Das Elektronik-Portal
 

Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

Sepsan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 16.07.2020 - 21:54 Uhr  ·  #1
Hersteller: Beko

Typenbezeichnung: WDW 85140

E-Nummer: 962014CN

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Waschtrockner geht nicht an

Meine Messgeräte::
Analog/Digital Voltmeter

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo zusammen,

unser Waschtrockner geht von heute auf morgen plötzlich nicht mehr an. Steckdose, Sicherung, etc. alles überprüft. Strom ist da. Wenn man den Stecker für einige Minuten zieht und dann wieder einsteckt, hört man für etwa eine Minute ein leises, periodisches Piepen. Einschalten kann man sie jedoch nicht. Hat denn jemand eine Idee wo ich mit der Fehlersuche beginnen könnte?

Vielen Dank und viele Grüße
Sepsan
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2343
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 144
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 17.07.2020 - 09:59 Uhr  ·  #2
Hallo!
In letzter Zeit häufen sich Meldungen über defekte Schaltnetzteile in Wasch- und Spülmaschinen.. das wäre also der erste Schritt, dort mal nachzuschauen...bei von Strom- und Wassernetz abgekoppelter Maschine! Evtl. schöne scharfe Bilder hier einstellen. Ein 7-beiniges IC LNK___ oder TNY___ ist gerne mal defekt, + Sicherungswiderstand, dazu.
Dann kann man auch mal durchmessen von den jeweiligen Netzstecker-Pins in die Maschine ´rein, ob da Durchgang ist bis zur Elektronik.
Gerade als Einsteiger: Nicht an der an das Stromnetz angeschlossenen Maschine messen, denn die Netzteile sind meist nicht isolierend aufgebaut, d.h. auch auf der "Niederspannungsseite" kann lebensgefährliches Potential gegen Erde anliegen, oder natürlich auch zwischen 2 Punkten der Schaltung.
Sepsan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 19.07.2020 - 13:24 Uhr  ·  #3
Danke für die schnelle Antwort! Hatte heute endlich Zeit mir den Kasten näher anzusehen. Anbei Bilder der Platine. Es ist auf jeden Fall ein Durchgang von den Kontakten in denen das Kabel unten links steckt (ich habe vermutet das ist der eingehende Strom) zur Platine oben hinter der Bedienleiste (ich vermute das meinstest du mit Elektronik?) vorhanden. Ich sollte meinen Stand jedoch wohl auf blutiger Anfänger ändern... hoffe die Messung war so korrekt. Außerdem war ein Durchgang beim Entstörfilter vorhanden.

Viele Grüße
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: DSCF6728_1mb.jpg ( 806.22 KB )
Titel:
Information:
Dateiname: DSCF6722_1mb.jpg ( 986.58 KB )
Titel:
Information:
Sepsan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 19.07.2020 - 16:03 Uhr  ·  #4
Ich habe mal die Dioden überprüft und tatsächlich ist die Diode D7 (links von D6, über TR1) kaputt. Im Diodentest des Multimeters zeigt sie in beide Richtungen 0.003 V an. Kann man denn daraus Rückschlüsse ziehen, ob noch weitere Bauteile kaputt sein könnten?

Viele Grüße
Sepsan
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2343
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 144
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 19.07.2020 - 18:24 Uhr  ·  #5
Hallo!
Hast Du die im ausgelötetet Zustanmd geprüft, also mindestens 1 Beinchen abgelötet? Kann sein, daß die niederohmig parallel zum Trafo liegt...und dann hast du die Trafowicklung vermessen.
Wenn "nein" dann nochmal nur die Diode messen, nicht die Schaltung in der sie steckt. Diese Diode speist C27 + die dort angeschlossene Schaltung. Hat diese Schaltung Kurzschluß, dann hast Du die Trafowicklung gemessen.
Also: Auslöten und Diode sowie auch die Impedant an der Kathode der Diode="+" C27 gegen Masse messen.
Sepsan
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 07 / 2020
Karma: 0
Wissensstand: Blutiger Anfänger
Betreff:

Re: Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 19.07.2020 - 18:48 Uhr  ·  #6
Huhu,

die Diode hatte ich direkt nachdem sie aufgefallen war an einem Beinchen abgelötet. Das Ergebnis war das gleiche. Bei der Widerstandsmessung der Diode zeigt das Multimeter in beide Richtungen 1 Ohm an.
Zum zweiten Teil deiner Aussage muss ich peinlicherweise gestehen, dass ich nicht ganz verstehe was du meinst mit "Impedant an der Kathode der Diode="+" C27 gegen Masse messen". Ich hoffe es macht dir nichts aus, es nochmal noch laienhafter zu erklären. Tut mir leid. :pensive_face:

Vielen Dank und viele Grüße
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2343
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 144
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Beko WDW 85140 Waschtrockner geht nicht an

 · 
Gepostet: 19.07.2020 - 20:04 Uhr  ·  #7
Hallo!
Impedanz sollte es heißen...das ist der komplexe Widerstand, wenn neben Widerständen auch Kondensatoren und Induktivitäten in der Schaltung vorhanden sind.
Hast du die Diode nun im "Ohm-Modus" oder im "Dioden-Modus" durchgemessen?
Wenn sie Durchgang in beiden Richtungenm hat ist sie defekt...und ließe sich für wenig Geld reparieren. Was steht denn drauf? Achtung, das ist sicherlich eine Schottky-Diode, nicht durch "irgendeine Diode" ersetzen!
Hast Du die von der Diode gespeiste Schaltung gemessen, d.h. Ohm-Messung über dem Kondensator und warten, bis sich die Messung stabilisiert hat (der Kondensator muß ja geladen werden durch den Meßstrom)?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Beko, WDW, 85140, Waschtrockner