Das Elektronik-Portal
 

Zanker TE1000 Heizelement

Olibarolli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 10:09 Uhr  ·  #1
Hersteller: Zanker

Typenbezeichnung: TE1000

E-Nummer: 913729641

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Heizelement

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein



Hallo an alle,

Meine Waschmaschine hängt in allen Hauptwaschprogrammen von 30-95° immer bei 45 min und wäscht dabei unendlich weiter.
Im Kaltwaschlauf läuft die problemlos durch. Ebenso im feinwaschprogramm (Wundersamerweise auch bei 60°, wird aber dabei nicht heiß)
Die Sonderprogramme Spülen, pumpen, schleudern laufen problemlos.

Ich vermute nun, dass es am heizelement liegt. Der Tausch wäre unkompliziert, leider ist es aber ein besonderer heizstab (siehe Foto) der nicht mehr zu bekommen ist.
Passen würde auch ein üblicher mit NTC, allerdings habe ich ja an der WaMa keinen extra NTC Anschluss gefunden.

Mir ist die bisherige Temperaturregelung nicht klar und weiß nun nicht, ob es trickst gibt, die Maschine mit den erhältlichen Heizstäben wieder flott zu bekommen.

Habt ihr einen Tipp dir mich?

Vielen Dank
Oli
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20210429_085106.jpg ( 398.19 KB )
Titel: Alter Heizstab
Information:
Dateiname: 20210427_091107.jpg ( 126.14 KB )
Titel: Typenschild
Information:
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2956
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 229
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 10:19 Uhr  ·  #2
Hallo!
Zitat
leider ist es schreibst ein besonderer heizstab ..
..
...was soll das bedeuten?
Ein nicht benutzter NTC eines Ersatz-Heizstabes wäre ja eigentlich nicht schlimm, wenn denn der Rest des Heizstabes stimmt: Leistung, Anschlüsse, Geometrie des Heizstabes und, speziell, der Halterung/Abdichtung.

Nur interessehalber: Dieser "Stab" am rechten Anschluß, geht der zum Erdanschluß?
Olibarolli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 11:37 Uhr  ·  #3
Ich vermute folgendes, ohne wirklich Ahnung zu haben:

Normal heizt der heizstab, bis der ntc am ste Steuerung Rückmeldung, das temp erreicht ist und der heizstab wird ausgeschaltet.

In meinem Fall scheint mir der kleine Stab sowas wie bimetal zu sein (sieht aus wie kupfer innen und an der Feder ist schon iwas angebrochen) der bei ner bestimmten temp die Stromzufuhr unterricht. Richtig logisch ist nur das aber nicht.


Zu deinem Vorschlag:
Installieren kann ich einen heizstab mit ntc. Nur kann ich den ntc dann nicht mit den Kabeln anschließen. Und ohne weiß die Maschine doch gar nicht, wann sie z.b. 60° erreicht hat, um aufzuhören mit dem heizen. Irgendeine Temperaturrückkopplung braucht es doch aber, oder?

Häng mal n Bild der Anschlüsse an.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20210429_112459.jpg ( 319.21 KB )
Titel:
Information:
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 17170
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3270
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 11:49 Uhr  ·  #4
Moin Olibarolli

…der nicht mehr zu bekommen ist.
Wer behauptet das, schau hier nach → Link

Gruß vom Schiffhexler

:-)

@ Kollege
Der PE, wird links an der 8mm sitzen.
Das Ding kenn ich auch nicht, aber sieht mit nach eine mech. Temp.– Auslösung aus.
Da müsste noch ein Deckel drauf sitzen (Schraubvorrichtung)

PS: Da war jemand schneller
Olibarolli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 13:03 Uhr  ·  #5
Cool. Vielen Dank. Ich habe immer nur die falschen angezeigt bekommen und auch mehrerer Ersatzteil Händler abgefragt.

Btw kannst du mir erklären, wie meine Zanker jetzt ihre Temperatur reguliert? Woher weiß sie denn wann sie aufhören muss zu heizen?
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2956
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 229
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 13:23 Uhr  ·  #6
Hallo!
Wenn das die einzigen Leitungen (PE-N-Phase) sind die zur Heizung gehen dann wird irgendwoanders ein Temepraturfühler in der Maschine verbaut sein. Kannst Du nach suchen, aber warum?
Dieser genannte Stab, der geht doch nirgendwo auf einen Schaltkontakt. die Anschlüsse der Flachstecker zum Heizelement sind fix, da ist nirgendwo ein Kontakt zur zuleitung zwischen. erst hatte ich auhc gedacht, daß das evtl. ein Übertemepratur-Schutzhalter sein könnte (ist ja nicht einstellbar entsprechend dem Waschprogramm).
Jetzt denke ich, daß das evtl. nur eine weitere Erdverbindung der Montageschelle zum Heizstab ist.
Heizende Haushaltsgeräte haben üblicherweise eine Temperaturerkennnung für die , meistens ja einstellbare, Betriebstemperatur. Damit es beim Fehler derselben nicht zum Brand kommt gibt es zusätzlich einen Übertemperaturschutz, meist eine nicht rückstellbare Temperatursicherung. Wo die bei Waschmaschinen ist weiß ich allerdings nicht.
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 17170
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3270
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 13:31 Uhr  ·  #7
In der Nähe von der Heizung sitzt ein NTC mit zwei Leitungen.
Das ist der Wärmefühler, der die Wassertemperatur zur Elektronik (EL) mitteilt.
Die EL schaltet dann die Heizung, nach der gewählten Temperatur ab und das Programm dann weiter.

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Miata3de
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 53
Dabei seit: 09 / 2020
Karma: 3
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 14:11 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Lötspitze

...
Damit es beim Fehler derselben nicht zum Brand kommt gibt es zusätzlich einen Übertemperaturschutz, meist eine nicht rückstellbare Temperatursicherung. Wo die bei Waschmaschinen ist weiß ich allerdings nicht.


Moin,
In den meisten fällen ist die nicht rückstellbare Temp.-sicherung in dem Heizstab selber verbaut, also sowas in der art der bekannten Übertemperatursicherungen in Diodenform.
Extern würde ja keinen Sinn machen, für den fall, das die heizung ohne Wasser angeschaltet wird und die sonstige Elektronik das nicht abfängt (klebendes Relais usw.)

LG
Miata
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 17170
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3270
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 14:41 Uhr  ·  #9
@ Lötspitze
Bild - Post #1, nach unten scollen → Heizung, Schmelzsicherung

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2956
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 229
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 14:41 Uhr  ·  #10
Danke,@Miata3de! Ja, das macht Sinn, ist aber natürlich nicht zu sehen.
Soweit mir bekannt ist das eine Vorschrift, eben so eine"letzte" Rettung, wenn die eigentlichen Steuerungs- und Regelkomponenten versagen. Dieser merkwürdig "Stab" ist das jedenfalls nicht.

Anm.: Ich sehe gerade den Link zu einem schönen Bild, Danke an @Schiffhexler!
Olibarolli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 16:32 Uhr  ·  #11
Vielen Dank dir das Teilen eures Wissens.

Ich mache mich noch mal auf die Suche nach dem NTC. Der alte Heizstab sieht ja noch nicht so übel aus , wenn der neue von ebay nächste Woche ankommt, dann kann es ja sein, dass es trotzdem nicht funzt weil der ntc das problem ist.
Und außerdem: benutze kein Haushaltsgerät, dass du nicht verstehst und reparieren kannst ;-)
Das wurmt mich natürlich jetzt.

Wenn ihr noch n Schaltplan oder Explosionszeichnung oder n link in petto habt, sag ich nicht nö.

Lieben Dank noch mal. Hab mal wieder einiges gelernt.
Olibarolli
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 04 / 2021
Karma: 0
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 16:42 Uhr  ·  #12
Das einzige, was ich gefunden habe, was in den Laugenbehälter geht (nur da macht ein ntc ja Sinn) und Kabel hat, seht ihr auf den Bildern.

Wobei mir nicht klar ist, wie man dieses Teil ausbaut. Scheint mir fest mit dem Gummi verbunden.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: 20210429_163533.jpg ( 521.83 KB )
Titel: NTC.?
Information:
Dateiname: 20210429_163623.jpg ( 300.75 KB )
Titel: Ntc?
Information:
Schiffhexler
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: OB/NRW
Beiträge: 17170
Dabei seit: 03 / 2006
Karma: 3270
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 16:53 Uhr  ·  #13
Das ist der NTC, lass den drin, der stört überhaupt nicht.
Wenn die Dichtung dabei platt geht, stehst du auf den Schlauch

Gruß vom Schiffhexler

:-)
Lötspitze
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Berlin
Beiträge: 2956
Dabei seit: 05 / 2011
Karma: 229
Wissensstand: Informationselektroniker
Betreff:

Re: Zanker TE1000 Heizelement

 · 
Gepostet: 29.04.2021 - 17:25 Uhr  ·  #14
Hallo!
Was ist denn nun mit der Heizung? Ist die nun defekt oder nicht? Wenn die durchgebrannt ist, warum beschäftigst Du Dich mit dem Thermofühler? Lass den so wie er ist, mal ohm´sch durchmessen (mit abgezogenen Leitungen!) kann aber nicht schaden.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Zanker, TE1000, Heizelement