Das Elektronik-Portal
 

Philips 28DC2670 Funken im Bildröhrenhals, BU508AL macht's n

Rocco11
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Philips 28DC2670 Funken im Bildröhrenhals, BU508AL macht's n

 · 
Gepostet: 04.02.2008 - 23:27 Uhr  ·  #1
Hersteller: Philips

Typenbezeichnung: 28DC2670

Chassi: D16-II

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Funken im Bildröhrenhals, BU508AL macht's nicht lange.

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter
Oszyloskop

Schaltbild vorhanden?:
Ja, in Papierform


Hi,

der Fernseher ist schon etwas älter. Vor mehreren Wochen fing es an, daß ich helle Geräusche aus dem Inneren hörte, - verbunden mit Zusammenbrüchen des Bildes. Ich konnte dann sporadische kleine Funkenüberschläge im Bildröhrenhals erkennen. Daher kam auch das Geräusch. Ich dachte dann an einen zeitweiligen Schluß Kathode-Heizfaden oder ähnliches.
Mit einem Bildröhren Meß- und Regeneriergerät konnte ich keinen Schluß feststelle. Ich regenerierte aber dann die Systeme der Bildröhre, da ich schon mal dabei war. Der Regeneriererfolg sah anzeigenmäßig zunächst ganz gut aus.

Nach der erneuten Inbetriebnahme funktionierte aber alles zunächst wie vor der Bildröhrenbehandlung. Die Funkenüberschläge waren immer noch da, - subjektiv beobachtet aber weniger geworden. Nach ein paar Tagen ging dann der Fernseher nur noch ganz kurz an und blieb dann aus. Keine LED-Bereitschaftsanzeige. Völlig tot. Ich stellte dann fest, daß der BU508AL der Zeilenendstufe Kurzschlüsse durch sämtliche Sperrschichten hatte. Ich tauschte ihn dann gegen ein neues Exemplar aus.

Nun lief der Fernseher wieder, allerdings mit etwas veränderter Bildwiedergabe. Es fehlte nun an Bildbreite, und auch etwas an Bildhöhe. Eine leichte O-W-Einschnürung war ebenfalls zu erkennen. Konvergenz, Bildschärfe, Farbreinheit, war Ok.
Während ich nun dabei war, die Fernbedienung wieder gangbar zu machen, um im Service-Mode die Einstellungen zu korrigieren, fiel plötzlich der grüne Farbauszug aus. Alles nur noch in Magenta. Da ich die Fernbedienung noch nicht betriebsbereit hatte, ließ ich das Gerät einige Stunden in diesem Zustand laufen.

Am nächsten Tag war nach dem Einschalten immer noch alles in Magenta. Kurz nachdem ich nun die Fernbedienung wieder klar hatte, kam wieder das endgültige Aus. Eine Messung ergab, daß der neue BU508 hinüber war.

Ich sollte vielleicht noch erwähnen, daß sich der Fernseher zwischendurch immer wieder mal abschaltete, und daß dann sämtliche LEDs auf der Vorderseite blinkten (RGB, TXT, Standby, Betrieb). Dies ließ sich nur durch Ziehen des Netzsteckers beheben. Danach konnte ich wieder einschalten und der "Magenta-Betrieb" konnte fortgesetzt werden.

Wie gehe ich nun weiter vor? Habe nochmals mit dem Bildröhrenmeßgerät kontrolliert, aber nichts feststellen können.
Von den BU508 habe ich noch 1 Stück da, - aber dann nix mehr. Ich habe nun Schiss, daß der mir nach kurzer Zeit erneut übern Jordan geht. Womöglich noch bevor ich ein paar aussagekräftige Messungen machen kann.

Hat jemand ein paar Tips?


Gruß

Rocco11
ES1 inspector
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 839
Dabei seit: 09 / 2007
Karma: 16
Betreff:

Re: Philips 28DC2670 Funken im Bildröhrenhals, BU508AL macht's n

 · 
Gepostet: 05.02.2008 - 08:13 Uhr  ·  #2
Hallo,
zuerst mal ein Lob für deinen ausführlichen Bericht.
Als erstes sollte erwähnt werden, dass das Gerät über 15 Jahre alt Ist.
Das bedeutet, wir haben Verschleißerscheinungen in allen Ebenen.
1. Die Bildröhre dürfte am Ende sein ( Deswegen auch die Spannungsüberschläge im inneren),
2. Das Netzteil sollte einer Elkokur unterzogen werden ( Betriebsspannung zu hoch oder zu niedrig, dadurch auch die falsche Bildgeometrie bzw. Größe),
3. Der Bereicht Netzteil und Ablenkung müsste komplett nachgelötet werden
4. Die Spannungsfesten Kondensatoren in der nähe des Zeilentrafos sollten überprüft werden (8.2nF, 390nF usw.)

Im angesicht dieser Arbeiten solltest du erwägen, ob sich eine Reparatur lohnt. Denn es könnten jederzeit andere Fehler auftreten ( Altersschwäche ) und das Bild dürfte auch relativ schlecht bleiben.

Wenn du weitere Hilfe benötigen solltest, meldest Du dich halt nochmal.
Viel Erfolg weiterhin !
Rocco11
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 14
Dabei seit: 02 / 2008
Karma: 0
Betreff:

Re: Philips 28DC2670 Funken im Bildröhrenhals, BU508AL macht's n

 · 
Gepostet: 12.02.2008 - 03:22 Uhr  ·  #3
Hallo ES 1 inspector,

ich habe inzwischen aufgegeben. Muß allerdings dazu sagen, daß ich auch nicht mehr viel gemacht habe.
Ich möchte aber noch sowas wie einen Abschlußbericht abgeben.

Der Fernseher ist sogar noch älter als die von Dir angenommenen 15 Jahre.
Im Diagnosemodus wird bei der Software das Erstellungsjahr 1989 angezeigt.

Nun zu den von Dir angeführten Punkten 1 - 4:

1.) Da hast Du sicher Recht. Ich habe intensive Recherchen im Internet betrieben. Immer wieder stieß ich auf die Info, daß bei Funken oder auch nur Fünkchen im Bildröhrenhals ein praktisch irreparabler Schaden vorliegt. Schade, denn ich hatte die Strahlströme mit dem Bildröhrenregeneriergerät (Model 467 von B+K Precision) wieder ganz gut hinbekommen. Schlüsse wurden keine angezeigt. Klar ist aber, daß im echten Betrieb noch andere Faktoren hinzukommen. Interessant wäre natürlich, was denn da nun tatsächlich in der Röhre passiert. Hat sich eine Verbindung gelöst? Sind vielleicht Ablagerungen des Kathodenmaterials an unglücklicher Stelle schuld? Hat Materialwanderung stattgefunden? Wird wohl nicht mehr zu klären sein.
Immerhin hat das Gerät so zwischen 30.000 und 50.000 Betriebsstunden. Kann ich in etwa errechnen.

2.) Das habe ich mir erspart. Die Betriebsspannung ließ sich noch einwandfrei auf die geforderten 141 Volt einstellen.

3.) Auch das habe ich mir erspart. Beide Bereiche haben zumindest einer optischen Überprüfung standgehalten.
Nachdem der neue BU508AF gestorben war, und ich nur noch 1 in Reserve hatte, da habe ich mir noch günstig einige Exemplare des Typs BU508DF beschafft. Dieser hat eine zusätzliche Dumperdiode integriert. Ist von der Leistung und von den sonstigen Daten her identisch. Ich bin dann aber nicht mehr dazugekommen diesen Transistor einzubauen und zu testen.

4.) Da habe ich nichts mehr gemacht. Was nützen mir alle Bemühungen, wenn mir am Ende dann doch wieder die Bildröhre einen Strich durch die Rechnung macht.

Ich habe mir einen neuen alten Philips gekauft. Es ist ein 28 ML 8800 IDTV Digital Scan. Etwa 8 Jahre alt. Den habe ich für etwas mehr als 100 Euro bekommen. Ist noch gut in Schuss. Wenn er noch 5 Jahre aushält, dann bin ich zufrieden. Mit den neuen Flachbildschirmen hab' ich's nicht so sehr.

Die Frage ist nun, ob ich mein Altgerät komplett entsorgen soll, oder ob sich noch was weiterverwenden (verkaufen) läßt. Ich meine mal gelesen zu haben, daß es das Digiboard nicht mehr von Philips als Ersatzteil geliefert wird. Das Chassis ist eines jeder "Doppeldecker" Ausführungen. Was meinst Du dazu?

Ok, - das war's dann.

Gruß

Rocco11
ES1 inspector
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 839
Dabei seit: 09 / 2007
Karma: 16
Betreff:

Re: Philips 28DC2670 Funken im Bildröhrenhals, BU508AL macht's n

 · 
Gepostet: 12.02.2008 - 07:50 Uhr  ·  #4
Hallo,
dein Bericht ist mal wieder sehr ausführlich und sehr schön zu lesen!
Meine Antworten fallen etwas knapp aus, Ich muss ja auch Arbeiten ( Philips Fernseher reparieren :-D )

Ich glaube kaum, dass Du mit deinem D16 noch irgendwas bekommst ( zu alt, keine Nachfrage an gebrauchten ET, im vergleich zu anderen Philips Geräten wurden weniger davon verkauft, wie auch 3A und 3D :scrambleup: Chassis).

Zitat geschrieben von Rocco11
Nachdem der neue BU508AF gestorben war, und ich nur noch 1 in Reserve hatte, da habe ich mir noch günstig einige Exemplare des Typs BU508DF beschafft.


Das geht natürlich gar nicht. Du kannst diese Transistoren nicht untereinander tauschen. Ein kleines D macht einen RIESIGEN UNTERSCHIED aus.

Zu deinem neuen Alten : das FL1.6 Chassis reparierte Ich schon 1994, ist sehr robust und hat viele Futures. Die Version 8805 hatte noch zusätzlich PIP. Ich besitze einen 25ML8805 und natürlich ist meiner noch nie kaputtgegangen :P

Viel Spass mit deinem " neuen alten " Philips........ und Du weißt ja, wenn mal was nicht lauft.....meldest dich halt nochmal :-D :-D :-D
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Philips, 28DC2670, Funken, Bildröhrenhals, BU508AL, machts