Das Elektronik-Portal
 

100 jahre garantie

von einem anderen Thema

Msdeljljjh
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dorsten(NRW)
Alter: 53
Beiträge: 88
Dabei seit: 09 / 2018
Karma: 19
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 28.07.2019 - 16:02 Uhr  ·  #1
Hallo Forum,

ich möchte hier meine Gedanken zu dem Thema:
Ab Post #21
weitführen, da es mit dem eigentlichen:
"Bosch Logixx 8 Waschmaschine schaltet sich einfach ab"
nichts mehr zu tun hat und auch mein Kommentar den USER nur enttäuschen würde, da es eigentlich keine Hilfe zu dem eigentlichen Thema ist.

Zuerst einmal möchte ich hier niemanden verletzen und weise darauf hin wie ich es sehe.
@1tft

Wie möchtest Du es umsetzen wenn es möglich wäre eine Garantie von 100 Jahren zu erbringen? Zuerst einmal stelle ich mir vor, wir fangen ab heute an, Elektrogeräte für alle Menschen zu bauen. Wie gesagt ich bin Laie:-). Wann hätten wir diese Geräte gebaut? . In 10-20 Jahren. Ab da haben jetzt alle Menschen z.B. eine Waschmaschine und die Jüngste ist gerade "geboren". Start war heute und meine habe ich gestern gekauft. Diese hat Garantie bis 2119. Die Jüngste ist 2039 fertig. Jetzt kommen die 80 Jahre noch. Das würde bedeuten das frühestens ab 2119 der Verkauf und die Produktion von neuen Geräten wieder anlaufen würde/dürfte, denn die haben ja noch alle mindestens zu diesem Zeitpunkt 80 Jahre Garantie. Ich glaube nicht das die Industrie all diese Arbeitskräfte halten könnte, wenn der Tag 28.07.2039 kommt.
In der Theorie ist es leicht zu erklären :"..das geht doch!", aber ich glaube ohne Verluste auf einer anderen Seite wie ich hier glaube das es Arbeitsplätze wären, ist es nicht.
Zudem vergessen wir Hobbyelektroniker zudem, dass wir uns bei unseren Reparaturen nicht selber bezahlen müssen.
Alleine zu erklären das IC kostet doch nur 10€ ist reiner Zauber. Sicher das Stimmt, es gibt mittlerweile viele Reparaturkit's für 10€ aber wir rechnen unsere Zeit nicht ein. Auf der einen Seite schreit jeder unter 15€ die Stunde gehe ich nicht arbeiten, zugleich muss der Chef auch etwas verdienen. Jetzt hast du dort eine Platine und sollst diese reparieren und fängst an 10€ das Teile, 39€ dein Stundensatz und die ungewissheit ob es danach überhaupt funktioniert. Also das Risiko ist einfach zu hoch. Besser wäre neu!. Anders ist es natürlich bei Elektronikreparaturen die speziell sind.
Na das wär's erst einmal, aber eines möchte ich noch loswerden.
Leider geben viele von euch das Alter und den Ort nicht an. Ich habe drei Kinder und fünf Enkel. Alle erklären mir was sie davon halten das so etwas passsiert mit unserem ganzen Elektroschrott. Nur komischer Weise kaufen sich alle von denen "fast" jedes Jahr ein neues Handy das irgendeinen Blödsinn mehr kann als das Vorherige. Da liegen in meinem Keller mehr Handy als gebrauchter Schrott rum, als das ich Waschmaschinenteile habe. Nein, da Schreit keiner von denen die müssen 100 Jahre halten:-) da wird einfach mal ebend ein neues gekauft und Opa/Papa rennt noch mit seinem Alcatel von 2007 rum!:-)
Nochmal das war nur einfach mal meine Meinung und ja ich schaue selber noch darauf das ich die Waschmaschine so kaufe, das ich mir vorher die Explosionszeihnungen runterlade und nachsehe welche Teile kann ich heute noch für die neue Waschmaschine gebrauchen. Heute z.B. hatte ich noch das Thema gelesen:
Ersatzteile
und gesehen das ich mindestens 2 von 3 Teile im Keller habe.

Somit wünsche ich euch Allen noch einen schönen Sonntag .
Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9470
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2776
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 28.07.2019 - 16:50 Uhr  ·  #2
Hallo Herbert,
ich stimme dir voll und ganz zu und kann beim Text von "1tft" nur den Kopf schütteln. Keine Lebenserfahrung und dafür eine riesengroße Ahnungslosigkeit kommen hier klar zum Ausdruck. Vom iQ will ich garnicht erst schreiben.
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 56
Beiträge: 5379
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 385
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 28.07.2019 - 17:29 Uhr  ·  #3
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1100
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 38
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 28.07.2019 - 19:10 Uhr  ·  #4
Hallo!
Ja, Danke auch von mir, ich hätte da beinahe auch "in den Beitrag ´rein" geantwortet.
Was es vielleicht noch zu bedenken gibt (ich habe über 30 Jahre in der Industrie Elektronik entwickelt):

1. Auch Elektronik "nutzt sich ab": Jedes Wärmespiel schwächt komplexe Verbindungen von Materialien und manche Materialien an sich. Speziell Leistungs-Halbleiter haben, technologisch bedingt, eine begrenzte Anzahl von Lastzyklen, das gleiche gilt, im Prinzip, für jede thermisch belastete Lötstelle. Aufheizen und Abkühlen sind aber nun einmal bei dem sporadischen Gebrauch von Haushaltsgegenständen der Normalfall.
Klar, alles abhängig vom Lastspiel, relativ zu den baulichen Möglichkeiten. Ein billiges Bauteil , wenn das unterdimensioniert ist, geht schneller kaputt, über die Kosten läßt sich die Lebensdauer in Grenzen beeinflussen.
2. Teile Altern: Kunststoffe geben ihre Weichmacher ab, Dichtungen an z.B. Elektrolydtkondensatoren werden undicht, thermische Belastungen lassen Kunststoffe platzen.
3. Ersatzteile/ Elektronik-Leiterkarten werden produziert, wenn die Massenfertigung der Geräte läuft, nur in seltenen Fällen produziert man später mal etwas nach. Da müßte der Bedarf enorm sein um Beschaffungs- und Einrichtungskosten vertretbar zu halten, d.h. daß noch ein verkaufbares (=Preis) Teil bei herauskommt.
5 In der Elektronikbranche sind, in jetzt immer kürzer werdenden Abständen, Teile überhaupt nicht mehr verfügbar. Die Nachfolger sind nicht zwangsweise ein 1:1 Ersatz für die ursprünglichen Teile. Damit ist es z.T. unmöglich, ein Original-Elektronik-Ersatzmodul herzustellen in einigen Jahren. Einen funktionellen Ersatz zu entwickeln für nur geringe Stückzahlen ist meist nicht wirtschaftlich.
6. Kosten: Für die Hersteller ist das Lager mit Ersatzteilen eine Anhäufung von "totem Kapital" mit ungewissem Erfolg, ob und wieviel davon überhaupt je benötigt und verkauft wird. Die Teile müssen gelagert, organisatorisch erfaßt, und, letztendlich an den finalen Lieferort transportiert werden, je nach Bedarf, Stück für Stück. Diese tatsächlich vorhandenen Kosten lassen sich die Hersteller bezahlen und das darf natürlich nicht mit den Kosten einer einzelnen, ausgefallenen Komponente gegengerechnet werden.
(Betriebswirtschaftler können darüber wahrscheinlcih ganze Bücher verfassen...)
7. Original-Ersatzteile werden mit Garantie verkauft, die auch ein Reparaturbetrieb gewähren muß auf seine Leistung. Die damit verbundenen Kosten sind mit zu berücksichtigen. Dazu kommt dann die Mehrwertsteuer...

Ich möchte hier nicht für irgendeinen Hersteller Stellung nehmen, aber die Verfügbarkeit für ein Ersatzteil, nach Jahren, hat eben seinen Preis.
Wenn Experten durch Austausch eines einzelnen Bauteils ein Gerät wieder zum Laufen bringen kann ist das doch super, darum unterstützt das Forum hier. Wer aber dann mal die investierte Arbeitszeit zusammenzählt und, wie ja oben schon richtig beschrieben, einen halbwegs vernünftigen Stundenlohn + Werkstatt- und -zeugkosten ansetzt sieht auch, daß die Preis-/Kosten-Lücke zwischen professioneller Reparatur und Neukauf z.T. klein ist. Für den Selbermacher zählt dann das gute Gewissen, evtl. geringe Ausgaben, und auch eine gewisse Genugtuung, es "wieder mal geschafft" zu haben.
Außerdem machte es ja auch vielen Freude, mir zumindest.
Msdeljljjh
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dorsten(NRW)
Alter: 53
Beiträge: 88
Dabei seit: 09 / 2018
Karma: 19
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

100 Jahre Garantie

 · 
Gepostet: 28.07.2019 - 21:12 Uhr  ·  #5
Hallo Forum,

@Lötspitze
Wissen die meisten (jungen) Menschen den eigentlich was Garantie bedeutet?.
Für mich bedeutet es, dass mir eigentlich erklärt wird das mein Gerät "ebend nicht" ewig hält und somit von einer lebenslangen Haltbarkeit nie die Rede war!!!!
Vor allem nicht bei diesen Teilen(Elektronik)

@ Forum zum Thema Thema im Post #25 ....bekommt auf die Artikel fast immer 100 Jahre Garantie.....

Jetzt nehmen wir einmal an Herr X möchte die 100 Jahre Garantie. Er kauft sich die Waschmaschine und jetzt kommt Tag Y und die Maschine hat im Leben Herrn X somit immer noch Garantie, da das durchschnittsalter des Menschen bei 80 Jahren liegt. Das erste Teil ist defekt und wird ausgetauscht. Nach einiger Zeit das nächste Teil und so geht es die nächsten 10 Jahre weiter. Alles über Garantie. Was Herr X nicht wissen will ist, das er eigentlich mittlerweile eine komplette aus NEUEN Ersatzteilen zusammengesetzte Waschmaschine dort stehen hat. Die Kosten für die Reparaturen liefen ja alle unter Garantie. Der Gewinner ist Herr X. Aber wir haben ja noch 80 Jahre und Herr X spart fleißig bei den nächsten 10 Maschinen. Wo sind denn jetzt die Teile die Herr X ersetzt bekommen hat. Die Menschen die für die Garantie arbeiten können nicht bezahlt werden. Garantie bedeutet auf keinen Fall das eine Maschine ewig hält. Es bedeutet das der Hersteller wohl oder übel bei einem Schaden diesen behebt und das bei uns jetzt dann 100 Jahre.
Herr X hat ja ein reines Gewissen denn er hat ja seit 80 Jahren die selbe Maschine obwohl er mittlerweile eher die gleichenMaschinen hatte.

Somit allen einen schönen Sonntag Abend aus Dorsten(NRW)
Gruß Herbert
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 16010
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3003
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 09:43 Uhr  ·  #6
Hallo Kollegen,

der User 1tft, hat sich doch nur das falsche Forum ausgewählt, weil der morgens zu den falschen Pillen gegriffen hat.
Er wollte wahrscheinlich das in einem Laberforum hinterlassen.
Das wird weiter gereicht → Admin

Gruß vom Schiffhexler

:-)

PS: "Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren.
Gerald
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Münster in Westfalen
Alter: 40
Beiträge: 3802
Dabei seit: 04 / 2003
Karma: 57
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 10:31 Uhr  ·  #7
Also eine "Lebenslange" Garantie gibt es nicht. Und schaut man sich Händler an die das gemacht haben / machen wir schnell klar was genau es heißt:

Tupperware
gibt 30 Jahre Garantie (auf Plastik) und stellt sich nach (nach eigener Erfahrung) bei der Rührschüssel (meiner Mutter) schon quer (gewerblicher Gebrauch). Ja, meine Mutter hatte für Ihre Enkel im Akord Kekse gebacken.

Lendsend hier heißt es
Zitat
Dafür bürgen wir mit unserer Zufriedenheitsgarantie: Beste Qualität. Garantiert. Heute, morgen, immer.
Oder anders gesagt, sollten Sie mit einem bei uns gekauften Artikel nicht 100% zufrieden sein, können Sie ihn jederzeit an uns zurückschicken.

Also zurückschicken geht wirklich. Aber repariert wiederbekommen oder Gutschrift. Klappt bei meinem Vater (80 Jahre) nicht mehr stattdessen:
Zitat
Ihre Bestellretoure weist eine stark erhöhte und überdurchschnittlich hohe Rücksendequote auf... Durch diese außergewöhnlich hohe Zahl an Rücksendungen entstehen uns hohe Kosten.Sollten wir keine Änderung in Ihrem Retouren-Verhalten sehen, behalten wir uns vor, Sie in Zukunft nicht mehr mit Katalogen und Waren zu beliefern.


Sicher gibt es noch viele weitere Erlebnisse der Forennutzer hier.

Halten wir fest, es kochen alle nur mit Wasser. Und wer der Marketing aussage "Lebenslagen Garantie" glaubt, ist wie wir oben sehen auf dem Holzweg.
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9470
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2776
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 11:16 Uhr  ·  #8
Die "lebenslange Garantie", wie z.B. bei Bosch/Siemens auf Wasserschäden trotz Aquastop (korrekte Installation vorausgesetzt) bezieht sich immer nur auf die Lebensdauer des jeweiligen Gerätes und nicht auf ein Menschenleben.
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 1100
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 38
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 12:18 Uhr  ·  #9
Hallo!
@havelmatte
Ja, das ist ja genau die Krux, wie ist die Lebensdauer eines Gerätes denn definiert? Schlimmstenfalls "...bis es kaputt geht..."? Gibt es Geräte, zu denen der Hersteller dazu eine Aussage trifft, wie z.B. Jahre oder Gebrauchszyklen (Waschvorgänge, Kaffee-Bezüge...) ?
"Garantie auf Lebensdauer"...vielleicht sollte man Marketing-Experten mal zu Details befragen :dizzy:
Msdeljljjh
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dorsten(NRW)
Alter: 53
Beiträge: 88
Dabei seit: 09 / 2018
Karma: 19
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

....nur auf die Lebensdauer....

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 12:23 Uhr  ·  #10
Hallo Schiffhexler, Gerald, havelmatte und Forum

@ havelmatte

worauf bezieht sich denn die Lebenslange Garantie und wie wird sie festgelegt. Ich lese immer etwas von 157kW/h im Jahr. Wenn ich jetzt festlege das meine Maschine für eine Wäsche 1kW/h braucht, habe ich einfach mal so gerechnet 157 Wäschen im Jahr. 157 / 52 Wochen sind ca. 3 Maschinen in der Woche. Alleine das ich hier Anfangs drei bis vier Maschinen hatte käme ich auf 365*3*1kW/h = 1095kW/h das geteilt durch die 157 festgelegten = ca. 7. Wenn nun die festgelegt Zeit auf 10 Jahre gelegt wird dürfte meine Garantie bei ca. 1,5 Jahren erloschen sein. Zum Glück gibts ja 2 Jahre und eine Versicherung :-). Somit meine Frage:"Wo ist bei mir der Denkfehler bei der ganzen Sache und welche Faktoren spielen für die Garantie eine Rolle, denn die 157kW/h als Anhaltspunkt zu verwenden ist wohl falsch.

@Gerald
ich stelle mir gerade vor wie deine Mutter die in Schlange stehenden Enkelkinder nacheinander die Kekse in den Mund schiebt und das erste sich immer wieder hinten anstellt. Ein ewiger Kreislauf :-)

Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9470
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2776
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: 100 jahre garantie

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 17:10 Uhr  ·  #11
Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Hier der originale Text:

"Aquastop-Garantie – nur für Geräte mit Aquastop®

Zusätzlich zu Gewährleistungsansprüchen gegen den Verkäufer aus dem Kaufvertrag und zusätzlich zu unserer Gerätegarantie leisten wir Ersatz zu folgenden Bedingungen:

1. Sollte durch einen Fehler unseres Aquastop-Systems ein Wasserschaden verursacht werden, so ersetzen wir Schäden privater Gebraucher.

2. Die Haftungsgarantie gilt für die Lebensdauer des Gerätes.

3. Voraussetzung des Garantieanspruches ist, dass das Gerät mit Aquastop fachgerecht entsprechend unserer Anleitung aufgestellt und angeschlossen ist; sie schließt auch die fachgerechte Aquastop-Verlängerung (Originalzubehör) mit ein.

Unsere Garantie erstreckt sich nicht auf defekte Zuleitungen oder Armaturen bis zum Aquastop-Anschluss am Wasserhahn.

4. Geräte mit Aquastop brauchen Sie grundsätzlich während des Betriebs nicht zu beaufsichtigen bzw. danach durch Schließen des Wasserhahns zu sichern.

Lediglich für den Fall einer längeren Abwesenheit von Ihrer Wohnung, z. B. bei einem mehrwöchigen Urlaub, ist der Wasserhahn zu schließen."

Für alle anderen Bauteile, wie Motor, Elektronik, Heizung usw. gilt nach wie vor die 2jährige Gewährleistung.
Msdeljljjh
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Dorsten(NRW)
Alter: 53
Beiträge: 88
Dabei seit: 09 / 2018
Karma: 19
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Danke

 · 
Gepostet: 29.07.2019 - 18:38 Uhr  ·  #12
Hallo havelmatte, Hallo Forum

Für mich ist dann dieses Thema geklärt und somit bedanke ich mich bei allen Beteiligten und wünsche euren Familien und euch noch eine schöne Woche.

Gruß aus Dorsten(NRW)
Herbert
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

100, jahre, garantie