Das Elektronik-Portal
 

Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

  • 1
  • 2
  • Seite 1 von 2
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 19.09.2015 - 20:16 Uhr  ·  #1
Hersteller: Siemens

Typenbezeichnung: Lady 45

E-Nummer: SR53203/04

kurze Fehlerbeschreibung (2-3 Worte): Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

Meine Messgeräte::
kein Messgerät

Schaltbild vorhanden?:
Nein


Hallo,

ich bin auf diesen Thread gestoßen, da ich mit meiner Lady 45 (Siemens Lady 45 SR53203) ein ähnliches Problem habe wie jenes, das hier diskutiert wurde: Sie scheint kein Wasser zu bekommen und spült nicht.

Habe mich zunächst durch verschiedene Forenbeiträge im WWW durchgelesen. Konnte aber leider bislang das Problem noch nicht lösen.

Habe das Sieb vom Aquastop gereinigt, welcher auch brummt, wenn man die Lady 45 einschaltet. Wasserzufuhr zum Aquastop funktioniert. Habe dann die linke Verkleidung (von vorne auf die Maschine gesehen) abgenommen und sehe das gleiche Bild wie der Threadstarter. Mir ist aber bspw. nicht klar, wie ich das [url=]hier [/url]angesprochene Auslaufventil ausbauen und reinigen kann. Wie bekomme ich dieses Ding überhaupt ab?

Wenn ich eine Spülgang einschalte, sehe ich nur ganz unten ein wenig Wasser in Bewegung. Aber das da an irgendeiner Stelle ein stärkerer Wasserzufluss zu beobachten wäre, kann ich nicht gerade behaupten. Im INNERN der Maschine kommt jedenfalls beim dreckigen Geschirr kein Wasser an.

Mir ist auch bislang unklar, wie man an die oft angesprochene Bodenwanne gelangen kann?
Über die abgebildete linke Verkleidung mit der Wassertasche ja offenbar nicht. Kommt man von VORNE an die Bodenwanne ran?
Ich frage danach, weil immer wieder zu lesen ist, dass ein SCHWIMMER/STOPPER in der Bodenwanne klemmen könnte.

Kann man den Aquastop zwecks Prüfung mal vom Schlauch der Lady 45 nehmen und letzteren direkt an den Wasserhahn klemmen, damit ich sehen kann, ob dann die Geschirrspülmaschine ebenfalls kein Wasser zieht oder gar dann funktioniert, was für einen defekten Aquastop sprechen würde?

Ganz oben auf dem von mir angehängten Foto sind dunkle Flecken im Innern. Könnten diese eine Rolle bei dem geschilderten Problem spielen?

Ebenfalls ganz oben führt ein durchsichtiger Schlauch in den Wassertaschenkomplex (ich meine damit das ganze Rückseitensystem, das auf dem Foto zu sehen ist). Wie gelangt man eigentlich an dessen Steckverbindung oben, um diese zu prüfen oder zu reinigen? Wenn ich das richtig verstanden habe, darf die rückseitige Einheit ja nicht auseinandergenommen werden.

Für weiterführende Hinweise wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
siemenstestit
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: P1040495-small2.jpg ( 84.43 KB )
Titel: Siemens Lady 45 SR53203 Rückseite
Information: Siemens Lady 45 SR53203 Rückseite
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 19.09.2015 - 21:23 Uhr  ·  #2
Hello back!

Um an die Bodenwanne zu gelangen, musst Du vorne unter der Klappe (am besten Möbelfront entfernen) das Blech und die Dämmung entfernen - siehst Du hier bei Explo #3 rechts unten das Blech #295494

Wenn Wasser in der Bodenwanne ist oder war, dann kann der Schwimmer klemmen, also "oben" hängen - und gibt den AS nicht frei!

Bevor Du an den Aquastopp (AS) rangehst, mache erstmal den Eimertest am nackten Eckventil (Wasserhahn in der Wand), wieviel Wasser kommt da raus, also wieviel Sekunden für 10l?
Und probiere auch das Eckventil auf 1/4, 1/2 und kurz vor voll, denn manchmal klemmen die Dinger erst bei "voll auf" wg. des eingebauten Rückflussverhinderers!

Wenn denn der AS okay ist und sich die Wassertasche (also das Plastedings über die gesamte linke Seite) überhaupt füllt, dann sehen wir weiter...

Wenn Du den AS umgehst, also direkt mit Scxhlauch vom Eckventil auf die Wassertasche (WT) dann füllt sich die WT unendlich, also mach das erstmal nicht.

Den AS kann man auch durchmessen oder testweise extern bestromen und in einen Eimer laufen lassen, aber ACHTUNG: Gefahr, denn Wasser und Strom sind keine Freunde!!!

So, nun schraube und probiere mal, dann sehen wir weiter - und Salz einfüllen kannste auch mal wieder!
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 20.09.2015 - 13:10 Uhr  ·  #3
Hallo Wombi,

herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Dich mit meinem Problem zu beschäftigen!

Ein paar Hinweise kann ich bereits geben:

1) In der Bodenwanne war kein Wasser.

2) Eimertest habe ich bisher nur "subjektiv" gemacht und den Zufluss aus dem Eckventil, an dem normalerweise der AS hängt, als sehr stark empfunden.
Werde das aber gleich mal zeitlich - wie von Dir angegeben - messen. Ebenso Deine Hinweise bzgl. des Eckventils (1/4, 1/2 und kurz vor voll aufdrehen).
Allerdings habe ich soeben festgestellt, dass sich 1/4, 1/2 usw. sehr schwer bemessen lassen, weil ich zig Drehungen machen muss, um von voll auf auf voll zu zu kommen.

3) Gestern hatte ich den kleinen, durchsichtigen Schlauch, der von oben in die Rückwand (Wassertaschenkomplex) hineingeht, abgenommen und reingepustet.
Außerdem überall hinten auf den Wassertaschenkomplex mal etwas fester mit der Faust draufgehauen.
Anschließend Spülprogramm eingestellt und auf einmal füllte sich die Wassertasche sehr SCHNELL mit Wasser und der Spülprozess begann.

Nachdem der o.a. Spülgang reibungslos abgelaufen war, hatte ich das Ganze erneut versucht, also wieder einen Spülgang gestartet.
Während zuvor das Wasser noch ruck-zuck in die Wassertasche eingelaufen war, stieg nun der Wasserpegel linksseitig in der Wassertasche nur sehr langsam.
Es dauert also recht lange (schätze mal ca. 8-10 Minuten), bis die Maschine die Wassertasche ausreichend gefüllt hat, damit die Lady 45 loslegen kann. Dann aber läuft sie auch normal/durch.

Leider hat sich dieser Zustand bis dato nicht verändert: Link die "Säule" in der Wassertasche steigt EXTREM langsam, wenn man die Maschine mit Spülgang startet bzw. auch beim Nachfüllen während des Spülens.

FRAGE:

Kann es denn sein, dass ein AS mal voll "durchschaltet" und dann mal wieder nicht? Also defekt ist, obwohl es gestern ja wie o.a. einmal sehr gut funktionierte?

Am liebsten würde ich das ganze Eckventil durch ein neues ersetzen. MUSS das ein Installateur machen, oder bekommt man das auch selbst hin? Dürfte bei abgestellter Wasserzufuhr doch eigentlich kein Hexenwerk sein, oder?

Bei teamhack wird auf das öfters vorkommende Problem in einer Anleitung eingegangen, dass beim Eckventil das Rückflussventil verkalkt. Habe die Schraubkappe abgezogen, frage mich aber nun, ob ich bei zugedrehtem Eckventil am Ventilteller rumwerkeln (Kalk entfernen, Feder ggf. entnehmen) oder die Hauptwasserzufuhr (bei uns im Keller für mehrere Wohnparteien) abgedreht werden müsste?

Ach ja: Muss man heutzutage immer noch Salz einfüllen, wenn man regelmäßig Kombitabs (Somat u.a.) nutzt?


Danke und nette Grüße
siemenstestit



Viele Grüße
testit
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9743
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2889
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 20.09.2015 - 17:22 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von siemenstestit

Ach ja: Muss man heutzutage immer noch Salz einfüllen, wenn man regelmäßig Kombitabs (Somat u.a.) nutzt


Ursache sind die Mehrfachtabs für dein Problem, lies das hier und halte dich daran.
verwendung-von-tabs-bei-geschirrspuelern--t30685.html

Die schwaze Stelle sollte gereinigt werden. Wenn das nicht auf Anhieb gelingt, dann geh folgendermassen vor. Schraube den Aquastopkasten auf und zeihe den dünnen durchsichtigen Schlauch ab. Dann Probelauf durchführen und anschließend das Gerät mit Maschinenpfleger durchlaufen lassen, ggf. mehrmals.
Keinesfalls die Wassertasche abschrauben - das wird nie mehr dicht.
http://www.siemens-home.de/spa…-section-3
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Si-Kammer.PNG ( 1 Byte )
Titel:
Information:
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 20.09.2015 - 18:12 Uhr  ·  #5
Zitat
Kann es denn sein, dass ein AS mal voll "durchschaltet" und dann mal wieder nicht? Also defekt ist, obwohl es gestern ja wie o.a. einmal sehr gut funktionierte?

JA!

Zitat
Am liebsten würde ich das ganze Eckventil durch ein neues ersetzen. MUSS das ein Installateur machen, oder bekommt man das auch selbst hin?


Kenne Deine handwerklichen Fähigkeiten nicht, aber wenn´s ne Mietwohnung ist, dann sollte das der Vermieter machen! Aus Versicherungsgründen sowieso ratsam, wenn man nicht im Keller wohnt... 8-)
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 20.09.2015 - 19:35 Uhr  ·  #6
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 20.09.2015 - 23:16 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von havelmatte

Die schwaze Stelle sollte gereinigt werden. Wenn das nicht auf Anhieb gelingt, dann geh folgendermassen vor. Schraube den Aquastopkasten auf und zeihe den dünnen durchsichtigen Schlauch ab. Dann Probelauf durchführen und anschließend das Gerät mit Maschinenpfleger durchlaufen lassen, ggf. mehrmals.
Keinesfalls die Wassertasche abschrauben - das wird nie mehr dicht.
http://www.siemens-home.de/spa…-section-3


Hallo havelmatte,

herzlichen Dank für Dein Posting und die Beschriftung des Fotos!

Du schreibst

Zitat
Die schwaze Stelle sollte gereinigt werden. Wenn das nicht auf Anhieb gelingt, dann geh folgendermassen vor.

WIE kann man diese schwarze Stelle denn sonst, also ohne den von Dir beschriebenen Weg über das Schlauchabziehen vom AS reinigen?

Weiter führst Du an:
Zitat
Schraube den Aquastopkasten auf und zeihe den dünnen durchsichtigen Schlauch ab. Dann Probelauf durchführen und anschließend das Gerät mit Maschinenpfleger durchlaufen lassen, ggf. mehrmals.


Ich hatte den AS schon gestern aufgeschraubt. Was ist denn die Funktion des durchsichtigen Schläuchleins?
Und welcher Maschinenpfleger empfiehlt sich für das von Dir beschriebene Vorhaben, die schwarze Stelle wegzubekommen? Der Maschinenpfleger wird aber wohl eher nicht die Wassertasche reinigen, da er lt. Aussagen, die ich im WWW gefunden hatte, dort nicht hineingelange, es sei denn, man gäbe den Maschinenreiniger in den Zulaufschlauch der Wassertasche. Oder ist das nicht korrekt?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass letztlich nach dem von Dir beschriebenen Procedere das dünne Schläuchlein wieder auf den AS drauf muss?

Wie schnell müsste sich eigentlich ganz links in der Wassertasche die Säule mit Wasser füllen, wenn die Geschirrspülmaschine "normal" Wasser zieht?

Herzlichen Dank und viele Grüße
siemenstestit
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 20.09.2015 - 23:23 Uhr  ·  #8
Hallo Wombi!

Vielen Dank für Deine vorstehenden Erläuterungen und den Link zum AS-Dokument.

Du gehst offensichtlich von einem nicht mehr korrekt funktionierenden AS aus.
Spricht etwas gegen einen kompatiblen Reparaturset?
Jener ist ja bereits zwischen 20,-- bis 40,-- EUR erhältlich.

Ich habe übrigens den EIMERTEST - wie von Dir vorgeschlagen - gemacht:
Es hat etwas 35 Sekunden gedauert, bis die 10 Liter über das geöffnete Eckventil im Eimer waren.


Viele Grüße
siemenstestit
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9743
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2889
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 21.09.2015 - 10:50 Uhr  ·  #9
Hallo siemenstestit,
gehe doch erstmal meinen Vorschlägen nach und teile uns dann die Ergebnisse mit, sonst kommen wir hier nicht weiter.
Dein Eckventil ist i.O.
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 21.09.2015 - 11:09 Uhr  ·  #10
Hallo Havelmatte,

um Deine Vorschläge befolgen zu können, bräuchte ich aber m.E. noch Antworten auf meinen o.a. Verständnisfragen, u.a. bspw. zu Deiner Aussage
Zitat

"Die schwaze Stelle sollte gereinigt werden. Wenn das nicht auf Anhieb gelingt, dann geh folgendermassen vor. "


Mir ist nicht klar, wie man die schwarze Stelle zu reinigen versuchen soll, bevor man alternativ "folgendermaßen" vorgehen soll (Maschinenreiniger).

Viele Grüße
siemenstestit
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 21.09.2015 - 14:08 Uhr  ·  #11
Hallo!

Weiß hier vielleicht ein anderes Community Mitglied, wie man die o.a. besagte schwarze Stelle üblicherweise zu reinigen versucht, bevor man die von havelmatte vorgeschlagene alternative Methode probiert?

EDIT:
Nachdem nun leider kein Hinweis mehr kam, wie die "schwarze Stelle" in der Wassertasche alternativ gereinigt werden kann und ich im WWW nur den Hinweis fand, dass das wohl schon jd. durch das Bohren eines kleinen Loches in die Wassertasche am schwarzen Fleck und Einfüllen eines Entfetters mit anschließendem Verschließend des Loches gelöst hat, scheint mir diese Variante zu gefährlich.

Daher habe ich nun Siemens-Maschinenreiniger (Pulver) gekauft und wie angegeben in den GS eingefüllt.
Werde das heute wiederholen und berichten.

Danke und viele Grüße
siemenstestit
havelmatte
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Beiträge: 9743
Dabei seit: 03 / 2007
Karma: 2889
Wissensstand: Elektriker
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 22.09.2015 - 11:58 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von siemenstestit

Weiß hier vielleicht ein anderes Community Mitglied, wie man die o.a. besagte schwarze Stelle üblicherweise zu reinigen versucht, bevor man die von havelmatte vorgeschlagene alternative Methode probiert?

Da du zu mir kein Vertrauen hast, bin ich mal hier aus diesem Thema raus.
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 22.09.2015 - 14:12 Uhr  ·  #13
Die Reinigung der SI-Kammer wird hierdrin erläutert und darin erkennt man prima die SI-Kammer, die schwarze Stelle und auf der Rückseite die Schläuche, wo die Nr. 2 je Modelljahr zum AS gehen kann, und diesen blockieren kann, bzw. das pneumatische Plöpp-Ventil; und deswegen schrieb Havelmatte von Schlauch am AS mal weglassen und Probelauf, gell?
siemenstestit
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 19
Dabei seit: 09 / 2015
Karma: 0
Wissensstand: Einsteiger
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 26.09.2015 - 14:00 Uhr  ·  #14
@Havelmatte:

Ich bin für gewöhnlich kein Freund solch deutlicher Worte, wie sie nun ob Deines vorangegangenen Postings folgen müssen: Ich frage mich wirklich, ob Du Dich bewußt naiv stellst oder in der Tat nicht in der Lage bist, Deine eigenen Sätze zu analysieren?

Wenn hier jemand wie ich Hilfe sucht und dann folgende Handlungsempfehlung

Zitat
"Die schwaze Stelle sollte gereinigt werden. Wenn das nicht auf Anhieb gelingt, dann geh folgendermassen vor. "


von Dir erhält, stellt sich dem unbedarften Hilfesuchenden doch zwingend die Frage, WIE er die schwarze Stelle reinigen soll, bevor er "folgendermassen" vorgeht, wenn ihm diese Reinigung nicht auf Anhieb gelingt.

Wie grotesk ist es, festzustellen, dass die schwarze Stelle gereinigt werden sollte, ohne ihm gleichzeitig zu erklären, WIE er das bewerkstelligen soll?
ERST DANN, wenn dieser von Dir nicht näher spezifizierte Problemlösungsweg, die schwarze Stelle zu reinigen, fehlschlägt, propagierst Du eine weitere Vorgehensweise mit Maschinenreiniger.

Die Tatsache, dass sich nicht jeder mit Geschirrspülern so gut auskennt wie Du, sollte Dich nicht zu der Annahme verleiten, dass jeder Hilfesuchende hier mente captus ist.

Hättest Du einfach geschrieben "Geh folgendermaßen vor ..." und das "Die schwarze Stelle sollte gereinigt werden, wenn das nicht auf Anhieb gelingt .." weggelassen, wäre es hier überhaupt nicht zu weiteren Missverständnissen gekommen. Das hat nichts mit fehlendem Vertrauen in Dein Knowhow zu tun, sondern einfach damit, dass Du etwas empfiehlst, ohne zu erklären, wie es funktioniert.


Viele Grüße
siemenstestit
wombi - ladyplus45
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 6176
Dabei seit: 02 / 2015
Karma: 458
Wissensstand: Bastler mit Reparaturerfahrung
Betreff:

Re: Siemens Lady 45 Kein Spülwasser oder zieht kein Wasser

 · 
Gepostet: 26.09.2015 - 15:29 Uhr  ·  #15
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Tags für dieses Thema

Siemens, Lady, Kein, Spülwasser, zieht, Wasser