
Hallo!
Na, wollen wir hoffen daß Du die Übeltäter gefunden hast...Endstufentransistoren sind ja gerne die üblichen Verdächtigen. Gerne auch mal "leckende" alte ElKos, (bei Röhrengeräten waren das immer auch noch die Papierkondensatoren...), also welche, die die Gleichspannungen nicht sauber abblocken sondern sie in dei nächste Stufe weiterschleppen.

Zu den Messungen
Zitat
alle 0,22 Ohm wiederstände durchgemessen. Alle haben 0,50 - 0,54 Ohm

Solche niedrigen Widerstandswerte kann ein normales Digital-Multimeter nicht genau messen.
Angenommen Du hast einen unteren Meßbereich von 19,99 Ohm und eine Genauigkeit für Widerstandsmessungen von 5%, die sich ja auf den Endwert des Meßbereichs beziehen (!), dann wären das schon mal fast 1 Ohm Ungenauigkeit...und das gilt für den kompletten Meßbereich! Also diese niedrigen Meßwerte immer mit Vorsicht genießen. Es gibt dafür spezielle Meßgeräte, z.B. um Erdungswiderstände genau zu erfassen, aber die hat man ja normalerwesie nicht zur Verfügung.
Kubax
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 09 / 2019
Karma: 0
Wissensstand: keine Angabe
Betreff:

Re: Onkyo TX-NR535 Klackt, kein Display (UPDATE: Check Speaker Wires)

 · 
Gepostet: 08.01.2021 - 18:51 Uhr  ·  #7
Hallo nochmal.

Heute mittag sind die Transistoren gekommen. Nachdem ich die beiden defekten ausgetauscht hatte funktionieren jetzt alle Kanäle wieder problemlos!

Also sind / waren scheinbar echt die Beiden Transistoren vorher schon defekt. Auch wenn sich mir dann nicht erschließt wieso ich die ohne Fehler messen konnte. Vllt. trat das Problem nur unter last auf.

Danke für eure Hilfe, und auch danke an Lötspitze für das klarstellen mit dem Multimeter. Ich hatte mir schon fast gedacht das es am Multimeter liegen dürfte. Auch wenn ich echt kein Billigteil hab (wenn auch kein Fluke oder so, aber zumindest ~120€)

Edit: ich kann den Titel leider nicht mehr editieren so wie es aussieht.
Falls jemand das sieht kann er gerne "Fixed: " Anhängen, bzw. davor schreiben.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Onkyo, TXNR535, Klackt, Display, UPDATE, Check, Speaker, Wires